Euer Rat --->BV (lang)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bieslie 11.03.11 - 12:08 Uhr

Hallo....

Bin etwas verzweifelt und würde gerne eure meinung hören??!?!
Habe endometriose und im oktober lezten jahres die 2 OP gehabt mir wurde der linke eierstock und eileiter entfernt, der eierstock war auf faustgröße angewachsen und mit dem darm verwachsen!
Bin jetzt ende der 12 ssw und mein FA wollte mich das letzte mal schon krank schreiben bis zur 12 woche und ab dann BV!
Das wollte ich aber nicht habe mit meinem FA geklärt das ich 4 stunden arbeiten darf!
Das problem ist meine chefin teilt mich immer für 6-7 stunden ein muss dazu sagen arbeite als friseurin und stehe sehr viel!
Habe jeden abend starke schmerzen ab steiß und die vernarbungen schmerzen auch stark!
Haben 16 monate geübt bis ich endlich den positiven test in der hand halten konnte und nehme seit der 5 Ssw utrogest zur unterstützung!
Habe nur so ein schlechtes gewissen gegenüber meinen kundinen und meiner chefin wir sind nur zu 2 also meine chefin und ich und sie müsste alles aleine machen!

War gestern nochmal bei meinem FA wegen tabletten da war ich nur bei der hebamme sie hat es mir geraten das BV zu nehmen um ja kein risiko einzugehn und ich sollte mich viel schonen wegen meinem steiß weil es whrscheinlich der ischiasnerv ist!

Was würdet ihr tun??

Bin etwas durcheinander weil eig möchte ich arbeiten aber ich will auch nicht das baby in gefahr bringen...

Sorry für das #bla #bla

Lg bieslie

Beitrag von bibi2910 11.03.11 - 12:11 Uhr

Hallo #winke

Also ich denke du solltest das BV annehmen, schließlich gibt es gute Gründe und du hast ja auch beschwerden!!!
Das wichtigste ist doch jetzt dein Baby :-)

LG bibi ET-4 #verliebt

Beitrag von babett85 11.03.11 - 12:12 Uhr

Na ich würde das tun was dir und dem baby am besten tut oder du läßt dir ein teilBV ausstellen aber ist schon nicht schön wenn deine chefin sich nciht dran hält.

wenn deine Ärztin meint ein BV wäre besser für euch dann geh ins BV hast doch dann auch dein volles Gehalt und somit keinen verlust.

wünsch euch alles gute

Beitrag von maigloeckchen83 11.03.11 - 12:12 Uhr

Ich würde das BV für 4 Stunden auch annehmen!

Klar, du fühlst dich deiner Chefin gegenüber verpflichtet. Aber was ist dir wichtiger?

Wenn du irgendwann im MuSchu und in Elternzeit bist, muss sich deine Chefin eh um einen Ersatz kümmern, oder?

Alles Gute #klee

Beitrag von marjatta 11.03.11 - 12:13 Uhr

Daheim bleiben. Du hast jetzt schon soviel dafür getan, schwanger zu werden, da würde ich wegen des Jobs nichts risikieren. Klar, das ist für Deine Chefin auch blöd. Aber sie kann sich doch sicherlich kurzfristig einen Ersatz suchen, oder?

Sie kann das selbst beim Arbeitsamt tun oder auch über die vielen Zeitarbeitsagenturen, die auch Personal vermitteln (nicht nur verleihen).

Geh kein Risiko ein, wenn Du sowieso schon Schmerzen hast.

Gruß
marjatta mit Sohn und Ü-#ei, 23.SSW

Beitrag von franzi76 11.03.11 - 12:17 Uhr

Ganz ehrlich?? Wenn FA und Hebamme es Dir raten dann würde ich das Berufsverbot nehmen. So hat es doch keinen Sinn!! In erster Linie solltest Du an Dich und Dein Baby denken und nicht an Deine Cheffin - die kommt schon klar! ;-)
Ich kann nachvollziehen, dass Du ein blödes Gefühl Deiner Cheffin gegenüber hast! Kannst Du nicht mit ihr sprechen?? Früher oder später müsste sie doch eh auf Dich verzichten, wegen der ganzen Farben etc. oder?

Überleg was für Dich gut ist! Du wünscht Dir schon so lange ein Baby, setzt es nicht leichtfertig auf´s Spiel! Das schlechte Gewissen Deiner Chefin gegenüber wird sich auch legen ;-) Wahrscheinlich schneller als Du denkst :-p

Alles Gute für Dich!

Beitrag von victorias 11.03.11 - 12:28 Uhr

Die Gesundheit von dir und die deines Kindes geht vor....manchmal muss man sich halt in Dinge zurücknehmen oder einstecken, wenn man etwas möchte. Und wenns eh 16 Monate gedauert hat dann würde ich die Zeit die du jetzt schwanger bist so gut wie möcglich genießen und zwar auch so wie es dir ÄRZTE und HEBAMME raten!!! Bessere Ratschläge und Hinweise als von 2 kompetenten Fachleuten kann man doch eh nicht erhalten!

LG Victoria 17SSW

Beitrag von wonny 11.03.11 - 12:32 Uhr

Nimm das Angebot an!!!
Wenn deine Chefin nicht bereit ist die Stunden einzuhalten, dann nützt es nichts!
Du hast versucht ihr entgegen zu kommen, sie hat es ja nicht angenommen sondern ausgenutzt!

Deine Kunden werden es verschmerzen!Kann ich aus Erfahrung behaupten!
Die vermitteln einem immer das Gefühl man würde sie im Stich lassen.Spätestens wenn du im Mutterschutz bist werden die zu jemand anderes gehen!Die warten dann ja auch nicht auf dich!
Und die "guten" Kunden überbrücken die Zeit ohne dich mit Verständnis.Und die kommen auch wieder zu dir, wenn du dann wieder arbeiten gehst!

Du und das Baby sollten jetzt das Wichtigste sein!
Und der Job ist Nebensache!
Findest als Friseurin eigentlich immer was Neues, auch nach längerer Auszeit!!


Liebe Grüße,#liebdrueck
Wonny

Beitrag von bieslie 11.03.11 - 13:16 Uhr

Großen Dank an euch Mädels! #herzlich

#Winke #blume