Titelthema Italien - Deutschland

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von maylu28 11.03.11 - 09:58 Uhr

Hallo zusammen,

wie in der Titelgeschichte aus Italien erzählt wird, gibt es ja wirklich Länderunterschiede bei Erziehung, Kinder usw..

Am Beispiel Italien: Die Kinder gehen im Winter nicht raus, brauchen keine Matschsachen....usw

Mich würde interessieren was für Erfahrungen ihr gemacht habt....es sind doch bestimmt auch ein paar Urbianer da, die nicht in Deutschland leben....
....was ist noch typisch deutsch oder typisch in einem anderen Land..

Was wird anders gemacht.....

Mir persönlich fällt halt noch die Ernährung ein, bei uns gibt es viel Bio und Vollkorn und wir sind doch recht strikt was die Beikosteinführung angeht..

Wie seht Ihr das????

LG Maylu

Beitrag von lunait 11.03.11 - 10:28 Uhr

Hallo,

ich selber bin Italienerin lebe in Deutschland. Gut, es gibt die ein oder anderen Unterschiede aber nicht allzu große...

Spontan fällt mir ein, dass Kindererziehung in Italien etwas lockerer ist als hier. Kinderlärm ist ganz normal niemand beschwert sich wenn Kinder in der Nachbarschaft laut sind...Im Sommer spielen die Kinder noch zur später Stunde vor den Haus...Die Kinder bekommen alles zu Essen-Allergien kennt man nicht etc.

Aber das Kinder im Winter nicht rausgehen und keine Matschsachen tragen ist mir neu#kratz das stimmt nicht

lunait

Beitrag von maylu28 11.03.11 - 10:34 Uhr

Hallo lunait,

ich kann es mir auch nicht richtig vorstellen aber in der Titelgeschichte schreibt es eine Mama aus Thurin......

Ja, ich glaube auch, dass es vorallem den Unterschied gibt, dass Deutsche doch ihre Kinder gerne so ab 19-20 Uhr im Bett haben möchten....aber gerade in südlichen Ländern ist das wohl nicht so üblich........
Im Urlaub konnte ich das in Kroatien auch feststellen.....

Warum das wohl mit den Allergien so verbreitet ist????Ist stillen üblich in Italien?

Danke für Deine Antwort....ich finde das sehr interessant..

LG Maylu

Beitrag von lunait 11.03.11 - 10:45 Uhr

Vielleicht gibt es nochmal unterschiede zwischen Städte und Dörfer ??

Stillen ist absolut üblich in Italien genauso wie hier auch.

lunait

Beitrag von silkuccia 11.03.11 - 14:19 Uhr

Ciao Maylu,

mein Sohn ist jetzt 6 Wochen alt. Im KH waren ca 15 Neugeborene und die Kinderaerztin sagte zu mir "Herzlichen Glueckwunsch, Du bist die einzige, die stillt. Die anderen finden, dass stillen AUS DER MODE gekommen ist".... Und auffallend viele Wunschkaiserschnitte werden gemacht... Ich litt sehr (und leide immernoch) darunter, dass bei mir ein Not-Kaiserschnitt gemacht wurde....

Ich bekomme auch immer wieder zu hoeren, dass ich ja alles falsch mache, wenn ich ihn schon gegen 19h ins Bett bringe.

Und ausserdem soll ich mich nicht so anstellen, wenn jemand raucht (ich "stelle mich nicht an", ich SCHIESSE SCHARF, wenn sich jemand meinem Sohn mit ner Zigarette naehert oder auch nur mit nach Zigaretten stinkenden Fingern #nanana)

Habe mir eine Manduca bestellt und bin mal dann auf die Kommentare gespannt...

Und ich benutze selbstverstaendlich IMMER einen Autokindersitz, nicht weil ich Angst vor ner Geldstrafe habe, sondern weil mein Sohn das wichtigste auf der Welt ist und mir seine Sicherheit ueber alles geht !!!

LG,

Silkuccia mit Salvatore Samuel aus Partinico (Sizilien) #winke