Welcher Kindersitz???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sternenforscher 10.03.11 - 20:55 Uhr

Hallo Zusammen,
wir sind auf der Suche nach einem geeigneten Kindersitz für unsere Motte, da sie so langsam aus der Babyschale rauswächst.
Haben uns heut mal im Babymarkt umgeschaut und fänden Den Maxi Cosi Tobi oder den Römer King Plus ganz gut, aber man liest von beiden z. T. erschreckende Testberichte bzw. Meinungen (z. B. schlecht sitzende Gurte beim MC Tobi, einfach zu öffnende Gutschnalle und schlechte Qualität beim King Plus).
Welchen könnt ihr empfehlen? Welche Alternativen gibts noch? Wir haben kein Isofix im Auto und unser Zwerg ist eher zierlich (vor allem einen sehr kleinen Kopf hat sie, weshalb der Tobi oben schon eher etwas zu breit ist).
Einer mit Fangkörper kommt nicht in Frage, da die Motte sich darin garantiert sehr eingesperrt fühlen würde und ich selbst früher aus so einem Teil immer während der Fahrt ausgebüxt bin, trotz vorschriftsmäßigem Gebrauch.
Danke für eure Antworten
LG Tanja und Mona #winke

Beitrag von canadia.und.baby. 10.03.11 - 20:56 Uhr

Wir haben den King Plus und meine Maus sitzt sehr gerne darin!

Fahr in ein Fachgeschäft und probiere verschiedene sitzte aus!

Beitrag von gartenrose 10.03.11 - 22:18 Uhr

Wir haben einen HTS BeSafe, aber einen der vorwärtsgerichtet ist. Die Befestigung im Fahrzeug ist super, ähnlich wie beim Tobi. Wir sind sehr zufrieden, haben ihn aber mit Isofix gewählt.

Beitrag von sternenforscher 11.03.11 - 00:17 Uhr

Hi du,
ist der Kopf dort gut geschützt? Unsere Maus hat einen so kleinen Kopf. Auf den Bildern siehts immer so aus, als sei kein separates Kopfpolster (wie bsp. beim Römer oder Tobi) da drin. Also so wie beim MC Priori. Das wäre für uns eher ungeeignet. Sonst siehts ja gut aus.

Beitrag von gartenrose 11.03.11 - 10:06 Uhr

Hallo,

http://www.hts.no/de/products/izicombi_isofix.php

die haben eine superkopfstütze, die sich auch ein gutes Stück weiter hochziehen läßt als bei den anderen Sitzen. Schau einfach mal den Link an.

Beitrag von goldengirl2009 11.03.11 - 05:50 Uhr

Guten Morgen,

schaut Euch den HTS Besafe an.
Wir haben bei eiden Kindern BeSafe Sitze und sind mehr als zufrieden.
Wenn es bei Euch geht nehmt einen Reboarder.
Schau mal auf die Seite von HTS:

http://www.izi-comfort.de/

und sucht einen Händler in Eurer Nähe,hinfahren und dann mal Probe sitzen und einbauen.

Gruß

Beitrag von miau2 11.03.11 - 08:23 Uhr

Hi,
mein Großer hat den Tobi genutzt bis er 4,5 war, unser Kleiner sitzt aktuell in seinem (der Große hatte noch das Vorgänger-Modell, der Kleine das aktuelle).

Wir sind sehr, sehr zufrieden damit. Die kleinen sitzen gut darin, auch über lange Strecken. Die Gurte verlaufen genau so, wie sie sollen (natürlich vorausgesetzt, man hat den sitz richtig eingestellt und die Gurte richtig angezogen...).

JEDES Kind bekommt JEDE Gurtschnalle irgendwann auf. Wenn es es darauf anlegt. Meine Kinder könnten es auch (mindestens der Große) - gemacht haben sie es noch nie, wenn sie nicht durften (abschnallen ist erlaubt wenn das Auto geparkt und der Motor ausgestellt ist - der Große in seinem Sitz der Klasse II/III kann das natürlich dann alleine, und er darf auch dann den Bruder losschnallen, wenn der will). Ich persönlich halte dieses Thema eher für eine Erziehungsfrage als für eine Frage des Sitzes - m.W. nach gibt es Vorschriften darüber, wie leicht oder schwer diese Schnallen zu öffnen sein MÜSSEN, und ich würde wetten, dass Römer keine guten Testergebnisse bekommen würde, wenn die sich nicht daran halten würden.

