standesamtlich heiraten...

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von urbinka.de 10.03.11 - 21:37 Uhr

im mai wird endlich geheiratet. im standesamt wollen nur wir sein. ich und mein verlobter. keine gäste. einfach so.

wer hat das auch so von euch gemacht? wenn ja, was habt ihr nach der taraung gemacht? oder könnt ihr mir paar ideen geben, was man danach machen kann?!
soll ich ein blumenstraus mit nehmen? vielleicht ins fotostudio fahren, paar fotos machen?

danke für eure tipps!!!!#herzlich#herzlich#herzlich

Beitrag von tanzlokale 10.03.11 - 22:13 Uhr

Hallo urbinka,

ja, wir haben das so gemacht! Heute!!

Es war traumhaft... wir haben auch wirklich niemanden vermisst. Es war so, wie wir uns das gedacht hatten - und ein bisschen schöner ;-) Dir Trauung war früh, danach sind wir spazieren gegangen (und unsere Tochter hat dabei geschlafen). Dann waren wir Mittagessen: ein first class Imbissmenü mit Champagner - super #glas! Später haben wir uns noch kleine, teure, zuckersüße und wunderschöne Cupcakes besorgt und sind einfach nach Hause. Haben mit unserem Kind gespielt, sie ins Bett gebracht und grad knören wir einfach nur "ungeschminkt" aufm Sofa und ich surfe müde und glücklich bei Urbia.

Es war für uns ein schöner Tag, auch ein besonderer - aber nicht so ausladend und zehrend. Eben einfach für UNS und niemanden sonst. Kein "showing off"... simpel... nur Liebe. (Natürlich habe ich auch nichts gegen eine große Hochzeit! Bloß für uns war das grad kein Wunsch.)

Ach, Blumen hatte ich auch (stell auch mal ein Foto in die VK). Und hübsch haben wir uns natürlich auch alle gemacht. Besonders die Kleine #verliebt ...

Also macht das mal - kann das nur weiterempfehlen ;-)
Schöne Grüße!

Beitrag von hibbeltrine 11.03.11 - 12:18 Uhr

Glückwunsch!#fest

Jeder soll seinen schönsten Tag so feiern, wie er es möchte.:-D

Deshalb,... deine "Feier" ist voll o.k.! Dein Menü... ja warum nicht, ich hätte auch meinen Spaß gehabt, so zu feiern, mein Zukünftiger bestimmt auch#verliebt

Aber wir sind eh nicht so viele Leute zu unserer Hochzeit im August. Unser Tag soll auch etwas besonderes werden, aber ohne Streß.#schwitz
Denn zu diesem Zeitpunkt ist unser Mäuschen noch keine 3 Monate und ich mag es nicht, wenn sich alle auf unsere Kosten durchfuttern.#zitter

Ich mag es lieber gediegen und ruhig.#schein

Also ich wünsche Euch ein glückliches und vor allem langes Eheleben!


LG Jule#winke

Beitrag von tanzlokale 11.03.11 - 15:24 Uhr

Dankeschön!

Ja - das mit dem kleinen Kind ist auch ein echtes Argument. Groß heiraten kann man ja auch immer noch, wenn man später wieder etwas "freier" ist! Kirchliche oder freie Trauung oder einfach nur Party. Eben, jeder wie er mag - Hauptsache glücklich!

Für euch dann auch alles Liebe!

Beitrag von weltenbuergerin2 11.03.11 - 01:50 Uhr

Macht es so, wie ihr wollt, wozu brauchst du andere Meinungen?
Ich finde es sehr traurig, dass man diesen schönen Moment mit niemandem, der einem nahe steht, teilen möchte.

Beitrag von juella 11.03.11 - 09:04 Uhr

Hallo du#winke,


wir hatten auch erst lange vor, es so zu machen.

Aber dann hab ich festgestellt, dass es einfach liebe Menschen in meinem Umfeld (Schwester, Freunde...), mit denen ich doch gerne gemeinsam feiern möchte.

Und jetzt haben wir doch eine große Feier auf die Beine gestellt#schein!

Ich muss sagen, ich wollte es nicht missen, da alleine die Vorbereitungen so wunderschön sind, alle Freunde u Familie sich so für uns freuen usw...,
sodass alleine diese Zeit gerade einfach nur toll ist.

