Wie viel Geld für Kinderkleidung?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von expressi 11.03.11 - 13:18 Uhr

Hallo zusammen,

ich sitze gerade mal über meinem Haushaltsbuch und hab im letzten Jahr mal geschaut wie viel Geld wir eigentlich so für Kinderkleidung ausgeben.

Unser Sohn ist letztes Jahr geboren und unsere Große hat einen ziemlichen Schuss hingelegt. Der Kleine konnte auch nicht besonders viel von der Großen auftragen, dem steht Pink einfach nicht#schein

Somit haben wir im letzten Jahr fast 3.000 Euro für Klamotten und Schuhe ausgegeben #schock. Das hat mich dann doch umgehauen. Klar, es waren 4 Schneeanzüge dabei, ne Menge Schuhe, Komplette Ausstattung für den Zwerd etc. .

Wie viel Geld gebt Ihr pro Jahr denn so für Kinderkleidung aus?

LG

Expressi, die hofft, das das in den kommenden Jahren weniger wird. ..

Beitrag von derhimmelmusswarten 11.03.11 - 13:26 Uhr

Lach. 3000 Euro? Soviel werde ich vielleicht bis zum Schulalter ausgegeben haben. Wenn überhaupt. Es liegt doch an dir selbst. Warum kaufst du nicht secondhand ein? Wenn ich einen Basar besuche, schleppe ich danach ne Riesentüte Sachen heim. Die sehen aus wie neu und kosten zwischen 1,00 und 3,00 Euro pro Teil...

Beitrag von sassi31 11.03.11 - 13:29 Uhr

Hallo,

ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel, wieso du soviel Geld nur für Kinderkleidung brauchst. #kratz

Kann es sein, dass deine Kinder sehr viel Kleidung haben und manche Sachen nur 1-2 Mal anziehen, bevor sie rausgewachsen sind?

LG
Sassi

Beitrag von sternentage 11.03.11 - 13:33 Uhr

#schock 3000 Euro???

So viel hab ich für meine 3 Jungs in den letzten 3 Jahren nicht ausgegeben und sie haben wirklich genug Sachen und ich kaufe auch keinen billig-Schrott ...

Was um Himmels Willen hast du denn gekauft und wo?

LG, Tina

Beitrag von knuffel84 11.03.11 - 14:03 Uhr

Hallo,

was meinst du denn mit "Komplette Ausstattung"? Inkl. Möbel oder wirklich NUR Kleidung?
Wozu braucht ein Kind 4 Schneeanzüge ;-) ??
Für 3000.- kann man ne Menge kaufen und ich würde sagen, dass wir sicher auch nicht wenig im Kleiderschrank haben, aber 3000.- haben wir mit Sicherheit nicht ausgegeben, obwohl wir überwiegend Markenklamotten tragen.

Kann schlecht schätzen war wir im Jahr für Kinderkleidung ausgeben, aber so grob würde ich sagen, kommen wir mit 800-1000.- dicke aus.

LG
Jasmin

Beitrag von bruchetta 11.03.11 - 14:04 Uhr

Ich finde das auch unheimlich viel!

Meine Tochter hat ein paar Hosen, einige Shirts, Röcke, Unterwäsche und ein Paar Winter-, Gummistiefel sowie Halbschuhe.

Ich sehe zu, dass ich günstig einkaufe (auch second hand), denn sie wächst ja schnell wieder raus.

Beitrag von besser-gehts-nicht 11.03.11 - 14:12 Uhr

Ist bei mir auch so! Ich MUSS ständig Kinderklamotten shoppen, und ich selbst sehe aus wie ein Penner;-)

Ich denke mal 3000 werden es bei mir auch sein, Monatlich gebe ich 300 bis 400 euro aus#aerger

Beitrag von expressi 11.03.11 - 14:56 Uhr

Ich antworte hier nochmal für alle.

Die 3000 Euro sind nur für Klamotten und Schuhe. Meine Große geht in den Kindergarten, ich brauche für sie einen Schneeanzug, Matschklamotten, Gummistiefel, Hausschuhe doppelt. Für den Zwerg brauchte ich einen Schneeanzug in Größe 74, der war noch im Winter zu klein, also noch einen in 80 gekauft.

Die Große brauchte im Februar 2010 noch 2 Paar Winterschuhe, weil sie aus Ihren rausgewachsen war. Dann im Frühling 2 Paar Halbschuhe, 2 Paar neue Gummistiefel, 2x Sandalen, dann 2x Schuhe für den Herbst und im Winter schon wieder neue Winterstiefel, da im Februar noch 25, inzwischen allerdings 27, neue Hausschuhe 3x#schock......

