10. SSW - welches Vitaminpräparat?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von annibremen 11.03.11 - 09:00 Uhr

Huhu,

habe mal kurz eine Frage: Ich muss mir gleich ein neues Vitaminpräparat besorgen, nachdem ich die Testpackungen von meiner FÄ inzwischen alle aufgefuttert habe #rofl

Am besten wäre ja eins, wo Folsäure, Vitaminkrams und vielleicht auch noch Omega-3-Fettsäure drin ist, oder? Es gibt ja soooo viele verschiedene, könnt ihr mir eins empfehlen? Möglichst eins, bei dem man nicht arm wird? ;-)

Was haltet ihr von Femibion? Und Centrum Materna?

LG Anni

Beitrag von combu779 11.03.11 - 09:03 Uhr

Guten Morgen Anni,

ich kann Dir da nur Vitaverlan empfehlen, es hat die gleichen Wirkstoffe und Dosierungen wie Femibion, ist aber wesentlich preiswerter.

Centrum Materna habe ich einfach nicht runter bekommen.

LG Kati #ei 12+0

Beitrag von netti000 11.03.11 - 09:03 Uhr

Also ich habe ein Testbericht gelesen und die meisten Präparate waren mangelhaft! Nur eins war "sehr gut": Gyn Vital Gravida. Das habe ich mir gekauft ;-)
Femibion hat mit "gut" abgeschlossen

Beitrag von blauauge86 11.03.11 - 09:05 Uhr

Hallo!
ich habe bis gestern centrum materna genommen.....bin aber auf folio umgestiegen, weil mir die tabletten zu groß sind... ich find die aber auch teuer.....

lg blauauge#winke

Beitrag von annibremen 11.03.11 - 09:08 Uhr

Ich fand diese Centrum-Materna-Dinger auch zu groß, gerade dieses Kombiding mit den Ölkapseln. Die rosa Dinger waren riesig und die Öldinger sind mir immer halb im Rachen kleben geblieben.

Danke für die Tipps, dann schau ich mal in der Apotheke, was die da so haben.

Dass die meisten Präparate teuer sind, aber nix nützen, hab ich neulich auch schon mal irgendwo gelesen, aber man fühlt sich ja doch besser, wenn man irgendwas nimmt - wenn man die Ernährung danach ausrichten will, ist man ja den ganzen Tag nur noch mit Taschenrechner am einkaufen ;-)

Beitrag von bhavana 11.03.11 - 09:08 Uhr

Hallo!

Ich habe ab Kinderwunsch bis zur 12. SSW nur Foplsäure genommen.

Ich halte nichts von synthetisch hergestellten Vitaminen, deshalb habe ich sonst nichts genommen.

Wenn du dich ausgewogen und gesund ernährtst, reicht das vollkommen aus ;-)

Möchtest du jedoch unbedingt was nehmen, so hat Femibion beim Ökotest gut abgeschnitten :-)

lg

Beitrag von marlenem 11.03.11 - 09:11 Uhr

Hallo,

Mein FA und meine HA haben mir Orthomol Natal empfohlen.

Ja es ist teuer aber im Vergleich was ein Kind über die Jahre kostet sind es nur Peanuts und für unsere kleinen wollen wir doch nur das Beste, oder?....

Lg Yvonne