Ergenis HIV Test...wenn wurde das mitgeteilt??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von littleangel81 11.03.11 - 19:28 Uhr

Hallo,
eine Frage die mich jetzt schon länger beschäftigt und ich beim letzten FA besuch wieder vergessen hatte.
im Mutterpass wurde eingetragen, dass ein HIV test durchgeführt wurde (komischerweise, finde ich bei der ersten SSW keinen eintrag). Der Arzt hat aber nix weiter dazugesagt. Teilen die einem das Ergebnis nicht mit?? Oder heisst das, es ist alles in Ordnung. Ich weiss, eigentlich geht jeder wohl davon aus, es sei alles in Ordnung, aber ein mulmiges Gefühl bleibt doch immer -also bei mir zumind.
Wie war das bei Euch??? Haben die FA zu auch was gesagt??
LG

Beitrag von ichbinhier 11.03.11 - 19:30 Uhr

Die teilen das nur auf ausdrücklichen Wunsch mit;-)

Beitrag von littleangel81 11.03.11 - 19:31 Uhr

#klatschAh, ist ja auch blöd. Dann muss ich beim nächsten Mal echt mal drandenken

Beitrag von isi1709 11.03.11 - 19:30 Uhr

Hallo,

habe heute auf meiner Akte, die der Arzt ausfüllt, mein Ergebnis gesehen. War alles in Ordnung. Mir wurde auch nicht Bescheid gegeben. Ich bin mir 100% sicher, dass dir alles andere mitgeteilt worden wäre.

Liebe Grüße

Isabel (13+0)

Beitrag von sephora 11.03.11 - 19:31 Uhr

Im Mupa wird nur eingetragen, dass der Test durchgeführt wurde. Das Ergebnis wird darin nicht festgehalten. Streng genommen dürfte der FA ohne deine Einwilligung diesen Test nicht machen. Aber meiner hats einfach so gemacht, dieses Mal sowie letztes Mal ( zwei unterschiedliche FA's) Und bei meinen Freundinnen war es auch so..
Zu dem ERgebnis werden sie wohl nur etwas sagen wenn etwas nicht ok ist...

lg

Beitrag von flugtier 11.03.11 - 19:31 Uhr

Du wirst nur angesprochen, falls das Ergebnis positiv ist. Und selbst das würde nicht eingetragen werden.

Ansonsten wird nur vermerkt, dass der Test gemacht wurde. #winke

Beitrag von leelala 11.03.11 - 19:31 Uhr

Hallo!

Mein Arzt hat auch nix gesagt, ich hab irgendwann in der Akte gesehen, dass ich negativ bin...
Vielleicht ist es üblich nur was zu sagen, wenn man positiv ist.

LG Leelala 36SSW

Beitrag von littleangel81 11.03.11 - 19:32 Uhr

Danke für eure schnellen Antworten!!!!!!

LG Carmen#sonne

Beitrag von maryssa 11.03.11 - 19:32 Uhr

Mein FA hat mir das Ergebnis gesagt als er die Blut U Ergebnisse durchgegangen ist. Genauso wie den Rötel Titer etc. Ich denke er hat einfach nicht dran gedacht,obwohl ichs schon wichtig finde das er einem erklärt was da so für Ergebnisse rausgekommen sind #kratz Ich würde einfach beim nächsten Mal nachfragen,oder auch anrufen falls du bis dahin nicht warten kannst. Wird dir sicher jemand sagen können! :-)

#winke

Beitrag von hannahhannah2011 11.03.11 - 19:37 Uhr

Huhu:-)...also-regulär gehört es sich -seitens des Gyn's-Dich über den HIV-Test in Kenntnis zu setzen,bevor er gemacht wird.Denn es ist,wie vergleichsweise die anderen Routinechcks,kein Test,den er einfach *ungefragt*machen darf.Nun gut-wahrscheinlich sind einiger Mediziner etwas ZU SEHR in ihrem Tagestrott drin.
Wenn die Praxis/der Gyn sich bei Dir zu diesem Test nicht näher geäußert hat,dann kannst aber davon ausgehen,dass Du kein HIV hast....:-)#pro...
Weg mit dem mulmigen Gefühl;-)...es wäre grob fahrlässig,Dich nicht sofort zum Gespräch zu bitten,wenn etwas auffällig wär.
Liebe Grüße#herzlich:-)

Beitrag von babylove05 11.03.11 - 19:41 Uhr

Hallo

also sollte etwas auffällig sein hätte man es dir schon mitgeteilt . In den MUPA dürfen sie es nicht rein schreiben ,da es ja sein könnte du verlierst ihn oder so , und da ja dein namen und alles drin steht könnte damit ja die Privatsphäre auffliegen , den nicht jeder der HIV hat will des auch jeden wissen lassen .

Bei mir wurde bei der ersten ss nicht mal ein eintrag gemacht des er gemacht wurde , aber meine FA hat ihn gemacht wie ich später von meine Hebi erfahren hab , schon einfach des sie sich absichern können .

Lg Martina

Beitrag von anyca 11.03.11 - 19:42 Uhr

Eigentlich muß der Arzt Dich fragen, ob Du den Test willst - sonst könnte man ja bei jeder Blutabnahme alle möglichen Sachen testen und Infos sammeln ... #zitter

Aber wenn was nicht stimmen würde, wärst Du 100% informiert worden!

Beitrag von carochrist 11.03.11 - 20:01 Uhr

Das Ergebnis wird auch nicht vermekt, nur dass der Test gemacht wurde.

Ich habe eine Kopie des Laborberichts bekommen. Da stand drin das der Test negativ war.

Beitrag von raketemitbaby 11.03.11 - 20:37 Uhr

Also ich habe ein Extra Zettel aus dem Labor bekommen was mir meine FÄ gegeben hatte bei dem 3 Termin, wo drin Stand das auf HIV getestet wurde Ergebnis Negativ.... Falls Risiko Patient dann wird der Test in 3 Monaten wieder holt. Musste ja bei Mir nicht gemacht werden. Aber eigentlich wenn man Positiv getestet wird bekommt Frau ja Extra Medikamente dafür so weit ich das weiß oder#kratz Um das Ungeborene Baby zu schützen und dann müsste man ja mit KS Entbinden.

Hoffe konnte dir Helfen#winke

Beitrag von juice87 11.03.11 - 20:43 Uhr

Also mir wurde das beim nächstem termin nach blutabnahme gesagt..ohne das ich die assistentin ansprach.und meiner war negativ,sie meinte das machen die damit sich da mutter besser fühlt uns sich kein kopf deshalb machen muss..lg franzi mit finja fast 3 und krümmel 19ssw