lieber zum arzt? (rücken)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von lilasoeckchen84 11.03.11 - 05:17 Uhr

guten morgen.bin grad etwas ratlos. hab sehr starke rückenprobleme. diekleinste anstrengung und der rücken (hauptsächlich lendenwirbel) blockiert so sehr das ich meine beine nicht mehr richti bewegen kann. an manchen tagen ist es echt schlimm. arbeite imeinzelhandel und bekomme dafür wenig verständnis "sie sind schwanger , nicht krank!" na danke... auf meine rückenschmerzenwird null rücksicht genommen. bin in der 24.ssw und hatte schon vor der ss ein chronischen lws-syndrom. jetzt bin ich am grübeln ob ich nicht lieber mal doch zum arzt soll. da ich weiß das es auf ne krankmeldung rausläuft bin ich so unsicher. will nicht das es heisst "ach jetzt macht sie halt krnk" was würdet ihr tun? bin mir total unsicher....

Beitrag von jyllie 11.03.11 - 05:23 Uhr

guten morgen,

also ich wäre schon längst zum arzt gegangen.
ich hatte auch schon probleme mit dem lendenwirbel, die ich vernachlässigt hatte...die hingen mir dann fast drei jahre nach. und in der schwangerschaft ist es ja noch blöder.....

und auf das, was die kollegen sagen sollte man nicht so viel geben. das dankt einem eh keiner, wenn man sich für die arbeit kaputt macht....

wünsche dir auf jeden fall gute besserung! #winke

LG
jyllie (die dafür mit ihrem ischias-nerv kämpft) #aerger
SSW 39+0

Beitrag von lilasoeckchen84 11.03.11 - 05:28 Uhr

danke für die antwort! getsern war der dank das ich keum mehr laufen konnte und fragte ob eine aufgabe nicht von wem aders gemacht werden kann ein ziemlich genervtes augendrehenund schnaufen. und meine kollegen die da hintermir stehen sagen schon lang das ich doof bin sojeden tag zu kommen.
mein mann sagt auch schon dauernd daser mich nicht versteht. gehe gern zur arbeit aber ich glaub ich bin momentan an meine grenzen gestoßen...

werd wohl meinem verstand nachgeben und später mal beim hausarzt und/oder orthopäden vorbei schauen...

Beitrag von jyllie 11.03.11 - 05:34 Uhr

das ist auf jeden fall das beste was du machen kannst.

deinen kollegen ist ja auch nicht geholfen, wenn du auf arbeit zusammenklappst und dich gar nimmer bewegen kannst....

:-)

Beitrag von lilasoeckchen84 11.03.11 - 05:38 Uhr

danke nochmal für die antwort!

Beitrag von isi1709 11.03.11 - 06:25 Uhr

Geh auf jeden Fall zum Arzt. Das klingt ja nicht nur nach ner Verspannung o.ä. Wenn es so stark die Bewegung einschränkt, musst du dringend was tun!!! Kann dich aber echt verstehen, habe mich letzte Woche echt auch lange geweigert.