wie kann ich mein 3wochen altes baby in der öffentlichkeit vor viren

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von katrin-ma 10.03.11 - 20:59 Uhr

schützen??
also achtet ihr auf irgendwas? es greift ja niemand in den kinderwagen oder maxi cosi. trotzdem hab ich irgendwie angst, dass sie sich mit irgendwas anstecken könnte..
und.. wie behandelt man so ein kleines baby, wenn es irgendwelche krankheiten (zB grippe, bronchitis, magen darm etc) hat???

daaanke und liebe grüße.
#winke

Beitrag von golden_earring 10.03.11 - 21:05 Uhr

Ich bin mit unserer Kleinen (jetzt 19 Wochen) immer viel raus. Aber es hat auch keiner das Bedürnis gehabt in den Kinderwagen zu langen. Auch hat sich jeder mit Erkältung etc fern gehalten.
Toi toi toi sie ist den ganzen Winter ohne Erkältungen etc ausgekommen.

Wenn es die Kleinen doch mal erwischt - ab zum Arzt!

Lg und alles gute
Nina und Felicia (im Schlummerland)

Beitrag von mrslucie 10.03.11 - 21:06 Uhr

Hallo,

ich hab drauf geachtet, dass sich die große Schwester nach dem Kindergarten die Hände wäscht und hab auch, nach Busfahrten etc., Hände gewaschen (was ich allerdings eh immer mache). Sonst nix, denn man kann es nicht verhindern.

Ich würde bei so kleinen Babys immer schnell zum Arzt gehen bzw. ihn erstmal anrufen. Tino hatte gerade wieder einen scheinbar harmlosen Virus, der aber doch mit wohl fiesen Schmerzen verbunden war. Alleine, also ohne KiA, hätte ich das nicht gewusst und mich nur gewundert, warum er so komisch war.

lg lucie

Beitrag von jd83 10.03.11 - 21:30 Uhr

Hallöchen,

ich war die ersten Wochen mit Louis nicht einkaufen. er war dann bei meiner Mutti geblieben. Ansonsten sind wir jeden Tag eine Stunde draußen, bei Wind und Wetter. Und ich ernähre mich gesund und gebe das ja auch über´s Stillen weiter. Ich denke auch, dass man die Kleinen nicht zu sehr von allen Keimen fernhalten sollte. Abwehrstoffe bilden sie nur, wenn sie auch mit Bakterien in Verbindung kommen. Klar, dass niemand mit starker Erkältung den KLeinen anfassen darf. Aber zuviel Schutz ist manchmal nicht gut #winke

LG und alles Gute #klee

Jessi und Louis 14 Wochen

Beitrag von lolia1 10.03.11 - 21:30 Uhr

Hallo,

wir haben für unterweg eine kleine Flasche mit Händedesinfektion mit.
Sonst halt Hände waschen, Hände waschen.

Wenn du stillst hat sie genügend Antikörper von dir.
Mach dir nicht so viele Sorgen auch für solche Kleinen Mäuse gibt es Therapiemöglichkeiten.

LG Petra

Beitrag von thoremaus 10.03.11 - 22:05 Uhr

Mein großer hatte sich diesen fiesen Virus mit dem hohen Fieber der Tim ging eingefangen und fünf tage brach gelegen, ich parallel dazu auch und danach mein Mann... wir drei waren richtig krank... ronja war zu dem Zeitpunkt sechs Wochen und das einzige was sie abbekommen hat, war ne schniefnase... also ich denk auch die würmchen können schon gegen sowas an...

LG
Anja

Beitrag von sarahjane 10.03.11 - 22:58 Uhr

Einen wirklichen Schutz davor gibt es nicht. Auch nicht durch Ernährung mit Frauenmilch.

Ratsam ist es jedoch, zu den empfohlenen Terminen die von der STIKO empfohlenen Impfungen durchführen zu lassen.

Beitrag von deenchen 10.03.11 - 23:34 Uhr

Ausser sich selber regelmäßig die Hände waschen kann man nicht viel machen. Aber meine beiden Kinder haben Ausflüge in die Öffentlichkeit bisher unbeschadet überstanden, meine Große hat in der Bahn sogar schon die Stangen (*Würg*) abgeschleckt und lebt noch *g*

Beitrag von lilalaus2000 10.03.11 - 23:51 Uhr

Ich habe immer Handdesinfektionsgel in der Wickeltasche....

Doch verhindern kann man das nicht und die Kleinen trainieren durch diese Erkältungen auch das Immunsystem. Meine war 8 Monate nicht krank und dann aber richtig so mit allem was man sich vorstellen kann....

Ganz schützen geht nicht und wäre auch nicht gut, aber die eine oder andere sache wie Hände waschen sind gut, auch darauf achten, dass wenn du den Einkaufswagen anfasst, dann fällt Schnuller raus oder du hällst mal ihre Hand.... und die wandert in Mund..... tja...


Wie gesagt, Hnddesinfektion, das ist was ich immer dabei habe....

Beitrag von manja. 11.03.11 - 22:38 Uhr

Ich habe anfangs immer eine Stoffwindel vor die Kiwa oder Maxi-Cosi-Öffnung gehängt. Hatte zwei hübsche Blumen-Wäscheklammern und zu wars. Mir hat also keiner in den Wagen gehustet. ansonsten noch Sterillium, wenn ich diverse Türklinken angelangt hatte und nun das Baby rausnehmen wollte.
LG Manja