Schmerzen beim Pipi machen...was kann das sein?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von angelinchen 10.03.11 - 18:34 Uhr

Hallo
meine Tochter hat seit heute Schmerzen beim Wasser lassen. Sie sagt, es tut aussen weh, nicht innen drin...Sie hat sonst keinerlei Beschwerden, also keine Bauchschmerzen oder sowas. Sonst hätt ich auf ne Blasenentzündung getippt.
Wenn ich ihre Scheide anschau, is des schon recht rot, aber auch nicht wirklich auffälliger als sonst. Es ist auch nix weissliches zu sehen, was auf nen Pilz hindeuten würde.
Was mit allerdings aufgefallen ist, ist dass sie öfter als sonst aufs Klo geht, und heut auch eingepieselt hat, was sonst eig. nie passiert.
Im Kindergarten war diese Woche nur wenig los, so dass sie zum Mittagsschlaf am Montag bei ner anderen Erzieherin war, die sie wohl mit ihrer Art so eingeschüchtert hatte, dass sie sich nicht traute zu fragen, ob sie aufs Klo kann. Dan ist sie eingeschlafen und hat natürlich eingepieselt. Danach war ich noch 2 Stunden mit den Kids aufm Spielplatz...kann also auch sein, dass sich das dadurch einfach entzündet hat???

War heut in der Apo und hab ihr so ne Creme besorgt, mit Zink, die stinkt ziemlich nach altem Fisch...

Blasenentzündung äussert sich doch so nicht, oder doch?

LG Anja

Beitrag von schnee-weisschen 10.03.11 - 18:37 Uhr

Hey,

doch.
Vermehrter Harndrang und beim Pinkeln das Gefühl, dass es am Harnröhren-Eingang schmerzt.
Bauchweh hat man im Normalfall gar nicht, nur ein Druckgefühl, oder ein leichtes Pieksen.

Sie braucht ganz sicher ne Antibiose.
Auch, dass sie eingenässt hat, spricht eindeutig für nen Harnwegsinfekt.
Du musst zum Kinderarzt mit ihr, die Salbe wird nix bringen.

Gute Besserung und LG.

sw

Beitrag von grinsekatze85 10.03.11 - 18:46 Uhr

Hallo!

Ich würde mit ihr aufjedenfall zum KiA!
Einnässen, vermehrter Harndrang und gerötete Scheide, sind denke ich doch schon Anzeichen in Richtung Harninfekt!!

Man denkt immer, man muss bei einer Blasenentzündung Schmerzen haben, ist aber nicht so.
Ich selber habe öfters schon Blasentzündungen gehabt und es germerkt als ich dadurch einen Pilz bekommen habe, zur FA und ich war total erstaunt als sie nach dem Pipitest meinte, akute Blasenentzündung.#schock
Hatte keinerlei Schmerzen noch nichtmal ein brennen beim Wasserlassen.

LG
grinse#katze

Beitrag von cherry19.. 10.03.11 - 18:48 Uhr

Wenn die Schmerzen hauptsächlich beim Wasserlassen sind, sie vermehrt auf die Toilette muss und auch eingenässt hat, sind das doch mE eindeutig Anzeichen einer Blasenentzündung. Geh heut noch mit ihr zum Arzt, denn aus eigener Erfahrung weiß ich, wie SCHNELL so ein Harnwegsinfekt kaum zum Aushalten wird. Eben noch gedacht, ach sooo wild is es nicht und es reicht Montag zum Arzt zu gehen (wollte die 10 EUR nicht unbedingt ausgeben): Nach Drei Stunden war viel Blut beim Wasserlassen dabei und ich dacht, ich machs Letzte auf der Toilette.
Ich würd sie Anziehen und gehen.

Gute Besserung
Janine

Beitrag von andrea-27 10.03.11 - 18:51 Uhr

Hallo,

würde auch auf Blasenentzündung tippen. Hatte das als Kind und Heranwachsende selbst oft genug. Es brennt höllisch und da rennt man ständig auf die Toilette und dann kommt nur einziger Tropfen. Aber man hatte das Gefühl als wenn man gleich alles komplett nass macht.:-[

Kann mich noch sehr gut an die schmerzen erinnern Kamille sitzbad kann ein wenig lindern.#klee

Ansonsten zum Kinderarzt.

LG
andrea-27#winke

Beitrag von angelinchen 10.03.11 - 19:34 Uhr

Hallo
also, wenn sie geht, dann kommt schon richtig was raus bei, also sie pieselt ganz "normal". sie geht halt etwas öfter als sonst...
Hm.

Ich warte mal bis morgen ab. Kann auch vom lange Fahrrad fahren gestern kommen, sie is des ja gar nicht gewohnt.

