Schlimmer husten bei 6 monate altem baby....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sonnenschein-lia 11.03.11 - 20:32 Uhr

hallo,

vorab: werde mir Mo definitiv eine zweite Kinderarzt meinung einholen, trotzdem wüsste ich gerne Eure Erfahrungen.

Unsere Kleine ist nun ein halbes Jahr alt, sie ist nun fast seit 2 Monaten mal mehr mal weniger erkältet. Mir ist klar, dass es mit großen Geschwistern (Schwester ist 2 1/2 ) schwerer ist Erkältungen von den kleinen fern zu halten, trotzdem muss es doch eine Möglichkeit geben das sie das ganze los wird...

Nun ist es so, dass sie seit heute nachmittag wirklich schlimmen trocknen Husten hat...

Unser Kinderarzt hat bis jetzt nur bißchen prospan hustensaft und inhalieren mit kochsalz lösung verordnet....

Was habt Ihr für Eure kinder in solchen Situationen vom KiA bekommen?

Lg

Beitrag von xyz74 11.03.11 - 21:01 Uhr

Ich behandel meine Kinder sehr erfolgreich mit Hausmitteln

Zwiebelwickel:

http://www.claudia-langohr.de/5.html


Zusätzlich würde ich neben das Bett noch eine aufgeschnittene Zwiebel stellen.

Zum Einreiben:

http://shop.bahnhof-apotheke.de/thymian-myrte-bals...48.html

Da Du das Balsam heute Nacht nicht mehr bekommst, würde ich einfach Butter nehmen und damit Brust uund Rücken einreiben.

Solltest Du im Gewürzschrank Thymian haben, könntest Du davon etwas in Olivenöl oder Babyöl geben, durchziehen lassen und dann noch damit einreiben.

Beitrag von pantalaimon0815 11.03.11 - 21:24 Uhr

Hey,

wir bekommen auch immer nur Kochsalz zum Inhalieren. Hat bei uns aber auch bisher gut geholfen.
Wir benutzen auch zusätzlich Thymian-Myrte-Balsam aus der Bahnhofapotheke.
Allerdings rate ich dir dringend davon ab, selber Thymian aus dem Gewürzschrank mit Babyöl oder sonstwas zu mischen. Die Dosierung ist viel zu ungenau und könnte die Haut deines Kindes schädigen. Auch wenn es "nur" pflanzlich ist, damit macht man keine Experimente und schon gar nicht bei seinem Baby.

LG Pan

Beitrag von nine-09 11.03.11 - 21:31 Uhr

Was anderes bekommt man nicht.

Ich war heute auch mit meinem beim Arzt,trockener Husten und er pfeifte,bei uns ist es eine Bronchites,haben ein Medikament bekommen.

Im Zimmer Heizung aus,Fenster anklappen.oder heißes Wasser mit Salz ins Zimmer stellen. Inhalieren hört sich gut an,mach ich auch mit meinem Kleinen wenn er Hustet. Aber wenn es nicht besser wird wieder zum Arzt.

Gute Besserung!!!#klee

LG Janine

Beitrag von schmerle123 11.03.11 - 21:53 Uhr

wir haben vom kia salbubronch bekommen. philipp ist jetzt 7,5 monate alt und hat auch rezidivierend immer wieder husten. man muss allerdings schauen, woher der kommt. giemt er und hat er probleme die luft auszuatmen und hustet, dann sind es die bronchien (wie im falle meines sohnes). wenn es oben am kehlkopf zuschwillt, dann haben die kleinen meist das problem, die luft richtig einzuatmen und husten (am kehlkopf hängt auch mit dem pseudo-krupp zusammen, das hört sich an, als würde hunde bellen - das erkennst du). Für den fall der fälle (pseudokrupp mitten in der nacht) hat mir der kia cortisonzäpfchen gegeben, die habe ich im kühlschrank liegen, und zum glück noch nie gebraucht.

die salbubronch tropfen haben wir damals schon bekommen, weil philipp einfach noch zu klein war zum inhalieren. sie helfen schnell und gut

lg und alles gute!