Vorname mit dem gleichen Anfangsbuchstaben wie die Eltern

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von jov15 11.03.11 - 08:49 Uhr

Hallo,

mein Vorname und der Vorname meines Partners beginnen jeweils mit J. Wäre es eurer Sicht ok, wenn wir dem Kind einen Namen geben der ebenfalls mit J anfängt?

Viele Grüße

Beitrag von ballroomy 11.03.11 - 08:50 Uhr

Ja klar, warum nicht?

Beitrag von eisblume84 11.03.11 - 08:53 Uhr

Ja klar, ist doch toll wenn ihr zusammen unterschreibt.

Beitrag von jov15 11.03.11 - 08:57 Uhr

Naja hatte Bedenken, weil wir ja dann alle dieselben Initialen haben. Aber ich finde es eigentlich super wenn das alles so zusammen passt. :)

Beitrag von gussymaus 11.03.11 - 17:07 Uhr

ich würde einfach den rest des namens deutlich unterschiedlich nehmen.. also nicht zu ähnlich bis auf den anfangsbuchstaben...

z.B. dem kind was mit Jo... wenn ihr Je.. habt oder so...

Beitrag von jukoe 11.03.11 - 08:58 Uhr

Ist bei uns genau das selbe! Fangen auch beide mit J an und der Bauchzwerg wird auch einen Namen mit J bekommen!! ;-)

Beitrag von jov15 11.03.11 - 09:04 Uhr

Na dann scheint ja wirklich nichts dagegen zu sprechen. :-)

Beitrag von exzellence 11.03.11 - 09:08 Uhr

wir fangen auch alle mit "M" an. und sollten wir mal heiraten hat sogar jeder von uns die initialen "M.M.", da unser nachname dann auch mit M anfangen würde. ;-)

Beitrag von kaka86 11.03.11 - 09:16 Uhr

Mein Mann und ich fangen beide mit C an!

Schon ab Kinderwunsch waren wir uns einig, dass unser(e) Kind(er) auch Namen mit C bekommen sollen.

Wir haben immer nur nach Namen mit C gesucht, denn was anderes kam eh nie in Frage!

Ich finde, dass es eine tolle Idee ist!

Habe mir auch ein "Familientattoo" stechen lassen und trage ein C auf dem Handgelenk!
Mein Mann will sich das gleiche auch stechen lassen!

LG
Carina
mit Carlotta an der Hand (19 Moante) und Corvin inside (25.SSW)

Beitrag von nele27 11.03.11 - 10:45 Uhr

#schock

Beitrag von shorty23 11.03.11 - 09:29 Uhr

Hallo,

also bei meiner Freundin ist das so und inzwischen findet sie es etwas doof, da sie selbst, ihr Bruder, ihr Mann und ihre Tochter alle mit den gleichen 2 Buchstaben beginnen, da ist verhaspeln an der Tagespordnung. Aber der Rest hier scheint ja sehr angetan davon zu sein bzw. auch keine Probleme zu haben ...

LG

PS. das 2. Kind meiner Freundin hat einen anderen Anfangsbuchstaben!

Beitrag von magiccat30 11.03.11 - 10:00 Uhr

Ich kenn viele die das so machen.

Beitrag von nele27 11.03.11 - 10:48 Uhr

Moin!

Ich würde das nicht mit Absicht machen, aber wenn ich einen Namen schön finde mich auch nicht davon abhalten lassen...

Mein Mann und ich fangen beide mit N an. Unseren Sohn haben wir Anton genannt. Beim 2. Kind fanden wir Alma schön - ich habe kurz überlegt, weil ich das eigentlich affig finde, wenn die Namen so gleich klingen. Aber dann fand ich es noch affiger, nur deswegen auf den Namen zu verzichten und zweite Wahl zu nehmen.

So heißen wir Vier jetzt ANNA #schein

Also wenn Ihr den Namen mit J schön findet macht es doch! Speziell nur danach suchen würde ich allerdings nicht...

LG, Nele

Beitrag von kaka86 11.03.11 - 11:42 Uhr

#schock

Beitrag von nele27 11.03.11 - 16:07 Uhr

Gut gekontert #pro

Beitrag von sternchen7778 11.03.11 - 11:44 Uhr

Hallo,

mein Mann und ich haben sehr ähnliche Namen, die auch mit dem selben Buchstaben beginnen.

Wenn wir einen Namen gefunden hätten, der zwar mit dem selben Buchstaben beginnt, aber anders klingt, hätte uns das nicht gestört. Wir hatten aber einen in der engeren Auswahl, der auch wieder so ähnlich geklungen hätte. Da war es uns dann doch zu viel an Ähnlichkeiten.

Als Beispiel:

Mama Julia, Papa Julian, Kind Julius #contra

Mama Julia, Papa Julian, Kind Jakob #pro

LG, #stern

Beitrag von jujo79 11.03.11 - 11:53 Uhr

Hallo!
Ich glaube, ich würde den gleichen Anfangsbuchstaben nicht nehmen. Wenn ihr dann nochmal ein Kind bekommt, "müsst" ihr ja schon fast wieder eine J nehmen.
Mein Sohn und ich fangen auch beide mit J an (war auch Zufall), aber immerhin der Papa mit S und die Schwester dann mit M. Bei ihr haben wir bewusst auf einen Namen mit J verzichtet, obwohl uns 2 gut gefallen hätten.
Nee, ich würde nach 'nem anderen Namen suchen.
Grüße JUJO

Beitrag von gussymaus 11.03.11 - 17:05 Uhr

in dem fall finde ich das prima!

ich kenne eine familie, da haben mama und papa auch den selben anfangsbuchstaben, bzw die selben initialien. die kinder haben nun auch beide diesen buchstaben. in dem fall finde ich das klasse...

oder auch wenn nur alle kinder den selben anfangsbuchstaben haben...

kam bei uns aber nicht in frage. und da nicht alle den gleichen haben konnten, haben WIR beschlossen, das jeder seinen eigenen bekommt. aber in jedem namen der "familien-buchstabe" vorhanden sein sollte....

Beitrag von zuckerpups 11.03.11 - 17:16 Uhr

Ja, find ich gut.

Beitrag von serafina.nr.1 12.03.11 - 11:42 Uhr

jeden fall!!
ein sohn von mir heisst sogar ganz gleich wie sein paps.
wollt ich einfach so- fand ich wunderschön :-)
dieses kind sieht lustigerweise am meisten mir ähnlich und hat aber ganz den charakter seines vaters geerbt:-)
mit liebem gruss-
von s.