Fieberhafter Milchstau Teil 2 :-(

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von marika333 12.03.11 - 00:27 Uhr

Manno-von jetzt auf gleich habe ich heute Gliederschmerzen bekommen.Fühle mich total Elend damit.

Habe nachdem ich erst nix entdecken konnte später rote Stellen auf der linken Brust entdeckt:-(

Etwas heiß sind die auch-genau wie beim 1.Mal.
Wie nervig!:-[

Da wir keinen Kohl im haus haben, hab ich mit Quark gekühlt.
Dieses Gebrösel ist ja voll ätzend beim nächsten Anlegen-also schnell abespült im desolaten Zustand.und ich hab keine ahnung wie ich Frieda platzieren soll,damit sie die betroffenen Areale leer trinkt...
Ich hasse das!

Geht's nicht auch ohne Milchstau?!#schwitz

euch ne gute Nacht und sorry wegen gross und Kleinschreibung und Rechtschreibfehlern.

Lg m#winke

Beitrag von emilia82 12.03.11 - 00:30 Uhr

Schmier mal Mercurialis Salbe von Wala oder Weleda drauf, in den Kühlpausen, war bei mir super!

Gute Besserung!#winke

Beitrag von narzisse86 12.03.11 - 01:22 Uhr

Du musst die Milch sofort abpumpen. Bei Milchstau nicht erst warten bis das Kind trinken will sondern schnellstens abpumpen oder ausstreichen. Sonst kannst du deine Milch verlieren.
Das mit dem Milchstau sollte so mit vier Monaten aufhören, geht auch in seltenen Fällen länger.

Beitrag von wandkalender 12.03.11 - 10:43 Uhr


Hallo

Unbedingt die Milch abpumpen, sonst kann das böse Auswirkungen haben und du musst dann zum Arzt und wirst Antibiotika erhalten... also schnell handeln.

Von Similasan gibt es auch noch Kügeli, die du nehmen kannst. Entweder Arnica oder Belladonna! Haben bei mir super genützt. Gleichzeitig habe ich noch die Brüste praktisch jede zweite Stunde mit Stillöl von Weleda eingeschmiert und viel Quarkwickel gemacht.
Dann war alles schnell wieder im grünen Bereich!

Gute Besserung!

Beitrag von hebigabi 12.03.11 - 12:04 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=36&tid=1145081&pid=7368019

Du kannst auch nur die Retterspitztinktur drauf machen- als kalten Umschlag und so oft wie möglich wechseln, ich schwör auf das Zeug.

Und schau mal ob die vorne auf der Warze vielleicht ein Milchbläschen hast- das führt nämlich auch immer wieder zu Staus und das kannst du bedenkenlos und schmerzfrei mit einer sauberen Nadel aufpieken.

LG

Gabi