Wer will auch kein Outing?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pestilenz 10.03.11 - 19:27 Uhr

Hallo ihr Mitschwangeren,
jetzt mal Hand aufs Herz, wer verzichtet auch freiwillig aufs Outing und trägt ein Überraschungsei mit sich herum?
Ich bin jetzt in der 35.SSW und hätte nie gedacht, dass ichs durchhalten würde, aber es ist eigentlich gar nicht so schwer. Meine Familie hat mich für verrückt erklärt und mit prophezeit, dass meine Neugierde größer sein würde, aber ich war gar nicht neugierig. Und eigentlich machts sogar Spaß, nicht zu wissen, ob man ein Mädchen oder einen Jungen im Bauch hat.
Selbst als ich neulich außerplanmäßig mal in die FA-Praxis musste (ich habe sonst eine Hebammenvorsorge), bin ich nicht in Versuchung gekommen, einen US machen zu lassen. Und jetzt will ichs auch gar nicht mehr wissen irgendwie, das ist total in den Hintergrund gerückt. Hauptsache, es ist ein gesundes Baby.
Also ich hätte nie gedacht, dass ichs durchhalte, wer hats noch geschafft von euch?

LG

Beitrag von traumkinder 10.03.11 - 19:30 Uhr

ich mag nicht durchhalten :-p bin vieeeeeeeel zu neugierig ob ich recht habe #verliebt




beste grüße


traumkinder mit nik 18 Monate (bei dem ich geahnt habe das es ein junge wird und dann erfahren habe das ich recht habe) und baby inside 15. SSW (bei dem ich nur auf ein Outing warte)

Beitrag von shanthi-dd 10.03.11 - 19:30 Uhr

hallo hallo

also ich finde das klasse was du durchhälst!!! ich glaube aber die stärke habe ich selbst nicht. habe 3 jungs und möchte es gern wissen weil ich gern speziell einkaufen möchte. aber diesmal haben wir uns zumindest vorgenommen nix zu verraten....

ich wünsche dir alles alles gute und eine tolle zeit

shanthi

Beitrag von uta27 10.03.11 - 19:31 Uhr

Ja, Ich, Ähhm Wir!
Wir möchten uns überraschen lassen!

Es ist doch unglaublich, dieser zauberhafte Augenblick nach der Geburt!
Alles Liebe für Euch!
Uta (die meistens anjeguckt wird wie ein Alien bei der Äußerung, dass wir uns überraschen lassen wollen!)

Beitrag von traumkinder 10.03.11 - 19:36 Uhr

"Es ist doch unglaublich, dieser zauberhafte Augenblick nach der Geburt!"


diesen zauberhaften Anblick hatte ich, trotz dessen das ich wusste das es ein junge wird!! denn trotz US-Bilder und 3D, fand ich es irre mein Kind endlich life zu sehen und in den armen zu halten!!!


einfach suuuuuuuuuper erfindung diese babys #verliebt

Beitrag von uta27 10.03.11 - 19:40 Uhr

Genau! Suuuper Erfindung!
Seit dem ich weiss, dass es geklappt hat und die Alten nochmal am Start sind, ist meine Euphorie sooo groß und Ich freue mich von ganzem Herzen!

Liebe Grüße, Uta (die jetzt auch mal zur FD in den Genuss von 3D Bildern kommt!)

Beitrag von physjule 10.03.11 - 19:32 Uhr

ich trag auch zwei Ü-Eier mit mir rum :-) wir haben zwar die üblichen US-Untersuchungen und Feindiagnostik, aber ich sag vorher immer, dass ichs geschlecht nicht wissen will.

bei mir haben auch alle verständnislos den Kopf geschüttelt, dass wirs uns nicht sagen lassen, aber für mich stand das immer fest, wenn schwanger, dann Ü-Ei :-)

LG Jule

Beitrag von bjerla 10.03.11 - 19:33 Uhr

Vorstellen könnte ich es mir auch. Da ich meine gewünschte Prinzessin bereits habe, ist mir das Geschlecht vom 2. Kind wirklich völlig egal. Fand es damals auch schön, als wir es noch nicht wussten und als das Outing dann kam, war irgendwie "die Luft raus". Kann das gar nicht recht beschreiben, aber die Spannung war weg.

Leider möchte mein Freund unbedingt wissen, was wir erwarten und ich finde es doof, wenn einer es weiß und der andere nicht. Kann mir auch nicht vorstellen, dass das dann funktioniert mit dem "Dichthalten".