LG Anja

Beitrag von katile 10.03.11 - 20:11 Uhr

hallo,

also du bist ja die gelassenheit in person#zitter

"Ich warte mal bis morgen ab. Kann auch vom lange Fahrrad fahren gestern kommen, sie is des ja gar nicht gewohnt. "

sorry,aber das kann doch nicht dein ernst sein?falls sie wirklich einen harnwegsinfekt haben SOLLTE(ich wünsche es ihr nicht),gehört das sofort behandelt,weisst du,wie schnell sich bakterien vermehren?
wie auch immer,ich hoffe,du schnappst dir dein kind und lässt es ordentlich untersuchen.also leute gibts..

Beitrag von angelinchen 10.03.11 - 21:07 Uhr

hallo
nu komm mal runter! doch das ist mein Ernst, denn sie war vorhin nochmal Pipi machen und es tat ihr nicht mehr weh. Ich hatte ihr heute nachmittag die Creme zweimal drauf gemacht, und vorhin beim Nachtwindel anziehen nochmal.
Ich denke schon, dass ich als Mutter entscheiden kann, wann etwas so schlimm ist, dass ich meinem Kind abends eine 1-stündige Fahrt, ggf. noch 2-3 Stunden warten und eine 1-stündige Rückfahrt zumute...Morgen früh um 8 stehe ich mit ihr beim Kinderarzt auf der Matte und lass es klären...

LG Anja

Beitrag von katile 10.03.11 - 21:31 Uhr

nun,wenn du meinst,das als mutter entscheiden zu können,warum fragst du dann im forum nach meinungen?!verstehe ich nicht ganz,zumal es sich nicht um nen schnupfen handelt,sondern um eine evtl.blasenentzündung,die leider schnell ausufern kann-und das sind mal richtige schmerzen,die ich meinem kind nicht zumuten wollen würde(war das jetzt deutsch#schein).
kam blöd rüber von mir,ich wollte dich nicht anmachen,weiss aber,wie schlimm ne blasenentzündung ist.
jedenfalls gute besserung für deine kleine!
gruß kati

Beitrag von angelinchen 10.03.11 - 21:54 Uhr

is doch kein Thema, ich nehms dir nicht übel. Ich selber hatte zum Glück noch nie ne Blasenentzündung. daher fragte ich hier, ob das dennoch Anzeichen sein könnten.
allerdings wäre ich natürlich ohne dieses Posting nicht daruf gekommen, dass sie sich wohl gestern beim Fahrrad fahren aufgescheuert hatte. Denn ansonsten hätte sie ja sicher trotz der Creme heut nachmittag vorhin noch immer Schmerzen gehabt...und das war eben nicht der Fall.

wie auch immer, ich geh dennoch morgen mit ihr zum KiA da ich des vorm WE def. ausschliessen lassen will...

Gruss. Anja

Beitrag von angelinchen 10.03.11 - 19:20 Uhr

Ok, danke euch für die schnellen Antworten!

Dann geh ich morgen früh gleich mit ihr zum Kinderarzt. Heute werd ich nimmer los, denn um die Zeit kann man hier nur ins Kinderkrankenhaus fahren, das ist mehr als 1 Stunde entfernt...
Ich denke, das hat schon bis morgen früh Zeit, dann steh ich um 8 direkt beim Arzt mit ihr...

LG und schönen Abend
Anja

Beitrag von nudelmaus27 10.03.11 - 19:23 Uhr

Hallo!

Meine Tochter klagt auch ab und an über "heiße Puller" ;-) wie sie es nennt.

Gebe dir einen guten Rat, wenn sie sich nicht irgendwo gerieben haben kann also z. B. ne Zeit lang Rad oder Laufrad gefahren ist, dann würde ich an deiner Stelle nen Arzt aufsuchen.

Ich hatte leider schon selbst mal das Vergnügen #heul einer Blasenentzündung (erste Anzeichen vermehrter Harndrang, dann Brennen beim Pullern und schließlich Blut im Urin) und bin leider bissel spät zum Arzt bzw. der Arzt hat es auch noch als nicht vorhanden abgetan und am Ende hatte ich auch noch ne Nierenbeckenentzündung dazu. Glaube mir es ist mindestens 10 Jahre her und ich kann mich LEIDER noch dran erinnern wie fies weh das tat.

Lieben Gruß und alles Gute,
Nudelmaus

Beitrag von angelinchen 10.03.11 - 19:32 Uhr

Hallo
jetzt wo du es sagst, sie ist gestern nachmittag das erste Mal seit Ewigkeiten Fahrrad gefahren. Da sagte sie dann nach 1 Stunde auch, dass ihr unten alles weh tut. sie ist aber dennoch immer weiter gefahren.

