3 Monatsspritze abgesetzt.. HORMONPROBLEME?? BRAUCH HILFE!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sweet5287 11.03.11 - 20:34 Uhr

Hallo
Also ich habe insgesamt 5 Jahre die 3 Monatsspritze genommen bzw bekommen. Leider war dies 2 Jahre laut aussage meines neuen FA zu viel. Nun habe ich sie seit Septemper 2010 nicht mehr genommen. Da nun ein Kinderwunsch besteht verschrieb mir mein FA die NEO EUNOMIN(Für 1 Monat um die Periode schneller "herbeizurufen").. Er sagte das die Periode dann schnell einsetzen müsste nach Ende der Einnahme.. Ich nahm sie Anfang Januar 2011. Am 4. Februar 2011 bekam ich dann Abends meine Periode. Nach 5 jahren war ich happy doch wollte sie auch gleich wieder los werden *GRINS*. Am freitag den 4.3.11 war ich wieder beim frauenarzt weil ich unheimliche schmerzen hatte im Unterleib/Leistenbereich! Er machte einen Ultraschall und sah aber nichts. Nun ist wieder eine Woche vergangen und meine Periode ist immer noch nicht da.. Hatte in dem Monat Februar ungeschützten GV mit meinem Partner. Gestern Abend hatte ich Hellrosanen Schleim/blut auf dem Toilettenpapier!! Dachte erst meine Periode kommt.. Doch heute ist GAR NICHTS mehr.. Probleme habe ich wie folgt: häufiges Wasserlassen flaues gefühl im magen vor allem morgens und abends.. Joar und das wars eigentlich.. Hatte schon mal jemand solche Probleme nach Absetzen der 3 Monatsspritze?? Vielleicht kann mir ja hier jemand Rat geben. Der nächste FA termin ist am kommenden Dienstag..
Vielen dank im voraus

Beitrag von trinachen 11.03.11 - 20:49 Uhr

Hallo

Dazu sage ich nie wieder die dreimonatsspritze#nanana

Kurz zu mir DMS 1 mal geben lassen dann wollten wir wieder nachwuchs also habe ich mir nicht mehr geben lassen dez.09 sollte die wirkung nachlassen nach ca. 6 wochen bekam ich meien erste mens die 2 mens ca. 32tage drauf und dann wieder 31 tage daruf ich dachte super der zyklus scheint schon regelmäßig zu sein aber dann ging es los mit ständiger zwischenblutung mitten im zyklus und dann wieder am 31 ZT Mens das ging dann bis 0ktober 2010 bin dann zum FA der machte untersuchung und ne Bauchspieglung aber keine auffälligkeiten eileiter waren auch frei dann bekam ich meine mens immer 30/31 ZT und regelmäßig dez. 2010 wurde ich dann schwanger aber leider hatte ich ne MA mit AS am 11.2.

Mein FA meinte man kann schnell ss werden oder es kann in machen fällen auch bis 36 monate dauern nach absetzen der DMS ss zu werden.

Ich gebe dir nen tip nehme Mönchpfeffer das hat mir damals sehr gut geholfen oder zyklustee das hat mir meine hebamme geraten.
Würde dir auch vorschlagen nen Zyklusblatt zu führen so kannst du sehen ob du überhaupt schon nen ES hast...

Wünsche dir ganz viel glück #klee

Glg Trina

Beitrag von sweet5287 11.03.11 - 21:13 Uhr

Wo genau gibt es diesen Tee und dieses Mönchspfeffer?? davon hab ich ja noch nie gehört.. Ja das es bei manchen schnell gehen kann und manche da wirklich sehr sehr lange dauert hab ich auch von meinem FA gehört.. Wie gesagt durch die 3 MS sagte mir mein Fa das der Eisprung unterdrückt wird usw.. Eierstöcke sind laut ultraschall auf jedenfall wieder "AKTIV"... man sieht auch ganz viele Eibläschen?? ich blick da so langsam nicht mehr durch was einem der Frauenarzt da immer auf dem Ultraschall bild usw erklärt.. Ich ärger mich nur das mir mein 1. Frauenarzt net gesagt hat nach 3 Jahren 3 MS ist schluss.... Mein Fa hat mir auch geraten FOLIO zu nehmen.. Er sagte das sei auf gut für den Knochenaufbau für mich worunter man auch bei der 3 MS leidet... Aber was hat dieses Rosa blut zu sagen gestern??? Also wie gesagt wenn ich von einem Zyklus von 28 tagen ausgegangen wäre dann wäre ich genau 1 woche und 1 tag überfällig wäre heute also bei Zyklustag 36.....