Fußball, Fußball, Fußball...............

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von ratzemann 11.03.11 - 09:56 Uhr

hallo!

mein sohn wird jetzt 6 jahre alt und kommt dieses jahr zur schule.

bei ihm gibt es nur ein thema, FUSSBALL!!!!!!!!!!!!!#ole #ball #ball

ich muß dazu sagen das auch ich sowie mein mann früher aktiv fußball gespielt haben und auch die bundesliga sowie alles, was mit fußball zu tun hat sehr interessiert verfolgen.

also die frage warum er so fußballverrückt ist ist geklärt! ;-)

er spielt den ganzen tag nur fußball, leider teilen seine gleichaltrigen freunde sein hobby nicht so wirklich.
wenn seine kumpels hier sind will er nur fußball spielen, das gibt oft streit.

auf den bolzplatz zu den größeren, die sich jetzt da wieder täglich treffen, möchte ich ihn noch nicht so gerne lassen.
ich müßte ihn dort auch hinbringen, er müßte sonst alleine durchs ganz dorf da der platz etwas ausserhalb liegt. außerdem hab ich auch ein bißchen panik denn die jungs sind halt nicht zimperlich.
er möchte aber auch nicht das ich ihn dort hinbringe, is halt peinlich...#schein

er rechnet mit fußballspielern, wenn 11 auf dem platz sind und einer kriegt rot dann sind es nur noch 10 etc.

er gewinnt nur bei fifa 9 + 10 auf der wii.

er kennt sämtliche spieler und den verein.

er diskutiert themen wie "verlässt van gaal bayern?"

er spielt natürlich auch im verein, leider wurde seine mannschaft aufgrund von spielermangel für die rückrunde nicht mehr gemeldet.
also ist zur zeit nur 1x die woche training und kein spiel (katastrophe!!!).

hätte er einen freund der genauso "tickt" wie er würde ich ihn den ganzen nachmittag nicht sehen. es ist schade das er keinen "fußballfreund" hat.

habt ihr auch so kleine fußballer zu hause?

liebe grüße! #ball




Beitrag von marathoni 11.03.11 - 10:02 Uhr

Mein ganz großer ( 18 ) war auch schon immer fußballverrückt. Ich habe ihn damals gleich mit 3 Jahren zu den Bambinis gelassen. Und was soll ich sagen ? Mittlerweile spielt er Landesliga, 4 mal die Woche Training und ein absoluter BVB 09 Fan. Schon damals mit 3 !!! Bei ihm dreht sich neben der Schule nach wie vor alles um Fußball!! Ich habe mich daran gewöhnt und finde es in ordnung.
Schaue eben, dass dein Sohn doch noch Gleichgesinnte findet. Im Notfall wechsel in den Verein in der Nachbargemeinde.#ole

Beitrag von ichclaudia 11.03.11 - 10:03 Uhr

Hallo,

nein, so ist das bei uns nicht. Allerdings gucken wir auch gar kein Fußball - weder mein Mann noch ich. Wir sind sogar während der Fußball-WM in Deutschland in Urlaub geflogen...Kann es sein, dass ihr ihn ein wenig sehr in die Ecke Fußball "erzogen" habt??

Wir gucken halt gern Handball oder Biatlon - aber nicht so fanatisch. Unser Sohn spielt Handball im Verein und macht ab und an Leichtatletik. Auf der Wii ist er immer der Sieger beim Bowling..
Ansonsten spielt er mit seinen Freunden alles, woran alle Freude haben, mal ist es eine halbe Stunde Fussball, dann wieder schwimmen gehen, dann einfach nur auf den Spielplatz oder heiß begehrt: UNO spielen...

LG

Beitrag von schullek 11.03.11 - 10:25 Uhr

hallo,

meiner liebt auch fußballspielen. allerdings ist es nicht sein mittelpunkt. er ist in einem verein, hat 1-2mal die woche training und ab sommer dann bestimmt auch schon spiele. er ist gerade 5.
ihm reicht momentan das training noch völlig aus. und ab und an mal mit papa kicken.
er hat allerdings auch viele andere dinge, die ihn interessieren. hatte denn dein junge vor dem fußball mal andere interessen?

lg

Beitrag von kaku77 11.03.11 - 10:51 Uhr

Hallo

Mein Sohn (4) ist auch total Fussballverrückt! Er ist seit Baby völlig Ball-fixiert und liebt es einfach, Fussball zu spielen.

Schau mal in meiner VK, da ist ein Bild von ihm, wie er mit 2 Jahren Fussball gespielt hat.

LG

Beitrag von stineengel 11.03.11 - 11:09 Uhr

Hallo,

wir haben auch einen fussballverrückten 6-jährigen zu Hause! Heute ist passenderweise auch wieder training (2x die Woche plus Spiele), er orientiert sich in der Woche an seinen Trainingszeiten, heute ist Mittwoch/ Freitag, dann hab ich Training=sehr gute Laune ;-)
Er kann uns noch Fussballergebnisse der WM 2010 sagen, wo wir cht grübeln müssen ;-)
Sein großer Wunsch ist es später mit C. Ronaldo bei Real MAdrid zu spielen, was schwer sein dürfte denn C. Ronaldo ist 19 Jahre älter ;-)!
Unser Sohn schießt auch alles möglich durch die Gegend was nur ansatzweise rund ist (also auf der Strasse, wenn da Müll rumliegt ;-))
Die Fussballleidenschaft hat er definitiv von mir, sein Papa interessiert das ganze eher wenig, der weiß noch nicht mal was Abseits ist ;-)
Auch bei uns ist es so, dass die meisten seiner Freunde diese Leidenschaft nicht unbedingt teilen. Klar mag unser Sohn auch andere Sachen, aber wenn er die Chance hat, Fussball zu spielen dann vergisst er alles andere um sich rum

LG

Beitrag von anro 11.03.11 - 11:31 Uhr

Hallo...

meine beiden Jungs , aber v.a der Größe (5,5) haben auch fast den ganzen Tag Fußball im Kopf und ich bin so langsam echt angenervt von dem Thema.

