Warum?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von caky 11.03.11 - 10:10 Uhr

Das ist im Moment die einzige Frage, die ich mir stelle ... Aber ich finde keine Antwort und ich denke, es gibt auch keine... die Natur wollte es wohl so...

Trotzdem fühle ich mich irgendwie leer, würde am liebsten wegrennen oder einfach einschlafen u von was schönem träumen...

Es war meine allererste SS. Es sollte unser Wunschkind werden und nun hat wohl in der 11. SSW das Herzchen vom Krümelchen einfach aufgehört zu schlagen...

Die AS war gestern. Ich hab alles gut überstanden u es ist auch alles gut verlaufen, was wohl schon ein Trost ist... mein Freund ist für mich da und hilft mir so gut er kann... aber er ist auch verzweifelt, weil ich so niedergeschlagen bin :-(

Ich weiß, ich bin nicht die Einzige, was vllt ein kleiner Trost, denn so hat man jemanden, der einen versteht...

Ach, ich bin so unendlich traurig...

Ich danke euch, dass ihr mir zuhört. #heul

Beitrag von josy1984 11.03.11 - 10:22 Uhr

Hi,

tut mir leid, dass du so etwas Schreckliches durchmachen musstest #liebdrueck
Es gibt keine Antwort auf die Frage nach dem Warum. Und du musst versuchen von dieser Frage wegzukommen...
Es wird mit der Zeit besser - und nicht mehr ganz so weh tun, wenn du daran denkst und irgendwann wird der Punkt kommen, dass du wieder nach vorne schauen kannst und willst - mit den Erinnerungen an dein Sternchen.
Und dann werdet ihr einen Versuch starten.

Ich wünsche Dir viel Kraft und liebe Menschen, die dich trösten.

LG
Josy

Beitrag von dia111 11.03.11 - 10:32 Uhr

Es tut mir so Leid das auch du das durchmachen mußt.Und es ist schön,das dein Partner für dich da ist.

Die Frage nach dem Warum,,, wirst du niemals Beantwortet bekommen, und es mach dich nur fertig.

Ich dachte damals (nach meinen zwei FG) es gibt nichts schlimmeres und ich fragte mich dauernd warum, warum ich ....
nach der stillen Geburt im Dez, ist die Frage wieder da.. warum war unsere Maus krank warum ist sie dann gegangen,um es uns zu Erleichtern??

Die Ärzte im KH sagten mir,ich sollt mir niemal diese Frage nach dem Warum stellen, aber sie kommt,sie ist einfach da.

Wünsche dir viel viel Kraft

Lg
Diana

Beitrag von pamina13 11.03.11 - 10:53 Uhr

Hi Caky

es tut mir sehr leid, dass du diese Erfahrung machen musstest, lass dich drücken #liebdrueck.

Wir haben unser 2. Baby in der 14. SSW verloren, sein Herz hatte auch aufgehört zu schlagen. Die Frage nach dem wieso habe ich mir auch lange gestellt. Die Natur regelt in den ersten Monaten sehr viel, vielleicht wäre unser Stern nicht lebensfähig gewesen. Im Nachhinein bin ich froh, dass mir die Entscheidung abgenommen wurde, ob ich ein allenfalls behindertes Kind bekommen hätte. Ich kann deine Leere, Hilflosigkeit und Trauer sehr gut verstehen. Wichtig ist, dass du du Trauer um dein Sternchen zulässt, es tönt blöd, aber die Zeit heilt..
Für mich war wichtig, dass ich bald wieder schwanger wurde, was dann auch sofort geklappt hatte. Machmal, wenn ich meinen 2. Sohn ansehe, denke ich mir, ohne Sternchen wäre er nicht der, der er ist, und das wäre so schade! Vielleicht ist das auch unser warum?!

Ich wünsche dir viel Kraft in den kommenden Wochen und wünsche dir von Herzen, dass es bald wieder klappt und du dann eine unbeschwerte SS gniessen kannst!

Liebe Grüsse

Pamina13

Beitrag von sunshiny25 11.03.11 - 10:53 Uhr

Liebe Caky,

es tut mir sehr leid, was dir passiert ist und doch muss ich dir sagen - du bist nicht allein!!

Ich musste das auch erst verstehen, habe am 17.2. mein Baby in der 10. SSW verloren, hatte eine AS und gestern eine zweite AS - weil noch Reste in meiner Gebärmutter waren.

Auch ich habe mir die Frage nach dem Warum immer wieder gestellt. Warum hat das Herz, das ich eine Woche zuvor so toll schlagen gesehen habe plötzlich aufgehört??

Eine Antwort darauf, werden mir wohl niemals finden und doch weiß ich, dass es mich immer beschäftigen wird. Um es mir leichter zu machen habe ich mir folgendes gedacht: Die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß, dass das Baby wohl krank gewesen wäre - wäre ich zur Nackenfaltenmessung gegangen oder hätte mir der Arzt erklärt, dass etwas nicht stimmt - hätte ich die Entscheidung treffen müssen, ob ich dieses Baby bekommen will oder nicht. Doch diese Entscheidung hat mir die Natur abgenommen - indem sie beschlossen hat, das dieses Baby vielleicht jetzt und hier, doch nicht für mich bestimmt war.

Ich weiß, es ist unendlich schwer in dieser Situation die richtigen Worte zu finden - doch freue dich über die Unterstützung deines Partners - denn es zeigt dir auch, dass er sicher der richtige Papa für deine zukünftigen Kinder wird!!!

Ich wünsche dir alles Gute!!!

Beitrag von herzblatt77 11.03.11 - 11:54 Uhr

Hallo Caky,

fühl dich von mir ganz fest gedrückt.

Ich habe mein Krümmel am Montag in der 10. SSW verloren.

Gestern kam das Wilkommensgeschenk von Hipp, das hat mich auch wieder sehr traurig gemacht.

Ich kann dir wirklich keinen Rat geben, ausser dass du nicht alleine bist und es hilft hier zu lesen und zu sehen, das du mit dem Schicksal nicht alleine bist.

LG
herzblatt

Beitrag von winter2010 11.03.11 - 11:49 Uhr

Hallo,

lass dich mal #liebdrueck.

Ich kann dich nur zu gut verstehen, was du gerade durchmachen musst. Wir haben letzten August unser Wunschbaby in der 13 SSW. zu den Sternenkinder reisen lassen müssen. Für mich brach eine/ meine glückliche kleine Welt zusammen. Ich konnte es einfach nicht verstehen, warum es gerade uns passieren musste, ich habe dieses winzige Wesen doch so unendlich geliebt.

Nach der Zeit der Trauer, kam die Zeit der unendlichen Dankbarkeit für die Wochen die ich mit meinem Baby verbringen durfte. Ich bin eine stolze Sternenmama, die für dieses kurze Glück dankbar ist. Nach drei Monaten durfte ich wieder positiv testen, mein Chiccy hat uns ein Geschwisterchen geschickt. Diese SS verläuft bis jetzt gut, unsere Minimaus hat einen großen Bruder dort oben der gut aufpasst

Sternenkinder sind Glückskinder die die Erde überspringen dürfen, um dort hinzugelangen wofür wir einen langen Weg gehen müssen.














Ich wünsche dir von Herzen, dass du einen deinen persönlichen Weg findest damit umzugehen. Und eines Tages auch dankend mit einem lächeln auf die Zeit zurückblicken kannst #herzlich