Futterfrage Hund

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von nestragon 11.03.11 - 18:44 Uhr

Hallo ihr...
Unsere Goldi Dame ist 5 Jahre, nicht Kastriert wiegt 30KG (womit sie etwas mobsig ist, mit 26/27KG sah sie gut aus- ist also ehr klein)
Zuletzt hab ich von "Reico" das Olymp gefüttert, dass frisst sie auch gut (sie frisst eigentlich alles gut... Goldi halt #schein) aber das scheint doch sehr trocken oder sie schlingt es zu sehr, auf jedenfall erstickt sie immer fast wenn ich es nicht ein weiche oder Öl drüber mache... Nun ist der Sack fast leer und ich überlege was ich denn jetzt fütter... Ich muss ehrlich Sagen ds Trockenfutter bekommt sie weil es einfach ist, aber wenn ich´s immer einweichen muss...
Außerdem bekommt sie regelmäßig Pansen...

Kann mir einer von euch ein GUTES und HOCHWERTIGES Futter empfehlen? (früher hatte sie Bosch, das hat sie auch gut an genommen, soll aber nicht so hochwertig sein... #kratz)

Und kann mir jemand sagen wie viel von was sie denn so im Grundbedarf hat? #schwitz also inhaltstoffe... Ich fütter immer deutlich unter der Futterempfehlung, da sie sonst Fett wird... (Mama füttert gerne nebenbei das ein oder andere Leckerchen #aerger)


DANKE schon mal

Beitrag von mami23ac 11.03.11 - 19:16 Uhr

Hallo,

wir füttern seid einem halben Jahr Trockenfutter von Orijen, das ist wirklich hochwertig und gut! Und unser Hund frisst es liebend gern. Vielleicht wäre das auch etwas für euren Hund. Orijen bekommt man in manchen Zoo und Co Läden, sonst übers internet.

Lg Mami23AC

Beitrag von blondesgift81 11.03.11 - 19:19 Uhr

Ich kann absolut das Futter von

B E S T E S F U T T E R . D E

empfehlen...

Kauf da seit laaanger Zeit das Futter für unsere Hunde und bin toootal zufrieden.

LG
Mary

Beitrag von bagalutenbande 11.03.11 - 19:36 Uhr

Das 'Reico' ist gar nicht schlecht mit seinen 45 % Fleischanteil. Hatten wir auch lange für unseren etwa 7jährigen Rotti-Hovi-Mix. Jetzt haben wir vor ein paar Monaten auf 'Platinum' gewechselt, weil da 1. mehr Fleischanteil (70 %) für 2. weniger Geld drin ist. Sind schöne saftige Teilchen und unser #hund liebt es.

Beitrag von pechawa 12.03.11 - 09:57 Uhr

Hallo,

die 70% Fleischanteil in Platimium sind im frischen/ feuchten Zustand gemessen, wenn du diesen Anteil trocknest, kommst du auch nicht über 50% ;-)

Beitrag von kimchayenne 12.03.11 - 16:44 Uhr

Meinst Du das sie an die 50% rankommen?

Beitrag von pechawa 12.03.11 - 18:02 Uhr

.... wahrscheinlich nicht, wenn man heute frisches Fleisch nur brät, kann jeder sehen, wieviel Wasser da raus kommt. Wenn es dann noch getrocknet wird..... bleiben von 70% Fleisch wahrscheinlich nur noch 30-40 % übrig :-(
Man muss so aufpassen, 70% hören sich ja wirklich klasse an, die Wirklichkeit sieht dann anders aus!
Hab das hier noch im Netz gefunden
http://www.hund-und-futter.de/index.php?page=Deklaration/zusammensetzung.php
Beim googlen bin ich teilweise auf nur 20% Fleischanteil in Platinium im getrockneten Zustand gestoßen!
Ich befasse mich in letzter Zeit sehr viel mit Hundeernährung und komme mittlerweile zum Ergebnis, dass ich wahrscheinlich teilbarfen werde, d.h. 1/2 Futtermenge roh und der Rest als Trockenfutter, gefüttert als Leckerlie,

LG

Beitrag von kimchayenne 13.03.11 - 10:08 Uhr

Ja was die Futttermittelindustrie uns doch alles vorgaukelt damit wir teuren Mist kaufen ;-).
Ist ja eigentlich auch logisch wenn man weiß wieviel Flüssigkeit in Fleisch ist und diese dann beim trocknen entzogen wird werden aus 1kg Fleisch mal schnell nurnoch 300g,aber Du hast Recht 70% hört sich ja erstmal toll an.