Genauso mit den Klamotten. Sie hatte im Januar noch 92/98, das allerdings auch schon über ein Jahr lang. Jetzt hab ich die Teile für Frühjahr/Sommer eher schon in 110/116 gekauft#schwitz.

Der Kleine hat inzwischen Größe 86. Ich habe also von 56 bis 86 in 6 Größen eingekauft #schwitz

Klar, das könnte alles auch viel günstiger gehen#schein. Sie bräuchte sicher nicht unbedingt so viele Schuhe, und beide ganz sicher auch weniger Klamotten. Ich bin halt gerne mal im Shopping-Wahn, ich muss allerdings auch nicht aufs Geld gucken#schein.
Was ich für mich im gleichen Zeitraum ausgegeben habe, darüber schweige ich mal lieber#schein

Gebraucht kaufe ich nicht, nehme aber gerne gebrauchte Sachen, wenn ich die Leute gut kenne, die sie vorher besessen haben.

Viele Grüße

Expressi



Beitrag von anyca 11.03.11 - 18:40 Uhr

"2 Paar Winterschuhe, weil sie aus Ihren rausgewachsen war. Dann im Frühling 2 Paar Halbschuhe, 2 Paar neue Gummistiefel, 2x Sandalen, dann 2x Schuhe für den Herbst "

Meine Tochter kommt prima mit einem Paar pro Saison aus und Gummistiefel kaufe ich bei ebay. Da kommt es ja nicht auf die Paßform an.

Und bei den Klamotten erbe ich auch viel, diesen Winter haben beide Kinder Schneeanzüge für 0 Euro getragen ...

Klar, bei zwei Mädchen habe ich es mit dem Vererben auch sehr leicht, aber als ich noch nicht wußte, was Nr. 2 wird, habe ich der Großen auch viele "neutrale" Klamotten gekauft (also Jeans ohne Blümchenstickerei, farbenfrohe T-Shirts ohne Rüschen). Schließlich hat mein kleiner Bruder früher auch viel von mir aufgetragen!

Beitrag von blahblah 11.03.11 - 21:28 Uhr

Warum kaufst du nicht Gebraucht? (interessiert mich grad) Du siehst doch wie der Pulli oder die Hose aussieht.

Ich kaufe gern gebraucht aber nur Oberbekleidung. Schuhe gibts bei uns generell nur neu, ebenso Unterwäsche wobei ich das Glück habe das Schwiegermutti an keinem Unterwäscheangebot vorbei gehen kann ohne so 3-4 Teile für meine 3 mitzunehmen.

Somit kaufe ich meist nur Oberbekleidung, mal ne Jacke wenn nötig und Schuhe.

Die Schuhe sind bei uns noch das teuerste an der ganzen Rechnung. Alles in allem komme ich unterm Strich mit ca 1200-1300 Euro pro Jahr aus.

LG

die#bla

Beitrag von munirah 11.03.11 - 16:29 Uhr

Wir geben so wenig wie möglich aus, unser Einkommen lässt es nicht anders zu. Zweimal im Jahr ein Paar neue Schuhe (Qualität!) plus Turnschuhe plus Sandalen für jedes Kind ist vermutlich die höchste Ausgabe. Wir bekommen vieles gebraucht von Bekannten geschenkt, manchmal echt gute Sachen!

Aber wenn ich mal etwas verschenken möchte, z.T. wenig getragenes, was ich dann doch mal für besondere Anlässe angeschafft hatte, dann will es keiner!!! Alle haben schon einige Größen voraus gekauft. Klar, das mache ich auch manchmal, wenn ich Sonderangebote sehe, aber noch nicht solche Massen!

Beitrag von supermutti8 11.03.11 - 18:41 Uhr

also,wir brauchen nur wenig mehr als du - aber für 8 Kinder (+ 1 teilweise neue Babyausstattung ) und meine Kids sind teilweise schon größer und daher teurer als die Kleinen ...

Lg Annett

Beitrag von mamavonyannick 11.03.11 - 19:01 Uhr

Hallo,

das sind mtl 250€#kratz Was kauft man denn dafür, wenn es nicht gerade teure Markenklamotten von z.B. Hilfiger sind? Wir geben nicht soviel aus. Wenn ich schätzen müsste, dann mit schuhen vllt 500-600€. Schwer zu sagen. Ich kaufe aber auch antizyklisch, im Schlussverkauf oder second Hand. DAs teuerste waren die Winterschuhe für 60€ letztes Jahr.

