Arbeitszeitnachweis durch Arbeitgeber

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von baerchenssun 10.03.11 - 21:53 Uhr

Hallo,

ich habe auf Arbeit ein Arbeitszeitkonto. Ich stech mich also jeden früh ein und nachmittag wieder aus (und zur Mittagspause). Leider sehe ich auf dem Gerät an sich keine Daten.
Habe meinen Vorgesetzten nun schon mehrfach um eine Aufstellung meiner Arbeitszeit insbesondere der Überstunden gebeten, da ich nach über einem Jahr darüber überhaupt keinen Überblick mehr habe (Ich arbeite im Schnitt jeden Tag 20 Minuten länger). Jedoch habe ich bisher nie so eine Aufstellung erhalten.

Gibt es ein Gesetz oder andere rechtliche Grundlage dafür, dass mir der AG meine Stunden bescheinigen muss? Gehe in 5 Wochen in Mutterschutz und würde gerne vorher erfahren, wieviele Plus-Stunden ich habe und diese ggf. noch abbauen.

Liebe Grüße, Sandra

Beitrag von gg82abt 11.03.11 - 09:26 Uhr

Hi,

ähm wie bitte hast du noch die am ende des Monats unterschreiben müssen das die Zeiten so stimmen?

Als ich bei einem großen Konzern gearbeitet habe musste jeden Monat die Stempelkarte unterzeichnet im Sekretariat abgegeben werden und dort wurden dann Seminare Überstunden usw erfasst und zur Lohnbuchhaltung geschickt elektronisch.

Frag mal im Sekretariat nach wenn nicht da im Personalbüro. Du solltest ja schlieslich wirklich wissen woran du bist.

Denn auch ein elektronisches Zeiterfassen kann fehlerhaft sein und muss geprüft werden.

LG Simone

Beitrag von baerchenssun 11.03.11 - 10:33 Uhr

Hallöchen,

nein, habe noch nie einen Nachweis erhalten. Wir sind ein kleiner 4-Mann Betrieb, d.h. es gibt keine Personalabteilung. Gehalt bekomme ich jeden Monat gleich, Überstunden werden nicht bezahlt sondern in Freizeit ausgeglichen.
Habe meinen Chef ja schon mehrmals darauf angesprochen, aber bis heute keinen Nachweis erhalten. Was kann ich denn noch machen?

LG, Sandra

Beitrag von gg82abt 11.03.11 - 13:04 Uhr

Rechnet euer Gehalt ein Steuerbüro aus?
Wenn ja dann haben die auch die Auswertungen eurer Daten.

Ansonsten kann dir nun ein Arbeitsrechtler helfen oder eine Person die in der Personalabteilung/Lohnbuchhaltung arbeitet

LG Simone