Meine Tochter haut sich bei Wutanfall selbst ???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von spezifisch0805 10.03.11 - 20:00 Uhr

Hallo,

meine Tochter (21 Monate) kann in einem Wutanfall (beispielsweise bekommt sie ihren Willen nicht) schon einmal um sich hauen - also mich, den Vater oder wen auch immer... das ist jajetzt nicht soooo außergewöhnlich - aber ab und zu haut sie sich eben selbst ins Gesicht und wartet meine Reaktion ab...
Haut sie z Bsp. mich, sage ich ihr ruhig, daß mir das weh tut und geh erst einmal in ein anderes Zimmer... aber was kann man denn gegen das "selber-hauen" machen?

Ich kann mir einfach nicht erklären, warum sie das macht? Aufmerksamkeit bekommt sie sonst wirklich (Einzelkind) mehr als genug und geschlagen wird hier auch grundsätzlich nie!!!

Ist das auch ein normales Verhalten???
Danke für eure Tips / Erfahrungen

LG
Sandra

Beitrag von neslinisa 10.03.11 - 20:07 Uhr

also meine maus ist knapp 14 monat hatte das die letzte woche auch gemacht.. meine Äztin meinte einfach ignorien in dem moment nicht nein sagen nicht in einem anderen zimmer bringen sondern einfach weggucken.. Das hab ich getan sie hat innerhalb von 2 tagen vergessen. Sie hat gemerkt das mich das nicht interessiert somit war die sache gegessen

lg neslisah

Beitrag von svena-o 10.03.11 - 20:15 Uhr

Hallo Sandra,

Du sagst es selbst bereits in deiner Frage sie "wartet meine Reaktion ab"
Auch hier kann ich Dir nur empfehlen bleibe ruhig, evtl. kommentiere "das hat dir jetzt Aua gemacht". Vielleicht kannst du noch anbieten "möchtest Du ei(streicheln/trösten) gemacht haben", "in den Arm genommen werden" #liebdrueck
Ansonsten zur "Tagesordnung" zurückkehren. Dann gibt sich das bald wieder. Die Kleinen erlernen so das ganze Spektrum der Empathie und Sozialkompetenz.
Anstrengend aber normal, natürlich schaut man, dass das Kind sich nicht wirklich verletzt (Kopf absichtlich anschlagen, etc)

LG
Svena-o

Beitrag von sillysilly 10.03.11 - 20:45 Uhr

Hallo

mein Sohn haut in einem Wutanfall gerne seinen Kopf 1 - 3x gegen die Wand oder den Boden oder den Schrank.

Wenn ich ihn darauf anspreche, ihn tröste wird es schlimmer und er wird noch wütender.
Also versuche ich den Zeitpunkt abzupassen, wenn er bereit ist sich trösten zu lassen. Das geht aber erst wenn die Wut nicht mehr so massiv ist.

Wenn er den Kopf länger oder heftiger wo dagegen haut muß ich ihn zwangsnehmen, aber dann wird es echt dramatisch.

Grüße Silly