Meine Tiere werden inzwischen wieder komplett gebarft und ihnen geht es prima,in Notfällen gibt es auch mal ne Dose aber das ist sehr selten geworden.Und wir haben wesentlich weniger Output beim Hund als auch in den Katzenklos.
LG KImchayenne

Beitrag von germany 11.03.11 - 19:35 Uhr

Hallo,

ich fütter Köbers.

www.koebers.de

Das ist mit mehr als 50% frischfleisch, wird frisch bei der Firma hergestellt und meine Hunde haben davon tolles Fell, machen nur 1-2 Häufchen und sind super gesund und haben eine super Figur.

Wir Fütter "Auslese", dass muss ich auch einweichen, aber da unsere Hunde auch zum schlingen neigen (Bordeauxdogge-Boxer Mischlinge), mache ich das lieber so, als wenn sie sich am Trockenfutter verschlucken.

Es gibt da aber auch andere Sorten die man nicht einweichen muss und auch kalorienreduziertes.




lG germany

Beitrag von julianstantchen 11.03.11 - 20:26 Uhr

Hallo,

du hast ja schon sehr viele Tipps bekommen und da sind auch schon Empfehlungen dabei.

Unser Labrador bekommt aktuell Josera Optiness, nun habe ich mir aber einen 8-kg-Pack von Wolfsblut bestellt.

F-ür mich wichtig ist, dass der Rohproteingehalt nicht mehr als 24 % beträgt, bei der von mir gewählten Wolfsblut Geschmacksrichtung sind es 20 oder 21 %.

Überlegt hab ich mir ansonsten alternativ noch Orijen oder Acana oder CdVet.

Aber je mehr man tüftelt, umso "blöder" wird man ;-)

LG

Beitrag von minimal2006 12.03.11 - 07:45 Uhr

Hallo

Wenn du das Olymp fütterst, dann hast du wirklich ein sehr gutes Futter ;-)!
Das Olymp ist sehr, sehr hochwertig. Du solltest dich dann an die Futtervorgabe halten.
Meine Hunde bekommen auch Reico.
Ich füttere das Athletic.
Da das Olymp ein trocken gepresstes Futter ist, ist die Aufnahme von Wasser eben so eine Sache.
Du könntest es Abends in den Napf geben, etwas Wasser und Rapsöl drauf.
Bis zum Morgen hat es sich dann etwas vollgesaugt.

Olymp ist eigentlich das beste Futter, das Reico zu bieten hat.
Aber eben aus dem von dir beschr. Grund, füttere ich das Athletic.
Ich mache es nass an und lass es aufquellen.

Unsere Hunde bekommen zu dem Athletic auch noch Frischfleisch.

Gewichtszunahmen verzeichnen wir nicht!

Vielleicht lässt du dir mal einen drei Kilo Sack schicken und probierst es aus ;-).

LG Tanja

Beitrag von pechawa 12.03.11 - 09:55 Uhr

Hallo,

Reico Olymph ist eins der besten Trockenfutter (meiner Meinung nach) und lt. Fütterungsempfehlung sollte dein Hund mit 26 - 35 kg soviel bekommen: 250 - 320 g - bei 30 kg Hund würde ich dann 290 Gramm Reico füttern. Fütterst du weniger? Ich würde auf alle Fälle das Öl weg lassen und nur mit Wasser einweichen. Dann würde ich 1/3 der Futters als Leckerlie füttern und alles andere weg lassen, höchstens mal Pansen. Mit täglich 2 Std. Fitnessprogramm dürfte dein Hund schnell wieder schlank sein ;-)
Gute Futter sind noch
Platinium (ist aber in der Rohprotein + Rohfettmenge in etwas gleich wie Reico)
http://www.platinum-natural.com/index.php/unsere-produkte-trockennahrung.html
oder
Wolfsblut (da stört mich, dass das Futter einen weiten TRansportweg nach Deutschland hat)
http://www.wolfsblut.com/

LG

Beitrag von victorias 12.03.11 - 21:03 Uhr

Bestes-Futter.de
oder
Dinner-for-Dogs!

Beitrag von gibbetdat 14.03.11 - 07:38 Uhr

Moin,

geh doch mal in eines der Tierfutterhandelgeschäfte (Fressnapf, Futterhaus) dort gibt es geschultes Personal die sich mit Umstellung von Futter und auch wie viel Dein Hund in dessen Alter und Gewicht fressen darf. Sie können Dir auch sagen warum dein Hund schlingt und was man dagegen tun kann
(entsprechend der Rasse angepasste Krokette z.B.).
Beratung schadet nicht ... und kostet nix

*winks* Dana

Beitrag von franzi28888 14.03.11 - 20:14 Uhr

Josera Optiness!
Oder schau mal bei VetConcept Versandkostenfrei und tolles Futter!
Lg Franzi