Bei den "erschreckenden" Meinungen solltest du immer berücksichtigen, dass ca. 2/3 aller Eltern ihre Kinder im Auto falsch sichern. Darunter sind viele, die die Sitze zu früh nutzen (und dann sitzen die Kinder schlecht darin), darunter sind viele, die den richtigen Sitz falsch nutzen (da sind dann sicher einige dabei, die sich über "schlechte Gurtverläufe" beschweren). Das Lesen von Bedienungsanleitungen scheint - auch wenn man mal hier so die üblichen Beiträge verfolgt - irgendwie zu viel verlangt zu sein. Derartige Meinungen sollten also schon mit Vorsicht genossen werden, du weißt halt nie, wie die zu stande kommen

Wenn du dein Kind im Laden in den Sitz setzt siehst du ja, wie es darin sitzt. Stell ihn auf die richtige Größe ein und schnall es richtig an, wie du es im auto tun würdest - dann siehst du ja den Gurtverlauf. Unser letzter Sitzkauf (nur mit einem Kind) hat über eine Stunde gedauert und einiges an Bestechungsmaterial gekostet ;-). Gebraucht haben wir die Zeit um den richtigen aus einer Vorauswahl von nur 3 Sitzen zu finden.

Meine beiden Fliegengewichte saßen z.B. im King bescheiden, im tobi dagegen super.

Zur Qualität vom Römer kann ich nichts sagen. Ich kenne sehr viele zufriedene Römer-Nutzer, und einige zufriedene Tobi-Nutzer. Und ich kenne bei beiden Sitzen Eltern, die "Fehlkäufe" getätigt haben.

Diese Fehlkäufe hatten aber vor allem den Grund, dass das Probesitzen (und der Probeeinbau) für überflüssig erachtet wurden und vorschnell "Schnäppchen" im Internet gemacht wurden.

Fangkörper würde ich auf jeden Fall mal probieren (im Geschäft) - denn es gibt nun mal keine sichereren vorwärts gerichteten Kindersitze. Und es gibt durchaus Kinder, die das mögen...und das ausbüxen bei vorschriftsmäßigem Gebrauch der heutigen Fangkörpersitze halte ich für eher unwahrscheinlich. Die Dinger sollten nicht verglichen werden mit dem, was früher darunter zu verstehen war (mein Bruder und ich hatten früher auch so einen - wir haben uns nur ein einziges mal befreit, unsere Mutter hat uns sehr deutlich klar gemacht, was sie davon hält).

Also, wir sind mit dem Tobi zufrieden - er passt zu unseren Kindern und zum Auto.

Viele Grüße
Miau2




Beitrag von adventicia 11.03.11 - 11:18 Uhr

Hi...
Wir haben für unsere Zwillinge den Kiddy Guardian Pro ausgewählt! Und sie sind echt super auch wenn sie einen Fangkörper davor haben....
Am besten testen würde ich sagen und dann kannst du ja entscheiden welcher dir zusagt!
Hier ist mal die Kiddy Seite, sie haben viele verschiedene Sitzmodelle auch welche wo der Kopf super geschützt ist! Und die Testberichte sollte man sich auch mal ansehen!!!

http://www.kiddy.de/kindersitze/kindersitz-9m-4j/kiddy-infinity-pro.html

Dann viel Spaß beim aussuchen!
Lg
Nicole

Beitrag von gussymaus 11.03.11 - 16:53 Uhr

ausprobieren.. ich habe nen römer kind quickfix, den vorgänger vom king plus. und ich würde ihn wieder kaufen, bzw den nachfolger.. habe zwei davon... vor allem der einbau ist klasse einfach und auch ohne isofix schön fest und ohne spiel in fast jedem auto (nur polo und mondeo ging nicht wirklcih bisher) mindestens auf dem beifahrersitz hat es bisher immer geklappt.

den MC finde ich nicht schön ausgeformt, aber im test ist er ähnlich gut, also reine geschmackssache in diesem fall...

ich würde einen mit gutem testergebnis nehmen. isofix ist teurer, aber im crash sicherer, ich würde aber auf jeden fall einen nehmen der auch ohne isofix sicher ist, falls man mal woanders mitfahren muss..