Vomex als Infusion :-( Magen-Darm Virus

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von tascha3577 11.03.11 - 13:30 Uhr

Hallo,
gestern war noch alles super, heut morgen war es meinem Sohn hundeübel und er hat innerhalb von 3 Stunden 8x Gebrochen zum Schluß sogar den Fencheltee :-( !! Bin mit ihm zum Arzt und der meinte es wäre besser wenn sie ihm eine Infusion geben weil er doch schon etwas ausgetrocknet wäre.
Er bekam 500ml Lösung wo auch eine Ampulle Vomex mit drin war. So hätte er wenigstens etwas Flüssigkeit im Körper. Während wir dort waren war er während der Infusion eingeschlafen, hat alles entspannt über sich ergehen lassen war ganz stolz auf meinen kleinen Schatz (5 Jahre) er hat noch nie ne Infusion bekommen weil er immer gut getrunken hat wenn er krank war aber so schlimm wie heut morgen war es wirklich noch nie. Er hätte sich den Magen-Darm Virus eingefangen aber Durchfall hat er noch nicht hoffe es bleibt auch so. Welche Erfahrungen habt ihr mit Vomex ?? Eventuell auch als Infusion bekommen ? Die Ärztin sagte er könne jetzt noch etwas müde und schlapp sein, ich soll ihn schlafen lassen dann ginge es ihm schon besser.
Ich geb ihm Fencheltee mit Zucker und bißchen Salz zu trinken das wäre das wichtigste. Salzstangen hat er auch schon geknabbert und die sind bis jetzt drin geblieben.

lg

Beitrag von tragemama 11.03.11 - 13:38 Uhr

Ich kenne Vomex gut, sowohl als Dragees, Zäpfchen, Infusion etc... Ja, davon werde ich hundemüde, ist also normal.

Andrea

Beitrag von brautjungfer 11.03.11 - 13:48 Uhr

Hallo,

Salzstangen würde ich ihm nicht geben.
http://www.familienhandbuch.de/cmain/a_Archiv/cqzemkvsv/www.vafk-leipzig.de/s_3171.html
gib ihm den Fencheltee pur ist am Besten.

lg

Beitrag von tascha3577 11.03.11 - 13:51 Uhr

Hallo,
ja das habe ich auch schon gelesen aber ich denke bevor er garnichts isst kann er 2-3 Salzstangen knabbern und gut ist. Er futtert ja nicht gleich die ganze Hand voll.

lg

Beitrag von nuckenack 11.03.11 - 13:53 Uhr

...kein Wunder dass er müde und schlapp ist...nach ner Ampulle Vomex würde ICH auch schlafen.

Wir geben es oft in der Klinik und es hilft gut.

Lass ihn schlafen und gib ihm Fencheltee mit Zucker und einer Prise Salz...

nuckenack

Beitrag von tascha3577 11.03.11 - 13:54 Uhr

Hallo,
das beruhigt mich. Er schläft und ja es gibt Fencheltee mit Zucker und einer prise Salz. Er ist so fertig, hoffentlich gehts ihm bald besser. Hoffe nur das nicht noch Durchfall dazukommt. Bis jetzt kenn ich Magen-Darm-Grippe/Virus nur so. Aber er ist damit schon genug bestraft :-(

lg

Beitrag von mariechen26 11.03.11 - 13:53 Uhr

Hallo tascha,

willkommen im Club. Meine Tochter hat auch ne dicke Magen und Darm Grippe. Mit allem drum und dran. Heute hat sie aber schon eine Banane zum Frühstück und etwas Brühe mit kleinen Nudeln zum Mittag gegessen. Bis jetzt ist auch alles drin geblieben.

Bei uns fing alles am Mittwoch an. Lara hat den ganzen Tag gebrochen. Ich gab ihr direkt ein Vomakur Zäpfchen. Mittags gesellte sich der Durchfall dazu. Ich hab ihr permanent Tee oder Wasser gegeben, was aber relativ schnell wieder raus kam. Meine nächsten 24 Std. verbrachte ich damit, mein Kind alle 15 Min. zu wecken und was zu trinken zu geben. Bin dann dirket am nächsten Morgen zur Praxisöffnung zum Kinderarzt und der stellte schon eine leichte Austrockung fest. Meine Maus hatte ganz spröde Lippen. Ich bekam eine Einweisung für die Kinderklinik zur Vorsicht mit, sollte sich ihr Zustand verschlechtern. Mit den Trinken, sollte ich so am Ball bleiben. Also: alle 15. Min wecken und trinken. Ich gab ihr Kamillentee mit Traubenzucker und noch ein Vomakur Zäpfchen. Das ganze Prozedere erschöpfte meine Tochter zwar sehr, so dass sie viel schlief und schläft, aber es hat sich gelohnt. Die Lippen sind wieder voll und rosig und der Urin ist viel und klar.