So ist es eben nicht nur die Freude an DEM Tag, sondern auch noch die ganze Vorfreude bis hin...#verliebt.

Letztendlich gibt es aber natürlich kein richtig oder falsch --- sondern nur die richtige Entscheidung für EUCH...

Ich wünsche euch, dass ihr für euch die richtige Lösung findet, mit der IHR glücklich seid...#herzlich

Alles Liebe
juella


Beitrag von tanzlokale 11.03.11 - 15:25 Uhr

Liebe Frau von Welt,

"Ich finde es sehr traurig, dass man diesen schönen Moment mit niemandem, der einem nahe steht, teilen möchte."

Das tut man doch - sogar mit dem Menschen, der einem von allen am nächsten steht ;-)!

Schöne Grüße.

Beitrag von weltenbuergerin2 12.03.11 - 01:42 Uhr

Nochmal schade, wenn es nur einen Menschen gibt, der deinem Herzen so nahe steht, dass du ihn dabei haben wolltest, zumal es ohne ihn gar nicht gegangen wäre.
Zu einer Trauung gehören nun mal zwei Personen.
Aber, jeder wie er meint, auch wenn anderen Menschen dadurch evtl. furchtbar vor den Kopf geschlagen wird, Hauptsache, das Ego ist befriedigt und man hat "sein Ding" durchgezogen.

Auch schöne Grüße

Beitrag von tanzlokale 12.03.11 - 07:12 Uhr

oh je.

Beitrag von cami_79 11.03.11 - 09:32 Uhr

Hi,

wir haben die standesamtliche Trauung auch allein hinter uns gebracht ;-). Für uns war das nur die Formsache (hatte unterschiedliche Gründe wie Krankenversicherung usw. ... sehr unromantisch aber notwendig zur Sicherung des Lebensunterhalts). Unsere "echte" Trauung war dann 9 Monate später im Sommer mit Familie und Freunden.

Dennoch waren wir morgens beide beim Friseur, trugen beide einen Anzug und sind danach kurz heim zum Minipizzen essen und mit Sekt anstoßen. Dort warteten unsere Eltern und Geschwister, die uns zu unserem Lieblingsspanier fuhren (auf ihre Rechnung). Dort haben wir dann unsere Mini-Trauung wenigstens ein klein wenig gefeiert.

Im Sommer war dann ALLES mit dabei nebst Fotograf, Musiker, Blumen etc.

Wieso habt ihr vor allein zu heiraten? Ich hätte es traurig gefunden, wenn wir nie "richtig" im Kreis unserer Lieben geheiratet hätten ... ihc fand es schön unsere Freude mit allen zu teilen #verliebt

Beitrag von pearljen 11.03.11 - 10:29 Uhr

Ich habe es bei meiner ersten Hochzeit nicht so gemacht, aber sollte ich nochmal heiraten, wäre DAS genau mein Fall.

Nur ER & ICH #verliebt

Danach lecker essen gehen und/oder vielleicht einen schönen Tag in der Sauna mit Massagen etc. verbringen.

Einen Fotografen könnt ihr ja vielleicht kommen lassen. Dann habt ihr wenigstens Bilder von der Trauung.

Ich wünsche Euch ganz viel #klee

Beitrag von tanzlokale 11.03.11 - 15:26 Uhr

Bilder von der Trauung hat bei uns sogar die Beamtin gemacht... sehr nett von ihr. Ob´s üblich ist, weiß ich natürlich nicht.

Beitrag von pregnafix 12.03.11 - 16:48 Uhr

Wir haben das so gemacht ;-)

Am 15. Januar 2010 haben wir ganz normal standesamtlich geheiratet. Ich hatte einen schwarzen kurzen Jeansrock an und ein weißes Oberteil mit einem roten Top drüber (klingt irgendwie schrecklich, sah aber super aus ;-) ). Mein Mann war in Jeans und Pulli.
Wir hatten nur eine Trauzeugin dabei und sind danach im Ratskeller ne Kleinigkeit essen gegangen.
Danach sind wir nachhause, haben also praktisch nichts mehr gemacht!
Am nächsten Tag sind wir in unser Romantikwochenende (im Hotel) gestartet #verliebt Das war so wahnsinnig schön...
Ich war zu der Zeit in der 20. Woche schwanger.

Nun ist unsere Tochter Miriam schon 9 1/2 Monate alt und im Sommer heiraten wir kirchlich mit großer Feier danach.