In der Wohnung kicken sie auch alles rum was rund ist- ich muss andauernd ermahnen.

Beide Kinder würden am liebsten den ganzen Tag draußen am Sportplatz Fußball spielen, machen sie auch ganz oft, nur muss ich da eben mit und dann auch mitspielen.

Freunde spielen auch ganz gerne Fußball aber nicht von dieser Ausdauer, sie haben nach max. 10 Min. keinen Bock mehr.

Im Verein sind meine beiden Jungs, mein Großer ist jedes Mal danach voll durchgeschwitzt und anaylisiert am Abendessen nochmal alles.

BL sehen ist am Sa-Abend ein Muss,

Es geht soweit das mein Sohn auch fast nur FußballBilder malt.

Für innen haben wir nun ein Tipp-Kick Spiel, das beide sehr gerne und gut spielen.

Woher diese Leidenschaft kommt, weiß ich nicht so genau. Ich schaue nur zur WM Fußball, mein Mann ab und zu die SPortschau am Sa.

z.Z. ist es echt extrem und ich würde viel tun, wenn mal ein anderes Thema aufkäm. Der Große wünscht sich nun vom Osterhase eine Bayern München Ausstattung.

Im Kiga gibt es noch andere Fußballbegeisterte, im Garten spielen meine Kids NUR Fußball.

Heute ist Spielzeugtag (jeder darf was von zu Hause mitbringen). Ein Junge kam uns schon voller Begeisterung mit dem neuen "Kicker" entgegen. Da weiß ich schon was heute mittag beim Essen Thema meiner Jungs sein wird.

Kurzum: auch hier dreht sich alles um den Ball, einen Fußballgeburtstag haben wir auch schon gefeiert.

Mal sehen wie es wird wenn bald die Schule anfängt.

LG anro

Beitrag von stefannette 11.03.11 - 11:51 Uhr

Mein Großer ist 9 Jahre und liebt Fußball über alles. Es war schon krasser,aber Fußball ist immer noch hoch im Kurs.
Er kriegt auch Probleme mit manchen Freunden,weil er ,draussen,immer nur Fußball spielen will!#ball
Er hat ein Fußballzimmer, Fußballmäppchen......
Ich finde das nicht schlimm. Er interessiert sich sonst auch für viele Dinge, ist so ein richtiger "Sachkundejunge".

Beitrag von ss120875 11.03.11 - 13:20 Uhr

Hallo,

meine 2 Söhne (5 + 6 Jahre) sind auch begeistert von diesem Sport, aber erst seit der WM. Vorher konnte ich es noch ganz gut unterdrücken, da mein Mann nämlich Trainer und Spieler ist, saß ich die letzten Jahre sonntags immer allein zu Hause und das hat mich wirklich angekotzt.

Der Kleine ist etwas verrückter als der Große. Ich habe ihnen (nur zum Spaß) die alten Paninibücher + Bilder der WM gekauft, damit sie sie einkeben können. Niklas hatte die innerhalb ner Woche eingeklebt und es waren wirklich über 100 Päckchen für jeden dabei. Lukas lässt es da etwas gemütlicher angehen.

Neulich waren wir beim Training des FC Bayern München. Ich dachte Niklas läuft Amok, als er vor seinem großen Idol Jörg Butt stand.

In unserem Garten sieht es aus, als ob gerade die gesamte Vorrunde der Bundesliga dort stattgefunden hätte, ich glaub, ich muss dieses Jahr neu ansäen. Die halbe Kindergartengruppe spielt mit ihnen in der gleichen Mannschaft und man kann jetzt schon die Fußballverrückten von den Gelegenheitsbolzern unterscheiden, aber es sind genug Spieler da.

Ich hab auch schon meinem Mann vorgeschlagen, das freie Nachbargrundstück zu kaufen und unsere 2 Tore dort aufzustellen...

Mal schauen, wie das weitergeht, Niklas will schließlich auch mal Profi werden.

Da müssen wir wohl durch.

Gruß Silke

Beitrag von tascha3577 11.03.11 - 13:39 Uhr

Hallo,
unser kleiner Mann ist auch totaler Fußball-Fan aber nur FC Bayern :-) wie Papa und Mama #cool !! Nico spielt seit letztem Jahr August in der Bambino Fußballgruppe vom Verein hier im Ort. Die großen 6-7jährigen kommen jetzt im Sommer in die nächste Gruppe dann bleiben die "kleinen" 4 1/2-6 Jahre in einer Gruppe. Er ist total traurig, heut morgen hat er angefangen zu brechen alles kam raus auch der Tee, er lag beim Kinderarzt auf der Liege bekam 500ml Infusion. Die Ärztin kam: Na Nico gehts dir schon besser ??
Nico sah sie an und meinte: Nein aber ich möchte das ich wieder so fit werde das ich heut abend ins Fußballtraining kann. Kann kaum stehen, es bleibt nichts drin und mein Sohn denkt ans Training heut nachmittag.

Er ist totaler Robben Fan :-) jedes Spiel kuckt er mit, und wenn er etwas älter ist werden wir auch zu dritt im Stadion sitzen :-) und sie persönlich anfeuern :-)

lg