Ausschlag im Gesicht und ich bekomm ihn einfach nicht weg!!! Help!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von melkel 10.03.11 - 21:05 Uhr

Hi, hab echt ein Problem! Mein Kleiner hat seit 2 Wochen einen Auschlag im Geschicht (Rote Backen und Pusteln) juckt aber anscheinend nicht, denn er geht da überhaupt nicht dran! Aber es sieht einfach böse aus! War auch schon beim Arzt, der meinte ich solle es mit Bepanthen oder etwas ähnlichem ständig eincremen, hab ich natürlich auch gemacht, ist dann ein bissi besser auch geworden und jetzt sieht es wieder genauso aus wie vorher, trotz ich weiterhin brav am cremen bin. Habe auch schon auf Allergie getippt und Orangen, Tomate, Kiwi weggelassen. Er hat auch gerade seine 2 unteren Backenzähne bekommen
Hatte das auch schon mal jemand und wie habt ihr den Ausschlag weg bekommen?
Gehe morgen auch nochmal deshalb zum Arzt
Danke für die Hilfe

Beitrag von ronjaleonie 10.03.11 - 21:13 Uhr

Hi!

Mit Ronja haben wir auch immer derartige Hautprobleme. Wir bekommen es halbwegs ind en Griff, indem wir ihr 3x am Tag nach den Mahlzeiten das Gesicht mit einem warmen nassen Waschlappen waschen und danach mit Bepanthen oder Kaufmannscreme eincremen. Auch zwischendurch cremen, insbeondere beim rausgehen, der Wind ist auch fies.

Abends creme ich dann großzügiger ein zum schlafen.

Ich glaube das unsere da einfach extrem sensibel sind, dazu Heizungsluft, der Wind draussen und auf der Haut liegende Spucke, Essensreste, ...

LG
Nicole

Beitrag von centra20 10.03.11 - 21:18 Uhr

Hallo,

hier mal unsere "kurze"Ausschlagstory


Mein kleiner bekam mit 3 Monaten Ausschlag aber nur im Gesicht es wurde von Monat zu Monat schlimmer.Anfangs nur pickelig und rot dann offen und blutig.
Wir waren bei 1Kinderarzt der sagt es geht von alleine wieder weg , 2 Heilpraktiker , 3 Hautärzte haben alle gleich gesagt es sei Neurodermitis.Ich habe mich nie damit zufrieden gegeben weil es halt nur im Gesicht war.
Wir sind dann noch zu einem 6 Arzt gefahren der sagte uns gleich er hätte eine Kuhmilchunverträglichkeit wir sollten mal alles mit Milch weglassen und hat uns eine super Creme geben wirkung wie Cortison aber rein Pflanzlich.Nach paar Tagen sah er wieder super aus.
habe übrigens noch ein Foto im Vk mit dem Ausschlag da war es aber noch nciht ganz so schlimm.

Ja bis dahin war ein sehr langer qualvoller weg 6 Monate lang haben wir unsern Sohn quasi vergiftet.
Deswegen musste ich das jetzt einfach mal loswerden wenn ich es lese das andere Ausschlag im Gesicht haben

ich denke vielleicht hat dein kleiner auch irgendeine unverträglichkeit ?

liebe grüße

Beitrag von steffsche84 10.03.11 - 22:08 Uhr

Hi,

genau so ist es bei meinem auch. Nur hat er es am Rücken, Arm und Bein.
Haben Bepanthen (Flüssig) bekommen. Zwei mal Täglich abtupfen. Bringt aber nix. Komisch ist das es mal besser und dann wieder schlechter ist.
Bekommt keine Milch mehr und keine Tomaten. Süssigkeiten lassen wir jetzt auch komplett weg. Sogar Waschmittel und Weichspüler lass ich weg. Aber daran liegt es anscheinend nicht.
Stören tut es ihn auch nicht. Also kein kratzen.

Haben jetzt am Montag Termin beim Hautarzt. Der Kia meinte das es in die Richtung von Neurodermitis geht. Glaub ich aber nicht.

lg steffsche