Nuk Weithalsflaschen - Frage zum Saugerwechsel/Flaschenwechsel

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von mariju 10.03.11 - 22:50 Uhr

Hallo Mädels!

Unser Sohn ist jetzt gut 5 1/2 Monate alt, seit Anfang Januar habe ich abgestillt und wir nutzen die Nuk Weithalsflaschen mit dem 1er Sauger (Silikon).
Bis vor kurzen hatten wir keine Probleme, doch seit mehr als 2 Wochen zieht er dermaßen feste das er den Sauger vorne komplett zusammen zieht. Alle zwei bis drei Züge muss ich ihm die Flasche wieder raus ziehen damit er wieder an sein Futter kommt. Das macht er auch nicht nur ab und zu, das macht er mittlerweile bei jeder Flasche. Ich dachte es liegt vielleicht am Sauger, dass er zu alt ist und habe zwei neue gekauft. Aber immer noch das selbe Spiel. Heute habe ich dann 2er Sauger gekauft, ich dachte vielleicht ist das Loch da etwas größer, aber das Loch ist gleich (finde ich sieht so aus) nur die Spitze ist größer. Die Breisauger habe ich mir auch angesehen, aber das Loch ist ja schon extrem groß und für Milch??? heißt ja nicht umsonst Brei-Sauger.
Ach ja, ich habe auch eine Nuk-Clasic Flaschen, dort zieht er so stark das er mir den Sauger schon aus dem Rahmen gezogen hat. Toll sahen wir beide danach aus #schwitz.
Zum Brei gibt es Tee, aus einem Trinklernsauger trinkt er super, aber mit normalem Sauger macht er das selbe.

Kennt das Problem jemand von euch? Liegt das wirklich daran das er nicht schnell genug an seine Milch kommt?
Soll ich die Flaschenmarke wechseln? Wenn ja, habt ihr vielleicht einen Tipp welche und auch mit welcher Saugergröße ich anfangen sollte.

Ich sag schon mal Danke

mariju & Luis

Beitrag von skbochum 10.03.11 - 23:30 Uhr

Hallo,

unser ist auch 5,5 Monate alt und ich hab auch die Weithalsflaschen.
Wir haben das gleiche Problem mit den Saugern, mittlerweile hat unser Kleiner es aber so gut raus, dass er zwischendurch loslässt und "Luft ranlässt".
Eine Flasche haben wir noch von den schmaleren Flaschen, bei denen passiert das nicht so, aber ich habe mich dazu entschieden nicht ein komplettes Flaschensystem zu kaufen.
Ein paar Wochen, dann kann dein Kleiner das bestimmt auch mit Päuschen trinken ;-)

GrussGruss
Susanne

Beitrag von anni1610 10.03.11 - 23:40 Uhr

Wir haben die selben Flaschen und das selbe Problem :-D allerdings schon von Anfang an.

Inzwischen hat er aber auch gelernt, dass er mal Luft holen muss...wenn es arg ist, zieh ich sie auch kurz raus.

Sauger M. Ich glaube, wenn das Loch größer wäre, würden sie sich verschlucken...weil sie ja da "extrem" dran saugen #kratz

Ist aber bei Aventflaschen und auch bei den MAMFlaschen das Selbe.

Sie sind wohl zu gierig #rofl

Beitrag von mariju 10.03.11 - 23:57 Uhr

Danke Mädels!

Dann hoffe ich mal darauf das unser Sohn irgendwann den Dreh raus bekommt und von alleine wieder Luft in die Flasche lässt.

Liebe Grüße und eine gute, erholsame Nacht.

Beitrag von peppina79 11.03.11 - 08:39 Uhr

Bei meiner ersten Tochter hatte ich dasselbe Problem.

Ich habe dann mal geschaut woran es liegt:

Meistens ist das Belüftungsloch zwar ausgestanzt, aber nicht richtig offen. Oder es verklebt durch zurückgebliebene Milchreste. Da ist doch so ein Kreuz eingeschlitzt. Probier doch mal aus, den vorher richtig aufzumachen, ich habe wenn die zu waren ein scharfes Messer genommen. Das muss an der Produktion liegen. Ich hab dann immer vorm Trinken darauf geachtet dass der auf ist und dann gings eigentlich ganz gut. Das ist aber meist auch ein Ding bei den Latex saugern, bei Silikon passiert das so gut wie nie.

Ich nehme jetzt nur noch Aventflaschen, da hab ich gute Erfahrungen mit gemacht. Und kein Einsaugen des Saugers ;-)