Ich dreh noch durch - Tochter 13 Monate unerträglich, aber nur bei mir

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von emanna 10.03.11 - 21:27 Uhr

Hallo,

ich bin echt kurz vorm Durchdrehen.
Meine Tochter (13 Monate) ist total quengelig und weinerlich, aber nur bei mir. Dachte immer, es seien die Zähne, aber bei meinem Mann ist sie total umgänglich und lieb: beschäftigt sich alleine, weint nicht, isst, schläft durch und und und. Bei mir ist sie ununterbrochen am quengeln und weinen.
Frage mich echt, woran das liegt? Ob ich vielleicht zu angespannt bin?

Wie kann ich damit umgehen?
Hat jemand ähnlich Erfahrungen

Danke und liebe Grüsse

Beitrag von kockosflocke 10.03.11 - 21:46 Uhr

hallo,

find ich ja witzig bei uns ist es genau umgedreht. wenn ich mit unserer kleinen alleine bin ist sie das liebste mädchen der welt. sie spielt alleine und ist super zufrieden. heute musste ich mit der großen abends noch zum arzt, was sehr lange dauerte. als ich wieder kamm war mein mann fix und fertig #rofl. er meinte nur verzweifelt, warum sie bei mir immer so lieb ist und bei ihm so extrem anhänglich und quängelig.

also bei uns ist es aufjedenfall deshalb so, weil mein mann ihr alles erlaubt. er trägt sie auch gerne herum und lässt sie dann immer alles angrabbeln auf das sie zeigt. und genau aus diesem grund will sie auch immer zu ihm auf den arm und wenns das halt nicht gibt fängt sie an zu quängeln.

Beitrag von svena-o 10.03.11 - 21:52 Uhr

Hallo emanna Willkommen im Club

Ja der 13. MMonat ist bei fast allen Kleinkindern der Startschuß zur Autoritätsphase. Nun fühlt dein Baby das es auch etwas eigenes Möchte. Die Zeit der "harmonischen Symbiose" geht zu Ende. Bei uns ist es genau umgekehrt nur Mama darf, Papa nie (zu Bett bringen, Trinken geben,...) Auch echt nervig manchmal. Und nach ein paar Tagen/Nächten (habe mich gerade mit der Situaion arangiert) alles anders herum. Bloß keine Langeweile aufkommen lassen. #augen

Also #liebdrueck und starke Nerven, denn ab sofort sind die elterlichen Reaktionen das liebste Forschungsfeld unserer Kleinen

svena-o

Beitrag von svena-o 10.03.11 - 21:55 Uhr

Tschuldigung sollte natürlich Autonomiephase heißen #hicks