Bepflanzung zum Kaschieren einer Mauer-welche Pflanzen?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von jana-marai 11.03.11 - 11:42 Uhr

Hallo,

ich möchte gerne eine ca. 1m hohe Steinmauer hinter Pflanzen verschwinden lassen. Leider können diese Pflanzen nur in große Kübel (ich dachte an rechteckige).
Nun weiß ich leider nicht, welche Pflanzen sich dafür eignen und auch gut zusammen aussehen.
Gerne hätte ich höhere Gräser oder Schilf dabei, so dass die Mauer (ca. 6-7m lang) stellenweise auch im Winter verdeckt ist.
Der Standort ist recht sonnig, allerdings ist die Mauer südlich von den Pflanzen. D.h. niedrig wachsendes hat im Frühjehr/Herbst Schatten, im Sommer jedoch volle Sonne.
Wäre toll, wenn mir jemand ein paar gute Tips geben kann.

LG
jana-marai

Beitrag von tweety12_de 11.03.11 - 13:12 Uhr

hallo,

ich würde dir efeu empfehlen,

1. robust
2. immer grün
3. wächst auch in kübeln gut
4. gedeiht bei sonnen und schatten

das kannst du dann auch gut mit gräsern etc. kombinieren

gruß

Beitrag von jana-marai 13.03.11 - 10:57 Uhr

Hallo,
danke für Deine Antwort.
Efeu lasse ich lieber sein, habe ihn an anderer Stelle im Garten, und er hält mich echt auf Trab, ist kaum zu bändigen.
Es müssen kübeltaugliche Pflanzen sein (evtl. große Mörtelwannen), die vor die Mauer gestellt werden.
LG
jana-marai

Beitrag von taenscher 11.03.11 - 13:30 Uhr

ich fände für diesen zweck kirschlorbeer und hibiscus schön.

Beitrag von jana-marai 13.03.11 - 10:58 Uhr

Hallo,

danke für die Idee. Gedeihen die auch in Kübeln? Wie groß/ hoch müssten diese dann sein, damit die Wurzeln genug Platz haben?

LG
jana-marai

Beitrag von wasteline 11.03.11 - 16:57 Uhr

Von Efeu würde ich abraten, total langweilig.

Du könntest unterschiedlich bepflanzen mit Kirschlorbeer, Bambus - beides immergrün - und dazwischen blühende Sträucher wie z.B.

http://www.baumschule-horstmann.de/shop/exec/product/729/9855/Zwerg-Duftflieder-Palibin.html?utm_source=adbutler&utm_medium=sale&utm_content=deeplink


http://www.meingartenshop.de/index.php?/Straucher/Sonstige-Straucher/Spierstrauch-Arguta-5.html

Und beim Bepflanzen der Töpfe daran denken, dass sie groß genug sind und unter die Erde eine gute Drainage aus Blähton oder Kiesel legen.

Beitrag von jana-marai 13.03.11 - 11:00 Uhr

Hallo,

danke. Weißt Du denn, wie groß die Kübel sein müssten?
An Bambus hatte ich auch gedacht, horstig wachsenden. Aber der wächst eben so langsam, oder ist unglaublich teuer...

LG
jana-marai

Beitrag von cellentina-11 11.03.11 - 22:10 Uhr

Hallo!
Ich würde dir Cortaderia selloana oder Miscanthus sinensis empfehlen. Bei Miscanthus gibt es sehr schöne Sorten die unterscheidlich hoch werden und es gibt welche die blühen und welche die einfach nur ein dekoratives Blatt haben. Sonst evtl. Panicum virgatum "Rehbraun" hat sehr zeitig im Jahr schon rote spitzen. Sonst finde ich Pennisetum alopecuroides auch sehr schön. Google die Pflanzen einfach mal .
Als unterbepflanzung würde ich dir einen Geranium empfehlen, da würde ich mal gucken da, gibt es auch sehr schöne Arten in verschieden Sorten. Die sind sehr genügsam ;-)

GLG und viel Spaß beim gucken #winke

Beitrag von jana-marai 13.03.11 - 11:03 Uhr

Hallo,

danke für die Anregungen.
Was für Wurzeln haben diese Gräser denn?Tiefe, oder wurzeln sie eher flach und brauchen eine große Fläche?
Ich jabe ein Japanschilf im Kübel, und irgendwie mickert es kläglich vor sich hin... Warum auch immer... #schmoll
Dennoch würden mir so leichte, im Wind rauschende Gräser unglaublich gut gefallen...

LG
jana-marai

Beitrag von cellentina-11 13.03.11 - 19:12 Uhr

Schilf solltest du auch nicht im Kübelhalten, dass ist dafür nicht geeignet!
Die meisten Ziergräser kannst du in normale Kübel pflanzen, sie wachsen horstig brauchen aber ein bischen bis sie in die breite gehen, deswegen kannst du sie getrost pflanzen und in 5 Jahren entweder teilen (was gut ist damit sie nicht von innen vergreisen) oder halt einfach nur in einen größeren Kübel pflanzen, wobei ich die erste Methode empfehlen würde, da es der Pflanze gut tut wenn sie zwischendurch mal verjungt wird!
Also ich lege dir nochmal die tollen Miscanthus ans Herz und von denen gibt es soooo viele schöne Sorten da ist bestimmt was für dich dabei

Beitrag von chili-pepper 12.03.11 - 08:15 Uhr

HI,

ich würde der Wand entlang Blumenkästen aufstellen und Kapuzinerkresse oder Wicken säen.
Das sind Rankpflanzen, blühen und sehen toll aus.
Die Blüten der Kapuzinerkresse kannst Du dann sogar für Salate oder zum dekorieren von Speisen verwenden.
Ich säe jedes Jahr Kresse und Wicken aus.

Grüße

Beitrag von chili-pepper 12.03.11 - 08:17 Uhr

Alternativ kannst Du auch Gemüse anpflanzen wie z.B. Bohnen.
Die ranken ja auch hoch und Du hast sogar selbstgezogenes Gemüse.

Beitrag von jana-marai 13.03.11 - 11:05 Uhr

Hallo,

Kapuzinerkresse habe ich auch im Garten, essen wir sehr gerne.
Meintest Du kletternde, die dann auch ein Gerüst braucht?

Danke für Deine Antwort.

LG
jana-marai

Beitrag von chili-pepper 14.03.11 - 09:06 Uhr

Nein, Du brauchst kein Gerüst. Die klettern an der Wand hoch.
Ebenso bekommst Du Duft-Wicken, die ranken.
Beides in Kästen aussäen und klettern lassen.

Gruß

Beitrag von jana-marai 14.03.11 - 09:52 Uhr

Danke, dafür fallen mir gleich noch andere Gartenbereiche ein ;-)
LG