Vertretung der FA - total inkompetent!!!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von jassi1981 11.03.11 - 12:23 Uhr

Hallo Mädels,

ich bin im 3. Clomizyklus (vom 3.- 7. ZT) und in diesem Zyklus wollte ich nach Absprache mit meiner FA den ES auslösen, weil ich zwar einen ES habe, aber wohl keinen vernünftigen. Hätte gestern (ZT 11) Termin gehabt wegen Folischau, der wurde mir leider abgesagt, weil meine FA kurzfristig weg musste, also musst ich zur Vertretung. Ich sag euch, eine Schlafmütze und sowas von unwissend. Ich habe zwei Folis auf der linken Seite. Einer ca. 16 mm, der andere ein bisschen kleiner. Zur Schleimhaut sagte sie nur "ist noch unter 1 cm, also noch nicht so toll."
Was meint ihr denn dazu?

Gestern wollte sie noch nicht auslösen, meinte aber evtl. Samstag, aber "wie machen wir das denn? Sie müssten dann ja in eine Klinik oder Praxis, dass Ihnen das dort gespritzt wird." Ich "Aber meine FA meinte, dass ich mir das selbst spritzen kann" Also hat sie in Ihrem Computer rumgelesen und gemeint, sie könnte das hier nicht rauslesen und wa wenn ich da einen Nerv oder sonstwas erwische, bla bla. Nachdem ich echt schon gefrustet war, denn wir üben seit zwei Jahren, ich will ja nicht Tabletten umsonst in mich einwerfen, meinte sie, sie wird meine FA mal anrufen und mich dann anrufen. Bin ja gespannt, ob ich diesen Anruf noch bekomme.

Ich bin ja soooo froh, dass meine FA wenigstens Ahnung hat!!! Das werde ich ihr das nächste Mal auch gleich sagen.;-)

Beitrag von schneckerla 11.03.11 - 12:58 Uhr

Es ist nicht schön, wenn die Ärzte auf die man sich verlässt, keine Ahnung haben.

Mein Mann hat mir letzten Freitag auch die Spritze gesetzt und hat keine Ahnung davon. Außer einen kleinen blauen Flecken ist nichts zu sehen. Mein Arm schaut schlimmer aus, vom Blutabnehmen, und das hat eine Arzthelferin gemacht.

Hast du die Spritze wenigstens mitbekommen?
Ich drück dir die Daumen, dass die Vorbereitung nicht umsonst war.

Beitrag von jassi1981 11.03.11 - 13:53 Uhr

Nein, die Spritze habe ich auch nicht mitbekommen, weil sie das ja erst mit meiner FA besprechen wollte. Und jetzt sitze ich hier und hoffe und bange, dass sie mich wenigstens, wie versprochen, noch anruft.

Was meinst Du denn zu meiner Gebärmutterschleimhaut und den Folikelgrößen? Zufrieden war die Vertretungs-FA nämlich damit offensichtlich auch nicht recht. Als Spruch kam dann am Ende noch "Es lässt sich nicht immer alles planen!" Ja, vielen Dank auch.

Beitrag von marilama 11.03.11 - 14:00 Uhr

Hallo,

ja sei froh, dass du dort nur zur Vertretung bist.
Hast du das Medikament wenigstens schon, weil Spritzen kannst du dir ohne Probleme und kostenlos auch in der Apotheke holen. Und natürlich kannst du dir selber spritzen, einfach gerade seitlich rein, ich hatte in dem Zyklus, in dem ich selber gespritzt hab, gar keinen blauen Fleck.

Wobei du meiner Ansicht nach ohne Probleme bis Montag warten kannst.

Ich war auch Freitags in der KIWU-Praxis und da hatte ich auch einen Follikel mit 16 mm und da meinte die Ärztin, dass ich montags nochmal kommen soll.
Am Montag hatte ich zwei Follikel von einer Größe von ca. 21 mm und eine Gebärmutterschleimhaut von 8 mm (laut meinem FA ordentlich aufgebaut).
Da war ich dann auch ZT 14 und hab gleich mittags ausgelöst und wurde in diesem Zyklus mit Zwillingen schwanger.

Also keine Panik!

Grüße