Abfluss total verstopft

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von sophieswelt 11.03.11 - 08:48 Uhr

Ich brauche eure Hilfe. Und genau, ich bin in Sachen Haushalt nich wirklich eine Leuchte. :-p

Und zwar fließt das Wasser in meiner Badewanne (also nach dem Duschen oder Baden) nich mehr richtig ab, also es fließt total langsam ab.

Nun habe ich gesehen, dass alles durch Haare verstopft is, Gott, mich hat es fast gehoben. Hab versucht mit den Händen was rauszuholen, aber das ging nich wirklich.

Was mache ich am besten? Irgendeinen Rohrreiniger (heißt das so) reinkippen oder wie macht ihr das?

Ich wäre euch für einen Tipp sehr dankbar.

#herzlich Eure Haushaltsfee Sophie #rofl

Beitrag von wemauchimmer 11.03.11 - 09:03 Uhr

Also Rohrreiniger ist nicht so der Brüller, wenn es arg verstopft ist.
Am besten, Du kaufst Dir erstmal so einen Pömpel für ein paar wenige Euros (z.B. Baumarkt oder auch großer Supermarkt). Damit kannst Du in sehr, sehr vielen Fällen solche Verstopfungen gut wegkriegen. Dazu muss Wasser in der Wanne stehen. Durch den Unterdruck werden dann die Haare wieder rausgesaugt und Du musst sie dann natürlich einfangen (bevor sie wieder in den Abfluß verschwinden) und wegwerfen.
Ansonsten, wenn es eine ältere Badewanne ist, hast Du oft an der Seite in den Fliesen so eine Art Tür, also da kannst Du aufmachen und hast dann Zugriff auf die Abflußrohre mit Siphon. Das kannst Du dann abschrauben (Wasser sollte dann allerdings möglichst vorher abgelaufen sein!) und den ganzen Siff rausholen.
Wenn es dann wieder so halbwegs abfliest, kannst Du mal den Rohrreiniger anwenden (genau nach Vorschrift, ist gefährliches Zeugs, insbesondere nicht in Verbindung mit anderen Reinigungsmitteln benutzen).
Zur Vorbeugung ist so ein Sieb, was Du über den Abfluß legst und nach jedem Duschen entleerst, sehr sinnvoll (je nach Bauart des Abflusses).
LG

Beitrag von tritratrullalala 11.03.11 - 09:11 Uhr

Ich würde es eher mit Rohrfrei versuchen (Gibt so flüssiges Zeugs bei dm &Co).

Ein Pömpel schubst den Dreck einfach nur weiter ins Rohr und wenn du Pech hast, bleibt es einfach nur ein Stück tiefer drin sitzen und du kommst gar nicht mehr dran.

Jede Badewann hat an der Seite eine Öffnung bzw. die Kacheln sind so angebracht, dass man sie abnehmen kann. Vielleicht kommst du darüber direkt an den Abfluss.

LG,
Trulli

Beitrag von sparrow1967 11.03.11 - 10:13 Uhr

>>in Pömpel schubst den Dreck einfach nur weiter ins Rohr und wenn du Pech hast, bleibt es einfach nur ein Stück tiefer drin sitzen und du kommst gar nicht mehr dran. <<

Mit einem Pömpel saugst du das Zeug nach OBEN - und kannst es somit entfernen.

Laß mal Wasser in dein Spülbecken, stell den Pömel auf den Abluß und halte den Überlauf mit einem Lappen zu. Ein paarmal den Pömpel drücken und nach oben wegziehen....du wirste sehen- der ganze Mist kommt hoch.


sparrow

Beitrag von wasteline 11.03.11 - 17:01 Uhr

"Jede Badewann hat an der Seite eine Öffnung bzw. die Kacheln sind so angebracht, dass man sie abnehmen kann. Vielleicht kommst du darüber direkt an den Abfluss."


Das sollte aber wirklich nur machen, wenn man etwas Ahnung davon hat. Nicht dass es hinterher beim Untermieter von der Decke tropft.

Beitrag von ayshe 11.03.11 - 09:20 Uhr

Da muß man nicht gleich erbrechen ;-)

Du kannst versuchen, sie mit einer Pinzette rauszuholen, aber laß die Pinzette dann bloß nicht da reinfallen.

Ich benutze immer so ein Abflußsieb zur Vermeidung, daß überhaupt zu viele Haare reinfließen und sich festsetzen.

Etwas verstopft war es aber auch schon und ich habe sehr gute Erfahrungen mit Drano oder Rorax, die auch Haare auflösen (steht auch drauf). Die gibt es als Einmalpackung in solchen Dreiecken.

Beitrag von sophieswelt 11.03.11 - 10:21 Uhr

Oh, so viele nette und hilfreiche Antworten, ich danke euch sehr. Werd es heut gleich mal probieren.

