Wie am besten Ohrlöcher stechen lassen

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von schoene-neue-welt 11.03.11 - 21:12 Uhr

Ich möchte mir Ohrlöcher machen lassen, habe das vor einigen Jahren schon einmal versucht, da hat es aber geeitert (sie waren aus Chirurgenstahl, beim Arzt gestochen). Habe ich bessere Aussichten auf Erfolg, wenn ich mir Ohrringe aus hochwertigem Gold einsetzen lassen? Oder besser Titan?

Beitrag von mama-von-marie 11.03.11 - 21:19 Uhr

Ich würde Titan nehmen, und natürlich 6 Wochen lang mehrmals täglich
desinfizieren.

LG

Beitrag von lena1309 11.03.11 - 21:21 Uhr

Hallo,

ich empfehle dir Titan. Und damit es besser heilt, kann ich dir nur raten, lass sie dir von einem Piercer stechen. Wenn man sie mit diesen Pistolen schießen lässt, heilen die Wunden meist viel schlechter und ganz häufig sind die Löcher schief und an der falschen Stelle.

LG
M.

Beitrag von schlurchi84 12.03.11 - 11:22 Uhr

Huhu!

Ich schließe mich lena an!
Soweit ich weiß sind die Pistolen auch verboten worden. Diese Dinger sind extrem unhygienisch!
Meine ersten Ohrlöcher wurden geschossen und alles war total vereitert. Das ging soweit, dass meine Ohren sich komplett entzündet haben und die Löcher waren schief.
Vor ein paar Jahren war ich beim Piercer. Super klasse und endlich gerade Ohrlöcher :-p und vor allem alles steril. Ich hatte Titan drin bis alles wirklich komplett verheilt war und jetzt vertrage ich auch Gold und Silber.

LG

Beitrag von candy84 12.03.11 - 12:15 Uhr

Geh zu einem guten! Piercer und er wird dir dann auch die richtigen Ohrstecker geben. ;-)

LG Candy

Beitrag von birkae 13.03.11 - 17:59 Uhr

Suche dir aber einen Pircer, der sich auch mit den Akkupunkturpunkten am Ohr auskennt. Denn am Ohrläppchen gibt es einige, die nicht durchstochen werden sollten...

LG
Birgit