Jetzt schläft sie wieder, was für mich heißt, dass ich sie gleich wieder wecke und was zu trinken einflöße. Letztlich hat sie heute Nacht einmal ein wenig gebrochen. Der Durchfall hält noch etwas an. Unser Kinderärztin meinte, dass Lara frühestens Sonntag wieder richtig fit sein wird. So lange kann das dauern.

Das Dein kleiner Schläfrig ist, ist ein kleiner "positiver" Nebenenffekt von Vomex. Meine Maus schläft sich dank dem Zäpfchen auch gesund. So lässt sich der olle Mist auch besser ertragen.

Ich wünsche Euch gute Besserung.

Liebe Grüße
Nadine

Beitrag von tascha3577 11.03.11 - 14:00 Uhr

Hallo Nadine,
ist schon heftig oder ? Durchfall ist noch keiner da ich hoffe es bleibt auch so.
Die Ärztin meinte wenn er heut nichts essen will nicht schlimm hauptsache er trinkt. Hat schon ein paar Salzstangen geknabbert denke es ist besser als nichts. Er liegt auf der Couch und bekommt nichts mit. Mein Mann meinte aber vorhin wäre er schon wieder frech gewesen :-) ! Er hat 500ml Infusion bekommen mit einer Ampulle Vomex da ja garnichts drin geblieben ist. Wenn er jetzt noch Durchfall kriegen würde, dann dreht er glaub ich ganz durch. Es geht ihm so schon schlecht genug.

Ich wünsche euch auch viele starke Nerven und gute Besserung an deine kleine.

lg

Beitrag von mariechen26 11.03.11 - 14:10 Uhr

Also meine Ärztin hat auch gesagt, dass die Kleine, wenn sie was essen will etwas Salzstangen knabbern soll. Bei kleinen Kindern ist es ja meistens so, dass sie eher annehmen was sie mögen, als etwas was zwar gesünder ist, aber sie nicht mögen. Deshalb brauche ich bei meiner Maus auch gar nicht mit Zwieback ankommen. Wenn die Kids bei der Krankheit ein paar Tage nichts oder nur wenig essen wollen, ist das meistens ok. Hauptsache der Flüssigkeitshaushalt bleibt stabil.

Das Schlimmste wäre für mich auch der Weg in die Klinik. Dann würde sie auch ihre erste Infusion bekommen. Mit 3 Jahren.

Beitrag von mone1 11.03.11 - 13:55 Uhr

vomex is klasse bei übelkeit und erbrechen. ich hatte es selber schon(auch als infusion) und meine tochter, die bei jedem infekt stark spuckt bekommt dann immer zäpfchen. helfen klasse!
viel trinken is wichtig, aber mix sprudeliges und immer nur ein paar schluck. essen würd ich erst mal für nen halben tag bis tag ganz weglassen, wenns so schlimm is. und schlaf is ja immer gut :-)
ganz viel gute besserung!

Beitrag von tascha3577 11.03.11 - 14:01 Uhr

Danke :-) !!

Beitrag von landmaus 11.03.11 - 14:55 Uhr

Hallo,

ich hab Vomexinfusionen gegen Hyperemesis bekommen. meistens habe ich sie gut vertragen, aber immer war ich danach scheintot. Ich kann mich an ganze Wochen meiner Schwangerschaft vor lauter Müdigkeit nicht mehr erinnern. Also lass den kleinen Kerl in Ruhe schlafen. Das ist am erholsamsten.

Gute Besserung

Beitrag von lilly_may1981 11.03.11 - 15:09 Uhr

Hallo,


meine Tochter hat auch seit Mittwoch Magen-Darm.


Sie wurde gestern vom KiA direkt in die Klinik eingewiesen.

Nun hängt sie da am Tropf, total schlapp und müde. Muss wohl bis Montag noch da bleiben.

Sie war auch total ausgetrocknet, hat nicht mal Tee bei sich behalten.

Für alle die sich jetzt fragen, warum ich nicht bei ihr bin: Der Papa ist da, Tag und Nacht.

Wir haben noch eine Tochter und da ist das alles nicht so einfach mit dem Unterbringen etc.

LG

Beitrag von tascha3577 11.03.11 - 16:35 Uhr

Hallo,
Du bist hier keinem eine Rechenschaft schuldig !!! Ich wünsche deiner kleinen auch gute Besserung. Er hat jetzt knapp 4 Stunden tief geschlafen und hat jetzt auch ein bißchen was gegessen und getrunken bis jetzt ist es drin geblieben aber ich denke das die Ampulle Vomex auch ihr bestes gibt was er in der Infusion noch mit bekommen hat. Mal sehn wie die nacht wird.

lg