bezahlt die KK den Zuckerbelastungstest?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maus2205 11.03.11 - 07:50 Uhr

Hallo zusammen,

ich wollte mal nachfragen, ob die KK bei Euch den Zuckerbelastungstest bezahlt hat?

Ich werde den Test bei der nächsten VU mitmachen lassen, und bei der FÄ soll der Test 39€ kosten.

Werde nachher auch nochmal bei der TK anfragen.

Danke und lg
maus2205

Beitrag von aubergine 11.03.11 - 07:51 Uhr

also als ich den ersten test beim FA gemacht habe musste ich bei der Apo 5€ für den saft bezahlen und danach musste ich zum diabetologen udn da habe ich nichts gezahl da sie den saft ja immer da hat .

Beitrag von sandra878 11.03.11 - 07:52 Uhr

Hey!

Den Test brauchte ich nicht bezahlen, dafür aber die Glucoselösung. War aber nicht sooooo teuer.

LG
Sandra & Cedric inside (37. SSW)

Beitrag von babsy8411 11.03.11 - 07:53 Uhr

Hallo,

ja ich musste zusammen 25 Euro bezahlen für Saft und Test!
LG

Beitrag von corinna1977 11.03.11 - 07:53 Uhr

Barmer zahlt ihn...

Alles Gute!

Beitrag von monissen 11.03.11 - 07:55 Uhr

Bei meiner FÄ mußte ich nur die Lösung zahlen. Beim Diabetologen nichts !

Beitrag von oharas 11.03.11 - 07:57 Uhr

meine kk hat ihn bezahlt und ich bin bei der barmer ersatzkasse BEK.

lieben gruß

sarah

Beitrag von .mondlicht.4 11.03.11 - 08:00 Uhr

Bin bei der DAK und die zahlen den Test auch. Hat mein FA gleich am Anfang gesagt.

lg mondlicht (15. SSW)

Beitrag von tante-mimi85 11.03.11 - 08:02 Uhr

Huhu, ich war gestern dort gewesen und ich habe nichts bezahlt, bei der FA wurde nichts gemacht, ich bekam die Überweisung, macht emir dann einen termin, ich bin gestern morgen um 8 uhr hin und bezahlt hab ich nichts. Meine Ärztin hat es zwar in ihrer Praxis angeboten für 15 euro aber da es bei mir in der Familie Diabetes gibt musste ich zum diabetologen hin und gott sei dank hab ich dies auch gemacht. Mein Nüchternwert ist über 90mg/dl. Hab dann gestern auch direkt, ein Messgerät mitbekommen, 3 Rezepte für die Lanzetten, die Urinteststreifen und Die Teststreifen fürs blut.

Auch da hab ich nichts für bezahlt.

Jetzt muss ich eine Woche später wieder hin zur Besprechung der Werte

Beitrag von tatjanay 11.03.11 - 08:04 Uhr

Ich bin auch bei der TK. Ich musste den Test auch selber zahlen, aber das war es mir auf jedenfall Fall wert.

Beitrag von maus2205 11.03.11 - 08:32 Uhr

Hallo,

ich habe jetzt eben mit einer Dame von der TK gesprochen. Sie bezahlen als "freiwillige" Leistung 19,50€ dazu. Ich muss ihnen dafür die Originalrechnung einreichen. Sie können das nicht direkt mir der FÄ abrechnen..........Frag mich nur, wieso das bei anderen KK geht.......#kratz

naja, besser als nix.

lg

Beitrag von hessimaus33 11.03.11 - 08:39 Uhr

TK übernimmt den test aber den saft musste bezahlen 5,50€.

LG

Beitrag von keksilein 11.03.11 - 09:46 Uhr

Ist leider noch sehr unterschiedlich AOK zahlt ihn z.b. nich weil der test noch nicht in die Liste der wichtigen untersuchungen übernommen wurde. Aber wie man hört gibt es ja KK die ihn übernehmen. Fragen kostet nix!!
lg keks