Ist Transpulmin ok?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von i.w. 10.03.11 - 19:59 Uhr

Hallo,

mein Sohn (3 Jahre) hustet seit 2 Nächten fast ununterbrochen. Wir waren schon bei der KÄ, alles ok, normaler Husten eben. Ich bekommt Hustensaft, tagsüber Schleimlöser, abends Hustenstiller und Fenchelhonig. Im Schlafzimmer habe ich jetzt mal nasse Handtücher aufgehängt. Mein Mann meinte, ich soll noch 2 Schüsseln mit heißem Wasser und etwas Transpulmin ins Zimme stellen. Ich bin mir nur nicht sicher, ob Transpulmin ok ist. Ich habe auch nur das ganz normale, kein spezielles für Kinder. Weiß da jemand Bescheid?

Danke für Antworten.
LG
Isabell

Beitrag von kitti1976 10.03.11 - 20:33 Uhr

Hallo,

zunächst einmal: Ist der Husten sehr trocken oder ist er schon mit viel Schleim ? Wenn es nur trockener Husten ist würde ich mal probieren, ob es vielleicht ein Rezhusten ist, der durch die trockenen Schleimhäute ausgelöst wird. Das hatten wir. Und dann kann ich Dir empfehlen, ihm jeden Abend "Phytohustil" zu geben. Der ist wie ein Sirup und legt sich komplett auf die Schleimhäute. Wirklich klasse. Leif hat die nächte vorher ewig gebraucht, um in den Schlaf zu kommen, und nach 1 1/2 Stunden fing er wieder an zu husten. Als wir ihm dann aber den Saft gegeben haben, wurde es bereits in der ersten Nacht wesentlich besser, in der 2. Nacht war dann alles weg. Du musst nur drauf achten, dass er , nachdem Du ihm den Saft gegeben hast, nicht mehr viel redet, damit der Sirup auch die Chace hat zu wirken. Wenn es richtiger Husten mit Schleim ist ... wäre ich mit Transpulmin vorsichtig. Nicht jedes Kind kann ätherische Öle vertragen. Unser z.B. entwickelt dann einen Pseudo-Krupp-Anfall. Sowas würde ich eher mal über den Tag ausprobieren ....

LG und gute Beseerung für den Zwerg!

Steffi

Beitrag von i.w. 10.03.11 - 20:47 Uhr

Hallo Steffi,

ja, es ist trockener Husten und Phytohustil gebe ich ihm schon. Aber er hustet und hustet. Das Transpulmin habe ich jetzt wieder weg und nochmal gelüftet. Ich würde ihm so gern helfen und weiß nicht wie!

Trotzdem Danke und LG
Isabell

Beitrag von kitti1976 10.03.11 - 21:08 Uhr

Oh man, das ist echt blöd. Aber wenn Phytohustil nicht hilft, scheint es ja tatsächlich echter Husten zu sein.... Vielleicht musst Du dann doch mal mit der Chemiekeule 'ran ? Wir haben für extreme Härtefälle vom Kinderarzt Capval Hustenstillersaft bekommen. Der ist aber wirklich eine ganz schöne Chemienummer. Musst Du entscheiden...

Beitrag von baerbelino 10.03.11 - 21:01 Uhr

hallo :)

ich schmiere bei trockenem Husten oder wenn das Atmen etwas schwerer fällt auch Transpulmin für Kinder auf die Brust. Es gab noch nie Probleme, im Gegenteil. Ich würds versuchen.

Gute Besserung :)