Bauchmuskulatur nach Schwangerschaft nicht...

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von samcat 11.03.11 - 22:49 Uhr

...richtig geschlossen. Und meine Muskeln schmerzen stark, wenn ich sie benutze. Kennt das jemand von euch ? Habt ihr euch operieren lassen oder gibt es Alternativen ??

LG und danke !

Beitrag von ronja001 12.03.11 - 11:39 Uhr

Hallo!

Also ich habe mittlerweile einen Nabelbruch und oberhalb des Nabels auch noch einen Muskelbruch...

Ich habe auch zwischendurch starke Schmerzen, aber dann sind das nicht meine Muskeln, sondern mein Darm der in den Muskeln eingeklemmt wird. Normal kann ich den dann selbst wieder reindrücken, aber vor ein paar Tagen hatte ich solche Schmerzen, dass ich gedacht hab, dass ich jetzt sofort in die Klinik müsste. Zum Glück hab ichs selbst wieder hinbekommen...#schwitz

Bist du dir sicher dass das bei dir die Muskeln sind, die dir weh tun? Warst du schon einmal deswegen bei einem Chirurgen?

VG

Ela

Beitrag von samcat 12.03.11 - 21:42 Uhr

Hi, oje, das sollest du aber wirklich bald machen lassen#schwitz

Ja, bei mir sind es definitiv die Muskeln. In der Bauchmitte habe ich einen ca. 1 cm breiten Spalt, sonst keine "Löcher" o.Ä. aber die gesamte Muskulatur schmerzt megadoll, wenn ich mich zum Beispiel vom Liegen senkrecht aufrichte...

Werd auf jeden Fall die Woche mal zum Arzt gehen. Kann ja auch sein, dass es gar nichts mit der ss zu tun hat.


Danke für die Antwort und alles Gute !

Beitrag von sun.dra 12.03.11 - 22:09 Uhr

Hallo,

ein ähnliches Problem hatte ich nach meiner 4. Schwangerschaft auch, trotz Rückbildungskurs etc. Ich habe dann von meinem Frauenarzt eine Überweisung zur Krankengymnastik bekommen, denn letztendlich kannst du nicht viel mehr tun, als durch Training der seitlichen Bauchmuskulatur die Rektusdiastase so weit zu verringern, dass du mit den geraden Bauchmuskeln weiter trainieren kannst. Das heißt natürlich auch zu Hause konsequent die Übungen machen, aber es lohnt sich.

Grüße,
Sandra