Trinkmenge 11,5 Monate

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von piddel 11.03.11 - 21:30 Uhr

Einen schönen Abend wünsche ich Euch!

in der Hoffnung, Ihr habt Eure Lieblinge erfolgreich im Bett... ;)

wollte mal Eure Meinung/Erfahrung hören:

mein Kleiner trinkt momentan regelmässig Abends seine Flasche (250ml) 1er Milch vor dem Schlafengehen. nachts versuche ich von der Flasche wegzukommen und verdünne und biete parallel Wasser an. Tagsübergibt es eher unregelmässig mal einen Joghurt, Vormittags oder Nachmittags eine kleine (125ml) Milch, zum Frühstück ganz dünn schonmal Schmelzkäse und Abends oft Milch/Abendbrei, ca. 100 ml, den er meist nicht aufisst.

Bin etwas verunsichert, weil mal davon die Rede ist, im ersten Lebensjahr sollte Milch die Hauptmahlzeit sein, andererseits nicht mehr als 400ml, andere Milchprodukte eingeschlossen.
hab Ihn auch schon mal Vollmilch kosten lassen, ob er das überhaupt mag. kein Problem. er wollte bisher nur nicht an Tee ran. Apfelschorle z.B. trinkt er auch ungefähr 200 ml am Tag.

Reicht das oder zu viel? Wir ist das bei Euren in dem Alter?

Grüße und einen ruhigen Abend
Dani

Beitrag von sarahjane 11.03.11 - 22:32 Uhr

Kurzform: Bis zum 1. Geburtstag sollte ein Baby noch 2x am Tag ein Milchfläschchen oder eine Brustmahlzeit erhalten (unverdünnt!).

Beitrag von zili 12.03.11 - 08:49 Uhr

Hallo Dani...jedes Kind ist anders. Manches Baby trinkt mit 9 Monaten nur noch wenig Milch und manche (wie mein Sohn) trinken die Säuglingsmilch immernoch gerne.

Das mit den 400 ml heisst mindestens soviel an Säuglingsmilch. Mein Sohn trinkt locker 500 - 600 ml Pre Milch in 24 Stunden und isst Joghurt und manchmal Milchbrei. Nur Kuhmilch sollte es natürlich nicht soviel sein.

Wenn Dein Sohn keine Verstopfung hat und die Windeln gut nass ist, trinkt er genug.

Lg...zili