Bekommen wir dann Wohngeld? Oder Kinderzuschlag?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von schnubb-schnubb 11.03.11 - 10:12 Uhr

Hallo!

Ich versuche mich mal kurz zu fassen, bevor jemand mein Anliegen falsch versteht. ;-)

Mein Mann arbeitet Vollzeit, verdient mittelmäßig würde ich sagen.
Ich wollte nach 1 Jahr Elternzeit wieder arbeiten gehen. Kurz vor Ende der Elternzeit hat meine Firma geschlossen. Das hat sich wohl schon ein paar Monate vorher angebahnt, aber ich war nicht da, habe auch nichts mitbekommen. Firma pleite, keine Abfindung, sind auch vor das Arbeitsgericht gegangen usw.
Habe dann ein Jahr lang ALG I bekommen. In der Zeit Arbeit gesucht, aber keinen Betreuungsplatz für meinen Sohn bekommen.
Nun kommt mein Sohn im August in den Kiga und Bewerbungen dafür laufen schon, schließlich bin ich dann etwas flexibler.

Nun gut, nachdem ich kein ALG I mehr bekommen habe, kamen wir mit dem Geld von meinem Mann nicht gerade gut hin. Sachbearbeiterin vom Arbeitsamt hat mir empfohlen Wohngeld zu beantragen. Wurde abgelehnt, weil wir ein paar Euro über dem Satz waren.
Dann sollte ich Kinderzuschlag beantragen. Ebenfalls abgelehnt, wieder nur ein paar Euro drüber.
Ich denke, dann brauche ich ALG II erst gar nicht versuchen... #schwitz

Nun für den Kiga bezahlen wir dann knapp 100 Euro im Monat. Wenn ich sofort wieder Arbeit finde, ist das kein Problem, aber wenn nicht, wird es finanziell wirklich knapp.
Habe ich dann die Möglichkeit nochmal Wohngeld oder Kinderzuschlag zu beantragen? Oder werden die Kosten für den Kindergarten nicht berücksichtigt?
Die Kiga-Leiterin sagte auch etwas davon, dass man vom Jugendamt einen Zuschuss für das Essen im Kiga bekommen kann. Muss man das auch beantragen, auch wie läuft das?

#danke

Beitrag von silbermond65 11.03.11 - 10:15 Uhr

Die Kiga-Leiterin sagte auch etwas davon, dass man vom Jugendamt einen Zuschuss für das Essen im Kiga bekommen kann. Muss man das auch beantragen, auch wie läuft das?

Fürs Essen bekommst du keinen Zuschuß .Das mußt du selbst zahlen.
Aber du kannst versuchen ,beim JA einen Zuschuß für die Betreuungskosten zu bekommen.
Einfach mal dort nachfragen.

Beitrag von emilymaria 11.03.11 - 10:50 Uhr

Für das Essen gibt es mittlerweile einen Zuschuss - zumindest in Niedersachsen - aber auch der ist wieder an bestimmte Einkommensgrenzen gekoppelt und vermutlich werdet ihr da genauso hintenrunterfallen wie bei Wohngeld und Kinderzuschlag. Das ist die Krux an der derzeitigen Regelung im sozialen Bereich: haste nix, kriegst was, haste viel: brauchste nix, haste wenig, haste Pech!

Ich wünsch dir viel Glück bei der Arbeitssuche. Und wenn du tatsächlich nichts findest - probiert es nochmal mit den Anträgen

LG, Emi