Blockade der HWS, wer kennt sich aus..

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jennystucki 10.03.11 - 20:46 Uhr

Hallo zusammen,

ich war heute bei der U4 und der KIA meinte das Marie eine Blockade hat.
Sie hat schon einen abgeflachten Kopf und sie stört es wenn sie denn Kopf nach
rechts machen soll. Das hatte sie schon seit der Geburt und wir sollten sie auch
immer wenn sie wach ist auf den Bauch legen aber das mag sie nicht.

Jetzt sollen wir zu einem spezialisten nach Dortmund.
Mein KIA meinte das man nur einmal dahin muss und die Kosten selbst tragen muss.
So wie es auf der Homepage von dem Spezialisten steht handelt sich es um das
KISS Synsrom....

Hab aber auch schon viel darüber gelesen das man mit sowas zu einem Osteopathen
gehen kann.

Vielleicht gibt es ja hier jemanden der sich damit auskennt..

Liebe Grüsse
Jenny

Beitrag von savaha 10.03.11 - 21:00 Uhr

Ist es die Praxis von Dr Sacher oder Dr Biedermann? Dann seit ihr genau richtig! Euch wird ein langer Leidensweg erspart, denn diese Männer sind wirkliche Koriphäen!

Ich kann dir unbedingt die Seite www.kiss-kid.de ans Herz legen, da steht ALLES, wirklich ALLES was man wissen muss, falls doch nicht, haben die ein sehr gutes und nettes Forum!!!


Viel Erfolg und alles Gute!

Beitrag von jennystucki 10.03.11 - 21:04 Uhr

Ja genau die meine ich ;-)
Da sollen wir hin.

Was entstehen für Kosten?
Weisst du das?
Mein KiA meinte das wir nur einmal dahin müssen..

LG

Beitrag von savaha 10.03.11 - 21:15 Uhr

Ich war bei einem Arzt, gleiche Behandlungsmethode, i hannover (Dr Göhmann) und habe etwa 90€ bezahlt. Die KK übernimmt die Untersuchung und das Röntgen, aber den "Handgriff" nicht. Die Ärzte verdienen sich eine goldene Nase damit, aber sie sind auch nur sehr wenige, die den Handgriff für Babys beherrschen....
Ich hätte 1000€ gezahlt, wenn es nur meinem Sohn hilft!
Wenn du es genauer wissen willst, dann frag noch mal in der Praxis nach, die beantworten auch E-Mails

IdR muss man nur einmal hin für die Blockade. Selten ein zweites Mal und noch öfter ist noch unwahrscheinlicher. Allerdings weiß ich nicht, was er zur Kopfverformung sagt, ob er das noch öfter sehen will oder einen Kontrolltermin oder....


Aber ich gratuliere euch zu diesem tollen Kinderarzt, der Euch dorthinschickt!!!!!!!!!!!!!! Die wenisgten Kinderärzte sehen KISS/wissen wie es richtig behandelt wird/interessieren sich für KISS/erkenn KISS an.
Ihr seit auf dem richtigen Weg!

Beitrag von chbifi 10.03.11 - 21:03 Uhr

Hallo,

unser erster Sohn Cedric hatte das auch und wir waren bei Dr.Sacher in Dortmund,mussten 130 Euro für eine Sitzung zahlen:-[

Unser zweiter hat es auch leider, und mit ihm waren wir jetzt in Hamm bei Dr.Piket, das ist so ein Osteopath und kostet pro Sitzung 50,- Euro.Aber ich fand es dort besser.

Nur wenn es sich jetzt nicht bessert dann werden wir nochmal zum Spezialisten nach Dortmund oder Köln fahren.Aber meine Hebamme meinte wir sollten einfach mal bei der Krankenkasse nachfragen ob die vielleicht ein Teil dazu geben.

Bei Cedric haben wir spät damit angefangen(erst Orthopäde,Krankengymnastik usw.), daher sie man es heute(3,5 Jahre alt) noch,aber nur wenn man es weiß.

Ich denke,das Geld sollte es einem schon wert sein,jetzt in dem Alter kann man noch viel machen und der Kopf sich wieder verformen.

Also ich kann nur den Dr.Piket sehr empfehlen!

Hoffe ich konnte dir etwas helfen.

Schöne Grüße Sandra

Beitrag von dani481 10.03.11 - 22:06 Uhr

Hallo!
Meine Maus hatte das auch.. Sie hat den ganzen Tag geschrien und ich konnte sie nicht mal hinlegen! Musste sie den ganzen Tag tragen.
Geschlafen hat sie auch fast gar nicht.. Wir haben wirklich schlimme Wochen hinter uns!
Waren erst bei einer Osteopathin (2x), das hat fast nichts gebracht..
Die hatte gar nichts von Kiss erwähnt. Der Kinderarzt schob es auf 3Monats-Koliken. Später gab mir eine Freundin den Tip nach Hannover oder Dortmund zu fahren.
Waren dann in Hannover (Dortmund ist zu weit entfernt). Sie wurde "eingerenkt" und ein paar Tage später war sie wie ein neues Baby!!! Wirklich wie ausgewechselt!!! Sie hat plötzlich nicht mehr geweint, viel mehr geschlafen, hat angefangen zu greifen und ganz viel zu lachen!
Ich bin so glücklich, endlich den richtigen Schritt gegangen zu sein und kann jedem nur raten, gleich zum Fachmann zu gehen!!
Habe mir auch das Buch "KISS KIDDs" von Dr. Sacher (Dortmund) und Dr. Göhmann (Hannover) gekauft.
Ist wirklich interessant und wenn Dortmund nicht so weit von uns entfernt wäre, würde ich auch gern dort hin fahren! Er beschreibt das sehr gut..

Fahrt dort hin! Es ist nur eine einmalige Behandlung und ihr erspart euch viele Laufereien (Osteopath macht mehrere Behandlungen oder Krankengymnastik usw..)

Viele Grüße
Dani