Kann natürlich auch daher kommen.

LG Anja

Beitrag von nudelmaus27 10.03.11 - 19:37 Uhr

Hmm meine Tochter hat es mal so übertrieben mit Rad fahren, dass ich sie quasi mit Gewalt aufs Klo ziehen musste und ihre Hand gehalten hat, während sie jämmerlich heulend gepullert hat.

Nach 2 Tagen gings dann wieder. Also von daher...

Wenns morgen nicht deutlich besser ist, geh aber lieber zum Arzt!

LG, Nudelmaus

Beitrag von angelinchen 10.03.11 - 21:11 Uhr

ich geh so und so morgen zum Kinderarzt!
sie hatte heut 2x die Creme drauf bekommen, und es ging ihr beim pieseln vorm schlafen gehen viel viel besser, sie meinte, dass es ja gar nicht mehr weh tut und war sichtlich erleichtert.

LG Anja

Beitrag von picco_brujita 10.03.11 - 20:15 Uhr

meine tochter hatte sowas als sie 2 jahre alt war ganz schlimm im urlaub in griechenland. das war ein terz, das kann ich dir sagen.... ab mit ihr ins krankenhaus - der urin wurde untersucht und sogar eine kultur angelegt - aber alles ohne befund. ich hab mir damals zwar ihre scheide angesehen aber mir viel auf den ersten blick auch nichts auf. erst als sie nach dem krankenhaus besuch wieder aufs kloo ging und dermaßen brüllte vor schmerzen hab ich nochmal genauer hin gesehen und dabei entdeckt, das sie einen ganz feinen riss hatte. das brennt natürlich wie die hölle wenn urin hin kommt. ich weis noch wir hatten das thema damals über mehrere wochen hinweg immer wieder mal und als wir vom urlaub zurück nach deutschland kamen bin ich beim nächsten mal doch zu meiner gyn mit ihr gegangen. die hat damals eine antibiotika haltige salbe aufgeschrieben und nur mit der ging es endlich dauerhaft weg.

als tipp im moment kann ich dir erst mal aber jenen geben; schmier sie richtig dick mit ner zinksalbe ein und mach puder drauf. dann brennt es beim wasserlassen nicht mehr (wenn es eben keine blasenentzündung sein sollte) da die zinkcreme und der puder ein durchdringen des urins an die entzündete stelle verhindern.
das hat meiner maus damals immer geholfen und sie konnte wieder '"normal" aufs wc gehen.

lg und gute besserung

brujita

Beitrag von angelinchen 10.03.11 - 21:15 Uhr

Danke dir!
dank einer anderen Posterin hier ist mir aufgefallen, dass sie gestern das erste Mal seit Ewigkeiten Fahrrad (mit Stützen) gefahren ist, sicher 1,5 Stunden lang. Sie meinte nach 1 Stunde schon, ihr tut es unten weh, sie wollte aber dennoch weiter fahren. Und das Ganze nur in Strumpfhose mit Rock...da kann sie sich auch aufgerieben haben.

Ich war heut nachmittag eh in ner Apotheke und habe mir so ne Zinksalbe geholt (die stinkt echt eklig, ist wohl auch Lebertran oder so drinne), und nach 2 Mal draufschmieren heut nachmittag ist sie vorhin vorm schlafen gehen auf Klo gegangen und war absolut erleichtert, weil es ihr nicht mehr weh tat.

insofern, denke ich eher, sie hat sich aufgerieben.
Ich gehe aber nichtsdestotrotz mit ihr morgen zum Kinderarzt, steht schliesslich das WE vor der Tür, da hätte auch nur das weit entfernte Kinderkrankenhaus auf...

LG Anja

Beitrag von tubaluba 10.03.11 - 21:51 Uhr

Ich würde auch auf eine Blasenentzündung tippen..
Aber lieber schnell zum Arzt.
Gruss und Toi Toi

Beitrag von jennemaus 11.03.11 - 21:26 Uhr

das ist entweder ne blasenentzündung die bei mädchen schneller vorkommen als bei jungen.
am besten hilft ganz ganz viel trinken ,ich weiß ist bei kindern net so einfach
und mache ein kamille bad (sitzbad)
wenn es nur in der blase ist kannst du es sehr gut raus spülen mit trinken
wenn es eine nierenbeckenentzündung ist dann hätte deine maus auch fieber . also entwarnung ;)
warst du denn schon beim arzt??
mein sohn hat seid der geburt mit den nieren zu kämpfen und hatte schon 10 op damit seine nieren nicht versagen!! drück dir die daumen das es schnell weg geht
lg jenny