nochmal Fragen, einleiten oder KS????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von herzkind167 11.03.11 - 13:21 Uhr

Hallo,

mein 1 Kind wurde bei 36+0 eingeleitet weil ich Diabetes habe und Hyperemisis, die Wehen waren der Hammer 1 Tag später bekam ich einen KS der echt furchtbar war mein HB wert war bei 5,0 kurz vor Bluttranfusion und ich hatte furchtbare schmerzen mein MAnn musste 1 Woche mit im KH bleiben, weil ich nicht aufstehen konnte(Kreislauf und PDA waren zu hoch dosiert) jetzt habe ich Angst, weil in dieser SS auch wieder bei 36+0 höchst wahrscheinlich eingeleitet wird, weil ich das gleiche durchmache wie in der 1 SS. Wunschkaiserschnitt, habe ich höllische Angst davor, weiß nicht wie ich mich entscheiden soll, KS oder einleitende Wehen???? Ich weiß bin erst 20SSW aber in 16Wochen wäre es ja dann soweit!!! Eure Erfahrungen?!

LG

Beitrag von minnie85 11.03.11 - 13:25 Uhr

Hi!
Mach dir mal keine Sorgen, nach den neuen DGGG-Richtlinien wird bei Diabetes erst am ET eingeleitet bzw wenn du nur diätetisch eingestellt bist erst 7 Tage drüber!
Bis dahin kannst du auch von dir aus schon Wehen haben. Zur Not kann deine Hebamme auch sanft einleiten, oft hilft das um den ET rum schon!

Ein KS würde für mich freiwillig nicht in Frage kommen.

Beitrag von herzkind167 11.03.11 - 13:26 Uhr

bei mir wird auf keinen Fall bis zum ET gewartet, weil ich jetzt schon das 6fache Insulin brauche wie normal und das geht ganz schön auf den Körper, mein Diabetologe hat das so entschieden!!!!

Beitrag von hanni2711 11.03.11 - 13:26 Uhr

Hi,

EInleitung nach KS ist so eine Sache..... Ich würd es nicht machen. Die Wehen sind stärker und dadurch ist der Druck auf die Narbe zu hoch. Man soll gar keine Wehenfördernden Mittel nach KS geben.

Dann lieber einen geplanten KS.

Ich hatte in der ersten SS einen not KS und werde nun einen geplanten machen lassen. Mein Arzt hat auch nichts dagegen.


Hanni