Gemeinsame Benutzung von Wärmepumpe?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von lakeisha24301 11.03.11 - 21:26 Uhr

Hallo!

Wir sind immer noch am Haus suchen bzw am überlegen ob bauen oder planen etc..
Auf jeden Fall haben wir jetz ein Haus gesehen das groß genug ist , allerdings ist an dieses Anwesen ein Anbau gebaut worden. Also noch mal ein Haus. Die beiden stehen zum verkauf. So ähnlich wie eine Doppelhaushälfte nur eben nicht wirklich?! Oder wie nennt sich sowas? Naja es geht allerdings nun darum das wir grad gesehen haben das im Expose folgendes steht:

DIE WASSER/WASSER/WÄRMEPUMPE einschl. SOLARANLAGE WERDEN VON DEM ANWESEN 129/131 GEMEINSAM GENUTZT

Also ich verstehe natürlich das es gemeinsam benutzt wird etc.. Den Satz habe ich verstanden ;-)

Aber mich würde mal interessieren wie das so ist. Dann muss ich mich mit meinem NAchbarn immer einigen?Wenn mal was kaputt geht müssen das immer beide zahlen ? Oder wie?


LG Anna

Beitrag von yeehaaaaaw 11.03.11 - 22:15 Uhr

nicht nur eventuelle reparaturen können zum streitfall werden - auch die laufenden kosten (stromkosten) für die pumpe müssen irgendwie aufgeteilt werden, und wenn die leistung der wärmepumpe nicht mehr ausreicht und zugeheizt werden muß - da steckt auch auseinandersetzungspotenzial drin...

das teilen einer wärmepumpe (oder generell heizung) ist ökologisch und ökonomisch absolut sinnvoll - kritisch wird es aber, wenn ihr euch nicht über die kostenaufteilung einigen könnt (z.b. wegen knatsch in einer ganz anderen sache)

ich würde mir sowas sehr gut überlegen.


:-) yee

Beitrag von werner1 12.03.11 - 07:12 Uhr

Hallo,

das sind nicht 2 Häuser, sondern 2 Eigentumswohnungen.
Da ist nicht nur die Wärmepumpe "gemeinsam", sondern auch das Grundstück und die ganzen Leitungen.
Frag mal nach der Teilungserklärung.

freundliche Grüsse Werner

Beitrag von lakeisha24301 13.03.11 - 07:38 Uhr

Danke schön euch beiden!

LG Anna