Naja, vielleicht haben wir ja "Glück" und der Zwerg kneift immer schön die Beinchen zusammen ;-)

LG B. mit Nr.2 in der 10.sssw

Beitrag von knuff285 10.03.11 - 19:34 Uhr

Hallo,
ich bzw wir wollen auch kein Outing.
Das es unser erstes Kind ist wollen wir ein #paket.
Freu mich schon total auf die Geburt, denn dann erfahren wir was es wird.
Find es nur sehr schwierig Babysachen zu kaufen, wenn man nicht weiß was es wird, da es viel in hellblau oder rosa gibt. Hab jetzt einiges in gelb und grün gekauft.

Lg Saskia mit #paket#baby (31.SSW)#winke

Beitrag von wolke000 10.03.11 - 19:40 Uhr


Wir bekommen auch ein Ü-Ei #schwimmer

Wir hatten auch schon einige Ultraschalltermine und am 26.04. einen Termin zum 3D Ultraschall #huepf
Aber wenn meine FÄ in der "gefährlichen" Region schallt sagst sie uns immer bescheid und damit wir weg schauen. Schon komisch zu wissen, dass die Ärztin genau weiß was es wird #paket aber es ist so spanned und kann es jedem nur empfehlen #sonne

LG wolke000 mit Ü-#ei 21. SSW

Beitrag von nisi1982 10.03.11 - 19:48 Uhr

Hier, ich!!! :-D

Ich hab beim 1. super durchgehalten, es ist ein Junge geworden! Hatte ich aber auch im Gefühl ;-)

Jetzt beim 2. lassen wir uns wieder überraschen! Und beides wäre toll - ein Junge, weil wir schon alle Klamotten da haben und unserer wirklich ein toller Bengel ist und ein Mädchen, weil wir dann ein Pärchen hätten. Ist ja doch was anderes... ;-)

Egal, wir freuen uns riesig, dass der Bauch wächst, das Baby tritt und es ihm oder ihr gut geht. Was rauskommt ist doch völlig egal, hauptsache gesund!

LG
nisi

Beitrag von zibbe 10.03.11 - 19:56 Uhr

Hey Pestilenz - scharfer Nickname an der Stelle #pro;-)

#winke ich trag schon das zweite Überraschungsbaby mit mir rum und finde es wieder total aufregend und spannend, nicht zu wissen, was es wird. Ich geb zu: Beim ersten Kind wollten wir es eigentlich wissen, aber es hat sich nie gezeigt. Irgendwann setzte dann bei UNS die Trotzphase ein und wir sagten "nö, jetzt auch nicht mehr. Jetzt wollen wir es auch nicht mehr wissen." Und das haben wir bis zum Schluss durchgehalten, was den Effekt hatte, dass die Hebi zunächst ein rosa und ein blaues Namensbändchen fertig machte und dann bei der Geburt die filmreifen Worte "es ist ein Mädchen" sagen konnte. :-) Dieser Nervenkitzel war letzten Endes so schön, dass wir uns dieses Mal von Anfang an dazu entschlossen haben, es uns nicht sagen zu lassen. Doof find ich nur manchmal die Reaktionen aus der Familie, die es unbedingt wissen will, damit sie weiß welche Farbe der Strampler braucht. #augen Dabei gibt es auch so süße Babyklamöttchen außerhalb des rosa- oder himmelblau-Spektrums. :-)

LG und dir noch ein fröhliches Rätselraten
zibbe

Beitrag von pestilenz 10.03.11 - 20:06 Uhr

Wow, doch so viele, hätt ich ja nicht gedacht.
Beim Großkind stand das gar nicht zur Debatte, da war ich immer brav beim Frauenarzt und hab gar nicht drüber nachgedacht, mir nicht sagen zu lassen, was es wird.
Die Spannung ist aber wirklich toll, ich freu mich auch schon total auf den Moment nach der Geburt, wenn ich mal gucken kann, was das Babylein denn da nun zwischen den Beinchen hat *ggg*. Das hat sich aber auch wirklich erst im Laufe der Schwangerschaft so entwickelt, dass es uns eigentlich egal war.
Die meisten Leute, die mich fragen, obs ein Mädchen oder Junge wird, glauben anfangs gar nicht, wenn ich sag "Keine Ahnung", die denken dann immer, dass wirs nur nicht verraten wollen. Aber dass mans wirklich nicht WISSEN will, können sich irgendwie die wenigsten vorstellen, hab ich das Gefühl.

Beitrag von munter 10.03.11 - 20:09 Uhr

Hallo,

ich bin zwar nicht mehr schwanger, aber ich habe bei allen drei Schwangerschaften nicht wissen wollen, was es wird. Wollte mich immer überraschen lassen und würde es immer wieder so machen! Mein FA hat zwar bei jeder Vorsorge-Untersuchung ein Ultraschallbild gemacht, aber ich hatte ihm immer vorher gesagt, dass ich nicht wissen möchte, was es wird und dann hat er auch nie danach geschaut. Fand es auch gar nicht schlimm mit dem Durchhalten.