Nacht-Schweiss

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von sussu78 11.03.11 - 15:24 Uhr

Hallo,

wollte mal fragen ob ihr das auch habt.......nachdem ich im Januar entbunden hatte bzw. wieder zuhause war, habe ich heftigen Nachtschweiss, bin echt nass geschwitzt wenn ich für meinen kleinen aufwache#schwitz#schwitz#schwitz. Jetzt ist der kleine heute 9 Wochen alt und ich habs immer noch. Gestern nacht war es heftig, musste zweimal komplett die klamotten wechseln und morgens früh war ich wieder verschwitzt. Wir haben weder heizung nachts an noch ist die Decke zu warm.

Hab nun etwas panik dass es ein Hinweis auf ne schlimme Krankheit sein kann.....#zitterhab gegoogelt...

Montag werd ich Termin bei Internistin machen und mich durch checken lassen.

Wollte nur wissen ob ihr das Kennt, was das evtl. ist, vielleicht normal ist nach der Entbindung und ob es weg geht???

Danke schonmal#blume

Beitrag von mama-von-marie 11.03.11 - 15:45 Uhr

Im Wochenbett und/oder wenn Du stillst, ist die Schwitzerei ganz normal.

LG

Beitrag von sussu78 11.03.11 - 16:21 Uhr


Wochenbett habe ich hinter mir, habe derzeit noch meine Tage (6. Tag), gestillt habe ich nur 2 Wochen....

Beitrag von nadja.1304 11.03.11 - 16:34 Uhr

Also deswegen musst du nicht zum Internisten. Ist vollkommen ok. Ich schwitze auch sehr stark nachts, zwar nicht ganz so extrem wie du es beschreibst, aber auch genug. Meine Hebamme hatte allerdings darauf hingewiesen im Geburtsvorbereitungskurs und auch gesagt, das viele Frauen eben nachts mal die Bettwäsche durchschwitzen.

Beitrag von sussu78 11.03.11 - 16:48 Uhr


Wirklich nicht?#kratz bin ja sonst auch nicht jemand der für jeden pups zum arzt rennt, nur langsam frage ich mich, wann das nun aufhört und es macht mir etwas sorgen dass es soviel Schweiss ist. Naja, ich habe noch ein Kleinkind der sehr aktiv ist und in seiner Trotzphase ist, mit Baby ist das täglich Stress pur und sehr anstrengend muss ich sagen, vielleicht ist es Stress Bedingt dass ich nachts soviel Schwitze#gruebel

Ich dachte, es schadet nicht sich einfach mal checken zu lassen und auf Nummer sicher zu gehen.

Vielen Dank für deine Nachricht. l.g.

Beitrag von sonnenblume-80 11.03.11 - 18:30 Uhr

Hatte ich auch in den ersten Wochen, hab dadurch auch echt viele Kilos verloren :-)

Beitrag von jenna2011 11.03.11 - 22:27 Uhr

don´t panic!

irgendwie muss das angesammelte wasser ja wieder raus....

so hats mir meine hebamme und der gvk gesagt

#blume

Beitrag von akki84 11.03.11 - 22:46 Uhr

Hallo! #winke

Ich kenne das auch. Habe auch im Januar entbunden. In der ersten Zeit war es auch ganz schön, musste aber nicht die Klamotten wechseln.

Momentan nur noch ab und zu: Hormone,Hormone, Hormone....

LG ANtje mit Joris(20.01.2011):-)

Beitrag von ulmerspatz37 13.03.11 - 12:59 Uhr

Kommt von den Hormonen. Ich hatte das bestimmt drei Monate lang :-)

Beitrag von kiki-2010 14.03.11 - 00:10 Uhr

Meine Hitzewallungen Nachts hören gerade so ganz langsam auf... Ich habe am 19.01. entbunden.
Ist ganz normal. Einige haben das monatelang....

Gruß Kiki

Beitrag von tempranillo70 15.03.11 - 21:17 Uhr

Ich habe so geschwitzt, solange ich voll gestillt habe (7Mon) #schwitz
Der Körper läuft auf Hochtouren und produziert und produziert und produziert...
Sei froh, dann hast Du wenigstens keine kalten Füße (so wie ich jetzt wieder) #rofl

Beitrag von vallauris 07.04.11 - 16:25 Uhr

Da bin ich aber froh, dass andere auch das Problem haben!
Habe nämlich heute auch zum Thema "Nachtschweiß" gegoogelt und bin schon in Panik geraten.
Meine Tochter ist jetzt schon 10 Wochen alt und ich schwitze JEDE Nacht (aber immer nur in der ersten Nachthälfte) bis alles richtig klamm ist.
Das hat nicht sofort nach der Geburt angefangen sondern etwas später.
Vom Stillen kanns bei mir nicht kommen, da ich seit 2 Wochen nicht mehr stillen kann, aber seitdem ist das Schwitzen sogar etwas schlimmer geworden wenn ich jetzt mal so drüber nachdenke.
Aber es tut gut zu wissen, dass das alles normal ist!
Viele Grüße