Züchtet hier jemand Futtertiere?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von krokolady 11.03.11 - 12:43 Uhr

Züchtet hier jemand Futtertiere - und wenn ja - Welche?

Bei uns hier gibts zwar nen kleinen Zooladen, aber wenn ich da Lebendfutter hole geht das ziemlich ins Geld.
Morgen ziehen 2 adulte Bartis bei mir ein und die brauchen ja ordendtlich was.

Hab nun erst mal Heuschrecken geholt....aber 11 Große kosten fast 4 Euro........70 Zophobas kosteten mich auch knapp 4 Euro.

Grillen gabs keine gescheiten, und gegen Heimchen wehre ich mich.......die Biester sind zu "unkaputtbar".....hab mal wochenlang eins im Motor der Gefriertruhe wohnen gehabt.

Bin am überlegen ob es sich lohnt selber Futtertiere zu züchten.......und wollt mal gern eigene Erfahrungen dazu hören.
Über Google schlau lesen wie das funzt kann ich selber.......aber eigene Erfahrungen wären interessant.

Früher hab ich Schaben gezüchtet, Mäuse und Ratten weil ich die immer zum verfüttern brauchte....aber Heuschrecken und Zophobas wären Neuland für mich.

Beitrag von risala 11.03.11 - 12:59 Uhr

Hi,

was für Bartis bekommst Du denn? Vitticeps oder P. Henrylawsoni?

Wir bekommen am 20.03. eine Zwergbartagame - aber auch schon 3,5 Jahre alt.

Soweit ich in "meinem" Forum gelesen habe, bekommen die erwachsenen Bartagamen ja nur 1-2x pro Woche Lebendfutter. Allerdings sind dort, wenn ich mich richtig erinnere, auch Leute, die Futtertiere selbst züchten. Vielleicht schaust Du da mal.

www. forum-bartagamen.de

Gruß
Kim

Beitrag von krokolady 11.03.11 - 13:33 Uhr

sind 2 ca. 1jährige Vitti-Damen....eine Nominat und eine Citrus - schaut jedenfalls auf den Bildern so aus.
Ob es wirklich 2 Weiber sind werd ich morgen dann sehen......die Noch-Besitzerin vermutet das jedenfalls da es noch nie zu Paarungsversuchen gekommen ist.

Hab früher ja schon Bartis gehabt....neben einier anderen Reptilienarten.
die hab ich damals 80 zu 20 gefüttert....also 80 % Pflanzlich und 20 % Tierisch.

Beitrag von miriamj1981 11.03.11 - 13:38 Uhr

Hallo!

Nur Schnecken und Regenwürmer (aber auch nur im Winter!)

lg

Beitrag von krokolady 11.03.11 - 13:41 Uhr

oh, hast Du Skinke oder Axolotl...oder wofür brauchst die?

Beitrag von miriamj1981 12.03.11 - 11:12 Uhr

Wasserschildkröten...die machen zwar Winterschlaf, aber unser Winter ist dann doch länger, wie deren Schlaf!


lg

Beitrag von alkesh 11.03.11 - 13:56 Uhr

Argentinische Waldschaben, so schnell können Echsen gar nicht fressen wie die sich vermehren ;-)

LG

Beitrag von krokolady 11.03.11 - 14:08 Uhr

jo, die sind auch simpel zu züchten.
Aber wenn ich so an die adulten Schaden denke.....das sind ja echte Brummer......glaub da wärs mir sicherer nur subadulte Schaben zu füttern....sind sicher leichter verdaulich *g*

Werd erst mal antesten was die beiden Damen gern futtern, und dann mal sehen wie es mit ner Futterzucht aussieht.
Bisher bekamen sie wohl meist Heimchen, aber die kommen mir nicht mehr ins Haus.

Beitrag von -0815- 11.03.11 - 18:15 Uhr

Ich hatte mal eins unter der Leiste im Laminat #schock


Beitrag von alkesh 11.03.11 - 18:21 Uhr

Heimchen find ich auch fies!

Mir sind mal Fauchschabennymphen ausgebüchst, aber die können ohne Nahrung nicht lange ;-)

LG

Beitrag von krokolady 11.03.11 - 18:45 Uhr

sei froh das es keine Schokoladenschabe war *g*
Da hättest länger Deinen Spaß dran gehabt.

Beitrag von celi98 12.03.11 - 08:31 Uhr

hallo,

hab keine echsen, aber mir fiel als ersten ein, dass man doch alles online kaufen kann.

der erste googlebegriff ergab gleich diesen post:

http://www.bartagame-info.de/Forum/futtertiere-online-bestellen---wer-ist-top-wer-flop-t2105.html

lg sonja

Beitrag von krokolady 12.03.11 - 08:35 Uhr

klar kann man die bestellen.........aber ich hab keinen Goldesel.
Da kommen auch jedes Mal Versandkosten zu.
Im Winter braucht man nen Heat-Pack weil die Viecher sonst erfrieren.....

Beitrag von besser-gehts-nicht 12.03.11 - 14:12 Uhr

Ja Kaninchen

LG

Beitrag von krokolady 12.03.11 - 14:17 Uhr

*schmunzel*
die wären bissi groß *g*
Hab ich früher nur als Babys an meine Schlange verfüttert :-D

Beitrag von hundemutti 15.03.11 - 22:30 Uhr

wie grausam, um dazu fähig zu sein.....mäuse zu züchten, aufwachsen zu sehen und den schlangen zum frass vorzuwerfen.....dazu gehört schon allerhand.

solche menschen sind mir suspect!

Beitrag von hundemutti 15.03.11 - 22:33 Uhr

....und ich werde hier sowas von in der luft zerfetzt, al ich eine frage bezüglich der haltung meiner kanninchen hatte.

nicht bös gemeint, kroko, bauern sind auch menschen vom anderen schlag und haben eine andere beziehung zu tieren.


ich könnte sowas nieeeeeeeeeeeeeeeeee.

Beitrag von krokolady 16.03.11 - 07:02 Uhr

Fressen und gefressen werden..........so ist halt der Lauf der Dinge.

Wenn man die Ratten und Mäuse nicht als Kuscheltiere, sondern als Futter ansieht geht das ganz problemlos :-)