Endlich geregelt Sparkonto....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von evegirl 11.03.11 - 12:12 Uhr

So wollte nur berichten wie wir uns geeinigt haben.

Wir belassen das Konto meines Sohnes ohne Vollmacht.

Sie hatte 2 Möglichkeioten:
1. Das Sparkonto meines Sohnes so lassen wo jeder Einzahlen kann wer möchte aber ohne irgendeine Vollmacht
2. Ich löse das Konto auf gebe das Geld der Schwiegermutter und sie eröffnet ein eigenes Konto und schenkt das Konto wenn sie irgendwann will meinem Sohn.

Da sie Punkt 2 total blöd findet (Warum auch immer) hat sie gesagt dann belassen wir es so wie es ist ohne Vollmacht.

Denn wer möchte schon das jemand auf euer Konto ne Vollmacht hat.

P.S. nur normale Kommentare sind erwünscht, andere Sachen spart sie euch und überliest es.

Beitrag von knutschy 11.03.11 - 12:23 Uhr

Hallo,

also ich finde die Lösung so doch OK. Wenn Sie es jetzt auch so sieht das Ihr ebend keine Vollmacht geben möchtet.

Ich würde auch eine Vollmacht geben, den das was sie darauf überweist, schenkt Sie ja eurem Sohn. Und wiedergeholen wäre dann "gestohlen"

Ich drück euch die Daumen, das jetzt alles glatt läuft wie Ihr euch es vorstellt.

Liebe Grüße Anja

Beitrag von knutschy 11.03.11 - 12:24 Uhr

Ich mein natürlich, ich würde KEINE Vollmacht geben. Hatte versehntlich "eine" geschrieben. Und nichtnochmal nachgelesen.

LG

Beitrag von evegirl 11.03.11 - 12:29 Uhr

Ja das hoffe ich auch danke.

Mein Freund meinte da kommt sicher noch was. Aber sollte da noch was kommen gehe ich sofort das Konto auflösen und gebe ihr das Geld. Denn entweder ohne VOllmacht oder sie macht ein eigenes was sie ja nicht will warum auch immer.

Beitrag von knutschy 11.03.11 - 12:33 Uhr

Würde ich genau so machen, du gibst Ihr ja jetzt die Chance das nun alles friedlich verläuft.

Sollte es nicht so sein, nicht mehr reden. Sondern wie du sagst einfach auflösen Geld geben, und dann soll Sie machen was Sie für richtig hält.

Manche Älteren Leute lassen halt nicht mehr vernünftig mit sich reden ^^

Liebe Grüße Anja

Beitrag von evegirl 11.03.11 - 12:36 Uhr

Ne leider nicht. Hoffe es bleibt so ohne das sie nochmal ankommt.

Beitrag von babygirljanuar 11.03.11 - 12:25 Uhr

ich find die sache irgendwie komisch #kratz meine schwiema hat zu weihnachten auch ein sparbuch angelegt. ich weiß nicht was eingezahlt wird und ob abgehoben wird. ist mir auch egal. sie verwaltet das und meine tochter bekommt das dann irgendwann.

Beitrag von evegirl 11.03.11 - 12:28 Uhr

Aber dann kann es ja nicht das Konto deines Kindes sein.
Wir haben das Konto angelegt und nur ich und mein Freund sind dafür zuständig. Sie wollte eine Vollmacht weil sie einzahlt. Das möchte ich aber nicht. Daher habe ich den Vorschlag gemacht das ich ihr das Geld gebe und sie dann selbst eins anlegen kann und es ihm dann schenkt wenn sie es möchte aber das will sie ja nicht.

Beitrag von babygirljanuar 11.03.11 - 12:29 Uhr

ach so!!!!!! das ist eigentlich EUER konto!!!!!!!!! #klatsch ich hab das so verstanden, dass sie das angelegt hat. sorry #hicks das ist natürlich was anderes! dann hat sie auch nix dran zu suchen.

Beitrag von evegirl 11.03.11 - 12:35 Uhr

Sie darf ja kein Konto auf den Namen meines Sohnes machen.
Wir haben es angelegt weil sie eins wollte auf seinem Namen wo sie einzahlen kann. Haben ja noch eins bei einer anderen Bank wo wir einzahlen aber sie wollte es bei der anderen haben wo sie ist so haben wir dann da eins angelegt wo sie einzahlt es aber meinem Sohn gehört und wir die Berechtigten sind. SIe muss ja nicht einzahlen und sie will kein eigenes Konto dann hat sie pech denn eine Vollmacht bekommt sie nicht. Wozu will man denn eine VOllmacht? Um Geld abzuheben...

Beitrag von windsbraut69 12.03.11 - 07:57 Uhr

Ja, um Geld abzuheben, dass SIE eingezahlt hat.
Wenn Ihr so darauf pocht, Zugriff zu haben, kann man Euch doch das Gleiche unterstellen.

Beitrag von nisivogel2604 11.03.11 - 17:38 Uhr

Das Ding an der Sache war, das auf dieses Konto die TE selber gar nicht einzahlt, sich aber beschwert wenn sie über das Geld nicht frei verfügen kann

Beitrag von windsbraut69 12.03.11 - 07:56 Uhr

Neenee, das Geld auf dem Konto stammt zu 100% von der Oma.
Es läuft nur auf den Namen des Enkels und dazu sind eben nur die Eltern berechtigt, die sich deshalb berufen fühlen, den Kontostand zu kontrollieren...

gruß,

W

Beitrag von kawu84 11.03.11 - 13:16 Uhr

ENDLICH!!!!!! Dann ist ja jetzt Ruhe hier!!!!

erleichterte Grüße #huepf
Katrin

Beitrag von windsbraut69 12.03.11 - 07:53 Uhr

Na Gott sei Dank ist jetzt Ruhe.

Gruß,

W