Das mit der Pinzette klingt echt widerlich. #rofl

#herzlich Sophie

Beitrag von ayshe 11.03.11 - 10:38 Uhr

Lecker ist es sicher nicht, aber meine Tochter hatte lange Haare und die Dinger verfangen und verknoten sich da echt total.
Normaler Reiniger hat es nicht gebracht, Pümpel sowieso nicht, weil der einfach keine Knoten löst und das was da nun sichtbar oben hing, habe ich gegriffen und dann das Rohrfreizeugs rein, es löst wirklich Haare auf, aber besser, es sind nicht zu viele drin und ich habe es deutlich länger einwirken lassen.

Beitrag von dani001234 11.03.11 - 10:30 Uhr

hatte das neulich auch mal wieder und nachdem ich einen pömpel benutzt hatte (sind immer noch die besten dinger gegen rohrverstopfung wie ich finde), lief alles wieder gut ab.
da wird nix runtergesaugt wie hier jemand meint, sondern der pömpel zieht alles richtung oben. ist ja auch der sinn.

#sonne

Beitrag von gslehrerin 11.03.11 - 10:50 Uhr

Probier es mal mit einer Bürste. Es gibt so Art Flaschenbüsten in ganz dünn. Damit kommt du durch die Löcher im Abfluss und kannst da ordentliche Klumpen rausholen.
Rohreiniger NICHT nehmen, wenn du das nämlich noch nie gemacht hast, kann dir der ganze "Mist" damit erst richtig zusammenbacken, dann geht gar nichts mehr.

LG
Susanne

Beitrag von -mell1982 11.03.11 - 11:08 Uhr

Hallo,
also was ich kenn ist Rohrreiniger egal ob dickflüssig oder Pulver dann dieses Pömbel wurde auch schon erklärt.
Was ich aber noch kenne ist Zahnprothesenreinigertaps, die ätzen auch alles weg....

Beitrag von antab 11.03.11 - 12:11 Uhr

Hallo,
ich hatte vor Kurzem auch das Problem - hatte auch hier gepostet... :-)
Die Tipps für hinterher mit dem Sieb etc würde ich auf jeden Fall versuchen!
Bei mir hat aber am akuten Zustand weder ein Rohrfreizeugs noch sonst was Chemisches geholften - und ich hatte echt nen kleinen Giftschrank mittlerweile daheim!
Geholfen hat ein netter Handwerker mit folgenden Tipps:

einige Liter kochendes / heißes Wasser - dadurch werden die ganzen Seifenreste in dem Knäuel erstmal gelöst und weg gespült ( ich stand mit 2 Wasserkochern im Bad *grins)

danach dann mit so nem Pümpel (?) - hab dem Teil nie vertraut und bei meinen Versuchen es auch total falsch angewendet (stand zB kein Wasser in der Wanne und und und)

Tja - jetzt läuft das Wasser wieder ab und ich bin zufrieden - der Handwerker (Sanitärfirma) hat mir zwar ne Mini-Rechnung für die Anfahrt geschickt, aber das war im Nachhinein die effektivste und günstigste Lösung!
Ich war selber überrascht, weil ich dachte, dass die Handwerker ja eher mal aufs Geldverdienen aus sind... :-)
Achja: er meinte: auf keinen Fall Rohrreiniger!

Beitrag von tigerin24 11.03.11 - 12:35 Uhr

rohrreiniger löst zwar manchmal den dreck an einer stelle setzt ihn aber an einer anderen stelle wieder an...

ich kann mich an eine aktion erinnern... bei uns war der küchenabfluss total dicht... ich immer fleißig rohrreiniger flüssig und pulver reingeschüttet, es war zwar kurzfristig besser aber nach paar wochen durfte ich die wand aufsägen (eigenheim) und die verstopfung suchen... letztendlich musste ich hinter die wandverkleidung klettern das gesamte rohr entfernen und säubern... und was da rauskam, war der ganze dreck in verbindung mit dem rohrreiniger verklumpt zu einer festen masse...#aerger

also finger weg davon, das kann die jeder sanitärfachhandel bestätigen... entweder du nimmst einen "pömpel" oder ein rohrreinigerstahlseil, was man ins rohr reindreht und sich, wenn du glück hast alles um einen haken wickelt oder sich es löst...

viel glück

Beitrag von manavgat 11.03.11 - 13:00 Uhr

Du kannst eine Spirale kaufen und die Haare entfernen.

Damit das nicht noch einmal passiert, ein Abflusssieb besorgen und auch benutzen.

Gruß

Manavgat

Beitrag von sandi1907 11.03.11 - 20:47 Uhr

Huhu

Erstmal das Zeug rauf holen mit dem Pömpel da. Dann REGELMÄSSIG Drano Rohr Reiniger rein, am besten über Nacht.
Nicht jetzt schon das Drano rein, sonst ist alles hinüber, das muss rein, wenn das Wasser noch halbwegs gut abfließt.
Klappt bei uns supi, alles läuft tadellos ab.

LG