Dringende Frage?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von michelle1802 12.03.11 - 06:26 Uhr

Guten Morgen=)

und zwar hat sich schon wieder ein riesen STK Schleim gelöst ist jetzt bestimmt schon ein gehäufter EL (circa)...wie groß ist den der Propfen überhaupt und wie lange hat es bei euch dann noch gedauert bis die Geburt losging? *aufgeregt und langsam ungeduldig*

LG Michelle (38+1)

Beitrag von pegsi 12.03.11 - 06:28 Uhr

Bei mir kam da noch mehr - am Tag der Geburt selbst.

Daß sich der Schleimpfopf löst, heißt ja wohl, daß sich der Muttermund öffnet. Das kann, muß aber nicht, bedeuten, daß die Geburt unmittelbar bevorsteht. Es gibt auch Leute, die noch tagelang rumgelaufen sind.

Beitrag von michelle1802 12.03.11 - 07:03 Uhr

Dann hoff ich mal das beste, will doch meinen kleinen Sonnenschein bald sehen:-)

Beitrag von justme2904 12.03.11 - 07:01 Uhr

hi... #winke
bei meinem Sohn (2007) hatte sich der Schleimpropf 13!!! Tage vorher gelöst. Alle haben gedacht es geht bald los, aber er hat sich dann doch noch bis zu seinem errechneten Termin Zeit gelassen...!!!

Diesmal hab ich immerwieder mal Schleimabgänge. Die Hebi meint, das käme vom Streß (hab grad einen Umzug hinter mir). Die ersten Anzeichen für die Geburt sind da, aber es tut sich nich wirklich was.

Wünsche Dir ne schöne Geburt

LG Justi ET-4

Beitrag von michelle1802 12.03.11 - 07:02 Uhr

dankeschön ich dir auch =)