frage wegen elternzeit und verischerung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie Elterngeld, Elternzeit und Kindergeld, der Wiedereinstieg in den Beruf oder Aus- und Fortbildung sind hier richtig.

Beitrag von monschi82 11.03.11 - 11:48 Uhr

angenommen ich beantrage 1 jahr elterngeld-wären 10 monate dieses elterngeld und 2 monate nach der geburt mutterschaftsgeld oder?

falls ich aber erts nach 1,5 jahren wiede rarbeiten möchte-wo bin ich dann versichert das restliche halbe jahr?

bin unverheiratet und habe breits einen sohn

Beitrag von swety.k 11.03.11 - 12:16 Uhr

Du kannst Dich selbst versichern, mußt das auch selbst bezahlen. Oder Du meldest Dich arbeitssuchend, dann bist Du übers Arbeitsamt versichert. Dann mußt Du aber auch einen Job annehmen, den das Amt Dir in der Zeit anbietet.

Gruß von Swety

Beitrag von miau2 11.03.11 - 12:25 Uhr

Hi,
hast du einen (unbefristeten, sozialversicherungspflichtigen) Arbeitsvertrag, der während der Elternzeit ruht?

Wenn ja: du hast Anspruch auf bis zu drei Jahre Elternzeit, in dieser Zeit bist du beitragsfrei sozialversichert, egal, ob du (noch) EG beziehst oder nicht.

Wenn nein: dann musst du dich wenn du nach dem Ende vom EG-Bezug noch zu Hause bleiben willst freiwillig versichern, kostet ca. 150 Euro/Monat.

Eine beitragsfreie Versicherung über das EG endet mit dem EG-Ende, und eine beitragsfreie Versicherung über ALGI geht nicht, da du ja nicht arbeiten möchtest (wenn es überhaupt ALGI-Ansprüche gäbe).

Hast du denn überhaupt Anspruch auf eine beitragsfreie KV über das Elterngeld? Auch das ist an Bedingungen geknüpft, du musst vorher gesetzlich pflichtversichert sein.

Viele Grüße
Miau2