Verstopfung ?? Blähungen???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von oafiue 11.03.11 - 11:52 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe mal eine frage und zwar mein kleiner jetzt 8 wochen bekommt Humama pre zu trinken er trinkt so ca 6 flaschen a 170ml am tag.

Leider hat er seit gestern so starke verstopfung das der stuhl am after hängen bleibt.

Er muss so drücken das er schreit. und raus kommt entweder nix oder nur ein klein wenig

Seine flaschen bekommt er auch mit fencheltee gemixt. Sab Simplex geb ich ihm auch und die hebamme hat mir camomilla gegeben (globuli). Nix Hilft.

Was macht ihr bei vertofung ???

Könnt ihr mir helfen ich hoffe


Vielen dank

Beitrag von moeriee 11.03.11 - 12:02 Uhr

Hi du! #winke

Hier die üblichen Tipps:

- Hausmittelchen (Fliegergriff, Windsalbe, Bauchmassage, "Fahrradfahren", Kirschkernkissen, NONOMO Federwiege, Pucken, Fenchel-Kümmel-Anis-Tee, ...)
- Medikamente (Sab Simplex, Lactulose, Kümmelzäpfchen, Glycilax)

Wenn das alles nichts hilft und der Zustand anhält, würde ich einen Wechsel zu "Aptamil Comfort" anstreben. Das ist gegen Blähungen und Verstopfung. Unser Kleiner hat es sehr gut vertragen und auch der Wechsel bereitet ihm überhaupt keine Probleme. Allerdings mussten wir wieder wechseln, da mein Sohn eine Lactoseintoleranz hat.

Ich wünsche deinem Sohn gute Besserung!

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis (14 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von kathanguyen 11.03.11 - 12:33 Uhr

Um ihm erstmal das Kacken zu erleichtern, Babylax oder Microklist (Apotheke) verabreichen. (Abführmittel für Säuglinge bei Verstopfung)
Du kannst ihm Distelöl oder Milchzucker ins Fläschchen mischen. Anstonsten kannst du ihm, wenn er den Stuhlgang macht, die Beinchen anheben und wenn er am drücken ist und das Zeug am Ausgang zu sehen ist, mit zwei Fingern vorsichtig die schon gedehnte Haut um den Poloch (vorher mit Vaseline eincremen!) leicht drücken. Auf diese Weise kommt der harte Stuhl schneller und leichter rausgeflutscht.
Meine Hanna hatte lange mit Verstopfung zu tun gehabt (Sie hatte die AR-Milch), wir mussten daher schon sehr früh, bis auf morgends und nachts, auf stuhlauflockerne Gläschchennahrung umstellen..

Alles Gute und gutes Gelingen!