Also ich denke die Aussage, dass deine Kinder schnell wachsen, ist nicht der grund dafür, dass man soviel Geld für Kleidung ausgeben MUSS.

vg, m.

Beitrag von moulfrau 11.03.11 - 21:52 Uhr

Hi,
Thilo ist von August 2006 und Thaddäus Januar 2010.

Letztes Jahr hatten wir an Klamotten und Schuhe für Beide ca. 400,-- Euro.

Leider ist Thaddäus in einer total falschen Jahreszeit geboren, da kann ich nicht viel übernehmen. Aber einen solchen Shopping-Wahn hatte ich jetzt nicht.

Gruß Claudia

Beitrag von derhimmelmusswarten 12.03.11 - 06:32 Uhr

Die Einstellung, nichts gebraucht zu kaufen, würde ich überdenken. Du siehst doch, ob die Sachen gut erhalten sind. Ich empfehle da Basare. Das ist besser als im Internet zu bestellen, wo man die Sachen nicht sieht. Obwohl ich auch kleine Mengen übers Internet bestelle. Wenn was nicht in Ordnung sein sollte, ist der Verlust nicht so schlimm. Was ist denn schlimm daran, wenn Kinder gebrauchte Sachen tragen? Schuhe kaufe ich nur neu. Aber das ist auch das Einzige. Da achte ich auch auf gute Marken und da wir wieder ein Mädchen zur fast gleichen Jahreszeit bekommen wird sie natürlich alle Sachen wieder auftragen.

Im Kindergarten habe ich Hausschuhe, eine Buddelhose und Wechselkleidung für die Kleine. Warum brauchst du für den Kindergarten alles doppelt? Je nach Jahreszeit lässt man eine Regenhose oder Buddelhose oder einen Schneeanzug da und fertig. Schneeanzüge bekommen man im Internet schon für 8-10Euro gebraucht. Aber auch in Geschäften relativ günstig, wenn man auf Angebote achtet. Gerade auf Basaren versuchen die Leute, ihre kaum getragenen guten Schneeanzüge los zu werden.

Schuhe kaufe ich gerne bei Myshoes, da gibt es auf das 7. Paar 50 % Rabatt. Deichmann führt z.B. auch Elefanten. Da kaufe ich auch gerne und die haben auch oft Angebote.

Probier das mit einem Basar doch einfach mal aus. Die starten jetzt alle. Du wirst überrascht sein, auch wenn du jetzt noch skeptisch bist. Das eingesparte Geld könnt ihr mit Sicherheit anderweitig gut nutzen.

Beitrag von maryam1410 12.03.11 - 07:04 Uhr

find ich jetzt nicht so schlimm - ich liege bei ungefähr dem gleichen betrag oder nur unwesentlich knapp drunter (beim letzten überschlagen kam ich auf 2400 euro, aber ich konnte mich mit sicherheit nicht an alles erinnern, da ich es nicht aufschreibe.
achja, ich habe nur ein kind *lach*

Beitrag von neumama79 27.04.11 - 09:35 Uhr

Hallo,

ich kann nicht sagen, wie viel Geld wir für Kinderkleidung für unseren Junior ausgeben. Ich rechne sowas nicht nach.

Nachdem ich mich durch die Diskussion hier gelesen habe, könnte ich mich einfach wieder amüsieren.

Mein Sohn trägt auch Markenkleidung jedenfalls überwiegend. Schuhe gibt es neu und das wird auch nicht auf den Preis geschaut. Füße sind wichtig. Sie müssen uns ein Leben lang tragen.

Wir können es uns leisten, neue Markenware zu kaufen. Häufig verzichte ich jedoch auf den Zusatz "Neu". Ich kaufe viel gebraucht. Warum? Ich habe es gerne, wenn die ganze Chemie schon aus den Klamotten rausgewaschen ist, wenn mein Sohn sie trägt. Es ist unglaublich, was heutzutage alles in den Klamotten drinsteckt. Nur in Ökosachen möchte ich ihn nicht rumlaufen lassen. Diese Mode gefällt mir häufig nicht.

Ich kaufe daher viel Markenware Secondhand, gerade wenn es Pullover, Shirts, Hosen betrifft. Winterjacken etc., also alles, was nicht wirklich mit der Haut in Berührung kommt, bekommt er neu.

Unterwäsche und Schlafanzüge gibt es natürlich auch neu. Da achte ich auf Qualität und vor dem 1. Tragen kommen die Sachen etliche Male in die Waschmaschine.

Neumama