Meine Frauenärztin!?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kiss83 11.03.11 - 21:57 Uhr

Hallo,

ich versuch es mal kurz zu machen und hoffe das mir jemand antwortet. Also: Ich habe vor ca. 1,5 Wochen (vor NMT) einen SST gemacht, er war dann auch positiv. War so überrascht und glücklich das Ich an den darauf folgenden Tagen, auch immer mal wieder einen machte, alle positiv.#huepf
war dann genau heute vor einer woche beim FA und sie meinte sie könne noch nichts auf dem US sehen, hat aber Blut abgenommen zur HCG-Bestimmung der lag bei 155, Ich sollte diesen Dienstag noch mal wieder kommen, wieder nix auf dem US, da machte sie schon doofe Andeutungen, nochmals Blutentnahme, HCG lag jetzt bei 480, also gut gestiegen. Heute musste Ich wieder hin, da sagte sie: "Ne, da is nix!"Jetzt soll Ich nächste Woche Freitag noch mal hin und bei Blutungen oder Schmerzen sofort. Ich wäre jetzt rein rechnerisch heute 5+1, ist das nicht vielleicht einfach normal das man noch nichts sieht ausser die hochaufgebaute Gebärmutterschleimhaut??#kratz
Bin natürlich total panisch und ängstlich, hatte schon mal eine FG, habe aber auch schon ein gesundes Kind, mit normal verlaufender Schwangerschaft.
Was soll Ich jetzt denken?

Schönen Abend und schöne Grüße

Beitrag von chiccy283 11.03.11 - 21:59 Uhr

Würde mir eine Zweitmeinung holen!

Beitrag von beanie-86 11.03.11 - 22:00 Uhr

#liebdrueckHallo!
Also meine FÄ hat gemeint in der 6. Woche muss man dann eine Fruchthöhle sehen. Sonst stimmt wohl irgendwas nicht.
Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen, das wird schon! Vielleicht war dein Zyklus ja doch ein bisschen länger und du bist erst 4+irgendwas...

Beitrag von laluna0410 11.03.11 - 22:12 Uhr

Ja so manchmal sind die Aussagen wirklich eher mager ...warte es ab mehr kann man leider nicht machen .

Ich weiß ist schlimm genug die Warterei bis man Gewissheit hat #liebdrueck

Beitrag von unipsycho 11.03.11 - 22:12 Uhr

hmmm.. du hättest nich so früh zum FA gehen sollen... Manche FÄ scheinen Frauen, die so früh zu ihnen kommen, als Aufforderung zu sehen, möglichst alles zu tun um sagen zu können ob alles ok ist. Aber so früh lässt sich echt gar nichts sagen.
Vielleicht kannst du ja bis zur 7.-8.ssw auf Untersuchungen verzichten und gehst erst zum FA, wenn du beschwerden hast?
Sag deiner FÄ, dass es dich ja nur verrückt macht und dass du wieder kommst, wenn du die 8.ssw geschafft hast, oder eben wenn Blutungen kommen.
Oder spricht da was dagegen?

Beitrag von kiss83 11.03.11 - 22:17 Uhr

ja ist eigentlich schon richtig, das man so früh nicht gehen sollte, man wird ja auch bekloppt#schwitz
aber ich habe letzte wo dann in der Praxis angerufen und wollte für in ein oder zwei Wochen einen Termin haben, aber da sagte mir die Helferin am Telefon es wäre besser früher zu kommen, gerade so nach der Fehlgeburt#kratz
Und, wenn Ich denn dann wirklich schwanger bin, würde Ich ein Beschäftigungsverbot bekommen, deswegen wäre es gut, es frühzu wissen.
Aber jetzt muss Ich halt warten.

Gruß

Beitrag von sophie18 11.03.11 - 22:16 Uhr

An deiner stelle, würde ich mir nicht so extreme sorgen machen.

Jede Frau/SS ist unterschiedlich, bei der einen sieht man schon was und bei der anderen nicht.

und das dein hcg so toll gestiegen ist, ist doch schon mal super.

Deine FÄ ist ganz schön sch**** wenn ich das mal so sagen darf.

Beim nächsten mal wird sie sicher etwas sehen.

Ganz Liebe Grüße

Beitrag von sternche290486 11.03.11 - 22:17 Uhr

Ich will dich nicht beunruhigen, aber wenn der HCG Wert weiter steigt und man sieht nix im Ultraschall muss ganz dringend an eine Schwangerschaft außerhalb der Gebärmutter gedacht werden. Eileiterschwangerschaft oder Bauchhöhlenschwangerschaft. Und nein, eine solche Schwangerschaft muss sich nicht in Schmerzen äußern. Also bei Blutungen, sollte sich auch noch so wenig sein, am besten gleich ins Krankenhaus. Ich drücke dir fest die Daumen, aber eigentlich müsste man auf dem US schon was sehen.

Ich hatte leider auch schon 2 Eileiterschwangerschaften...
LG Sternche mit 4 Sternen im Herz

Beitrag von mimienlya87 11.03.11 - 22:18 Uhr

Bei mir hat man erst in der 8. woche was gesehen...

Beitrag von kiss83 11.03.11 - 22:21 Uhr

Danke für die Antworten, das berhuigt ein wenig, Ich denke jetzt positiv, man kann ja doch nichts machen, ne?

schönes Wochenende Euch allen.

Beitrag von mimienlya87 11.03.11 - 23:08 Uhr

Also ehrlich, ich weis auch von einigen anderen das der FA erst in der 8 oder 9 woche was erkennen konnte...
Mach dich nicht gleich verrückt, wenn wirklich eine Eileiterschwangerschaft oder so vorliegt merken die das schon rechtzeitig, die schallen ja deinen ganzen bauch ab...
Ich drück dir die daumen :)
Mein ÜZ war leider erfolglos ich starte in den neuen....

Beitrag von jlri 11.03.11 - 23:55 Uhr

Will dich nicht beunruhigen...sehen muß man noch nichts.Aber der Wert sollte sich doch jeden zweiten Tag verdoppeln.Freitag 155 bis Sonntag ca 300 bis Dienstag ca 600.
Muß ja nicht so genau sein.Hängt ja auch von der Tageszeit ab.
Aber guck mal unter nem Hcg Rechner wievie Tage nach ES du bist und wo dein Wert da grob hätte sein müssen