brauch mal nen Rat

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von srsteph 11.03.11 - 20:43 Uhr

Hallo,

kennt einer von euch irgend welche unterstützenden Maßnahmen (homöopatisch) um das Östrogen etwas ansteigen lassen?

Mein Problem ist, dass mein Östrogen zu niedrig ist, d.h. meine GMSH sich nicht aufbaut ( 6mm schon seit 2 Mon ) und natürllich auch nichts zum abbluten da ist. Habe seit Januar eine Zyste die diese Hormonstörung auslöst und nun auch keine Mens kommen lässt. Da mein 1. Termin im KiWu ansteht möchte mein Gyn mir keine Hormone aufschreiben.

Gibt es da was auf homöopatischer basis um sein Östrogen nach oben zu treiben?
Hat jemand von euch auch so was? Bin über alle statments erfreut.

Danke #winke

Beitrag von shiningstar 11.03.11 - 20:45 Uhr

Du kannst in der ersten ZH Himbeerblättertee trinken, ab dem ES Frauenmanteltee.
Aber eine geringe GMSH hat doch eher was mit einem niedrigen Progesteronwert zu tun?! #kratz

Beitrag von srsteph 11.03.11 - 21:05 Uhr

ich weiß auch nicht so recht,
mein Gyn hat keine BE gemacht sondern nur vermutet das es so sein wird, da ich auch auf Chlormadinon nicht reagiert hab. die Zyste ist mein Hauptproblem grad.

DAnke

Beitrag von leni2010 11.03.11 - 20:47 Uhr

Oja, dass gibt es! Wurde mir letztens empfohlen..und zwar OVARIA COMP!! Ist ein homöop.Mittelchen...wirkt sehr Zyklusregulierend..... Ich denke dass könnte was für Dich sein...LG

Beitrag von leni2010 11.03.11 - 20:48 Uhr

"Ovaria comp ist östrogenähnlich, unterstützt die Eizellreifung, verbesser die Qualität und die Menge des Zervixschleimes und verbesser die Qualität der Eizelle. Die Tempi in der ersten Zyklushälfte wird ruhiger und der ES kann 3-4 Tage früher als gewohnt kommen."

Beitrag von srsteph 11.03.11 - 20:59 Uhr

Ok danke,

aber da ich ja mittlerweile schon zt ? 53 #kratz bin und ich keine Ahnung habe wann meine Mens kommt ist das schlecht im moment einzuschätzen 1. zyklushälfte? 2.Zyklushälfte?. Messe auch keine Temp, wollte aber damit im nä zyklus anfangen, da ich nie weiß ob ES oder nicht, hab keine Anzeichen je gemerkt.
DAnke für den Tip.
Hab auch schlechte Eizellqualli AMH 0,28 fange aber jetzt um das zu verbessern an DHEA zu nehmen, empfielt mir mein Endogyn.

Beitrag von dasmaedl 12.03.11 - 07:47 Uhr

Aber ich denke, dass die Zyste das Hauptproblem ist. auch wenn 6mm nicht die Masse ist kann da trotzdem genug abbluten. Ich hatte auch zweimal eine Zyste, die in der KiWu als Folge der Stimu entstanden ist, dann musste ich immer für einen Monat die Pille nehmen, dann ist die Zyste weg und die Mens wieder da. Wenn dein FA sich also nicht traut (schon etwas komisch, finde ich!) dann musst du wohl warten, was die in der KiWu sagen, aber mit Zyste darf man die Medis nicht nehmen. Viel Glueck, ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen!

Beitrag von srsteph 12.03.11 - 18:07 Uhr

Hey,

also mein Fa würde sich schon trauen, wollte mir ein Hormonpräperat verschreiben aus Östrogenen und Gestagenen. Da ich aber in Kürze den 1. Termin im Kiwu habe wollte er damit nicht dazwischen funken, sondern den "Profi" ranlassen. Sonst hätt ich die Tabl 21 Tage nehmen müssen...

#winke