Etwas Blut beim Erbrechen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anique79 10.03.11 - 19:03 Uhr

Hallo,

ich weiß, das Vernünftigste wäre sicher ein Arztbesuch. Dennoch möchte ich Euch fragen, ob Ihr das kennt:

Ich hatte mich heute beim Gurgeln (Mundwasser) verschluckt und habe davon einen Hustenanfall bekommen. Nun war mir gleichzeitig noch etwas übel (nicht so schlimm wie in der Frühschwangerschaft bis SSW 11 - auch damals musste ich nur seltens brechen). Das Ergebnis: Ich musste sicher etwa 10mal sehr stark würgen. Mein Magen war eigentlich leer, sodass lediglich in den "Würgepausen" vermehrt Speichel auftrat und sonst nichts. Aber: Am Ende merkte ich, dass bei der ganzen Aktion durchaus etwas Blutiges mit hochkam. Nicht viel. Wie von einem kleinen geplatzen Äderchen. Ich glaube kaum, dass es aus dem Magen kam, denn es war nichtmal Magensäure dabei. Nur Speichel, Schleim und wenig Blut. (Sorry für die Ausführlichkeit/Anschaulichkeit der Beschreibung!)

Dennoch mache ich mir Sorgen, zumal ich Heparin spritzen und niedrigdosiertes ASS nehmen muss.

Daher meine Frage: Hat von Euch auch jemand Blut erbrochen/hochgewürgt beim Versuch zu erbrechen?
Ansonsten hatte ich im Nachhinein keine Beschwerden.

(Und ja, ich werde das sicher beim Arzt ansprechen, wüsste aber gern Eure Erfahrungen.)

Danke!
A.
13. SSW

Beitrag von amella 10.03.11 - 19:08 Uhr

Vll Zahnfleischblut ? ist ja nichts ungewöhnliches in der SS..

wenn nicht dann ab zum Arzt !

lg amella

Beitrag von waiting.for.an.angel 10.03.11 - 19:08 Uhr

Ich hatte das auch schon! Zwar nur einen Tropfen/Faden fand es also für ...nicht sooo wichtig ab . war auch das 1.mal. ich vermute es kommt vom leeren magen...wenn man vorher viel bricht oder würgt und nichts im magen ist,was soll SONST kommen ausser magenflüssigkeit oder blut?;)

weiss nicht ob man das vergleichen kann aber der hund meiner freundin war gestern wegen erbrochenem Blut beim Tierarzt,und der meinte,es können einfach Gefäße verletzt werden (minimal) weil der Hund auf leeren Magen schon ein paarmal gebrochen hat,und das ja auch irgendwie "wehtut".
Könnte mir vorstellen dass es bei uns genau so ist!

Lg

Beitrag von anique79 11.03.11 - 14:26 Uhr

Hallo,

danke Euch. Ich denke, Zahnfleischbluten war es nicht. Aber es hat sich seitdem auch nichts weiter verschlechtert/verändert, sodass ich das Thema für mich zu den Akten lege und von einem kleinen geplatzen Gefäß ausgehe - ähnlich wie beim Nasenbluten.

LG
A.