Beikoststart

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von christina7787 11.03.11 - 19:32 Uhr

Womit sollte man am besten als erstes Anfangen?
Karotten stopfen, also fängt man lieber mit Kürbis oder Pastinaken an?
in der zweiten woche dann die gemüse sorte + kartoffeln
in der dritten woche dann gemüse sorte + kartoffeln + fleisch ???
und was macht man dann ab der 4.Woche?
oder lieber erstmal mit milchbrei anfangen???
Fragen über fragen sorry

Beitrag von beckie83 11.03.11 - 19:45 Uhr

Hallo #winke

Also ich habe mir ein super Buch gekauft zum Thema Beikost, mit vielen Tipps und Rezepten. Von GU.
Ich finde das Buch toll.
Wobei ich jetzt erstmal nur mit Karotte und Fenchel begonnen habe und dem Kleinen schmeckts sehr gut :-)

Beitrag von 2911evelyn 11.03.11 - 20:03 Uhr

Hi
Wir haben auch erst mit BK angefangen.
Bei uns gabs 1 Woche nur Karotte, dann jetzt 1 Woche nur Karotte-Kartoffel mit Öl und ab nächster Woche 1 Woche karotte-Kartoffel-Öl-Fleisch.
Dies gibts dann wiederum 1 Woche und dann fangen wir Abends mit dem Milch-Getreide-Brei an.

Wir nehmen uns 1neue Mahlzeit pro Monat vor, so stille ich schön langsamm ab und für ihn ist es keine Geschmacksüberflutung und die Verdauung kann sich langsam dran gewöhnen...

Laura mit schlafendem Goldschatz#verliebt

Beitrag von golden_earring 11.03.11 - 20:51 Uhr

#winke
Wir hatten mit Karotte angefangen, aber davon bekam Feli einen Ausschlag. Also haben wir auf Pastinake umgeschwenkt. Davon ißt sie jetzt 1 kl. Gläschen (125 g) und wir werden nächste Woche mal eine Kartoffel dazu nehmen.
Das 2 Wochen lang und dann gehen wir weiter mit Fleisch.
Im April werde wir dann eine weitere Mahlzeit dazunehmen. Nachmittag oder Abendbrei..

Lg
Nina & Feli die begeistert ißt (siehe Foto VK)

Beitrag von sarahjane 11.03.11 - 22:26 Uhr

Karotten stopfen nichts zwangsläufig.

Bei unserem zweijährigen Kind hieß es auch oft, dass Karotten stopfen würden, bis unsere Kinderärztin Entwarnung gab.

Wir starteten mit 7 Monaten mit Beikost.

In der 1. Woche gabs Karotten, in der 2. Karotten mit Kartoffeln und in der 3. und 4. Woche Karotten, Kartoffeln und Rindfleisch (teilweise gabs statt Karotten Pastinaken, Kürbis wurde verschmäht).

Oftmals ersetzt man ganz klassisch als erstes die Mittagsmahlzeit, da die Kleinen dies meist am leichtesten akzeptieren.

Aber man kann natürlich auch damit beginnen, die Morgenmahlzeit durch einen Milchbrei oder die Abendmahlzeit durch einen Milchgetreidebrei, oder die Nachmittagsmahlzeit durch einen Früchtegetreidebrei zu ersetzen.