Der 2te Autositz

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von svenja.88 12.03.11 - 08:23 Uhr

Hey Mädels

gestern wollte eine von mir wissn wann ich denn vor hätte Lia in den großen Sitz zu setzten und darauf hin hab ich ihr gesagt wennsie ihre 9-10 kg hat und allein im Einkaufswagen sitzen kann..

Sie meinte dass ich solle sie jetzt schon rein setzten weil ihre Füß ja schon vorne raus schauen würden.
Dann fragte sie mich was ich denn meinen würde was passiert wenn ich einen Unfall baue...
Ich hab dann nur doof gesagt,, Das die Beine kaputt gehen,, (bei der brauch man gar net erst anfangen zu diskutieren...


Was meint ihr denn zu der Aussage von ihr??


Lg Svenja

Beitrag von meioni 12.03.11 - 08:43 Uhr

hallo, vielleicht hat sie sich einfach nur etwas blöde ausgedrückt. also bei uns ist es so, das wir auch die kleinen solange in den maxi cosie setzten, bis der kopf oben rüberguckt. wenn die beine unten rausgucken ist nciht schlimm. zu mir hat mal jemand gesagt, und ich muß sagen es hört sich krass an, aber es war sehr einleuchtend für mich. also im maxi cosi fahren di ebabys ja am sichersten, und wenn man mal einen unfall hatte, was wir alle niht hoffen, ist es doch viel weniger shclimm, wenn dien baby "nur ien gebrochenes" bein hat als wer weiß was, weil der sitz noch zu groß war. also verstehe mich nciht falsch, aber ich habe lange darüber nachgedacht und fand es sehr ienläuchtend. wenn dien kind shcon die 9 kilo hat und sitzen kann ist es ja kein problem dann kannst du es schon in den nächjsten sitz setzten.
bei meiner großen war es so das sie 14/15 monate im maxi cosi sachs und dann langsam zu groß für dne maxi cosi wurd eund in den nächsten sitz kam. hatte es vom geiwcht fast erreicht war bei 8,5 kilo oder so, aber konnte shcon lange sitzen und wie gesgat sie war zu groß.
bei meinem kleinen ist es jetzt noch schwieriger. er ist jetzt fast 14 monate, sitzt shcon sehr lange alleine hat aber erst gerade 6900 gramm, so dass wir noch weit von der kilo anzahl weg sind, im moment passt der maxi cosi noch super, nur wenn er mal nicht mehr passen sollte muß ich ihn auch schon früher riensetzten, bevor er das geiwcht erreicht hat.

ich hoffe ich konnte dir ien bisschen weiterhelfen.

meioni mit motte 3,5 jahre und muckel fast 14 monate

Beitrag von bluemotion 12.03.11 - 09:01 Uhr

Wir stehen vor einem ähnlichen Problem. Die Kleine wird am 22.03. 8 Monate alt und wiegt 10,5kg/72cm. Die Füße kucken schon lange drüber raus. Der MC ist aber nur bis 13Kg zugelassen. Ich glaube aber nicht, dass sie, wenn sie bei den 13kg angelangt ist, vom Nacken her fest und sicher genug ist für einen vorwärts gerichteten Sitz:-(

Ist bisl doof. Weiß da jemand vlt. eine Zwischenlösung oder gibt es Autositze die noch nach hinten zu richten sind ab 13kg?

LG

Beitrag von susasummer 12.03.11 - 12:19 Uhr

Ja die gibt es.von 0-18kg oder sogar bis 25kg.
Mit isofix auch der wavo,dann der britax hi-way ohne isofix,den britax multitech und wir haben den besafe combi x3.
der wavo und der hts sind in deutschland erhältlich.
über www.carseat.se kannst du dir die sitze anschauen.über eltern.de läuft gerade eine sammelaktion,wenn ihr gerne einen dort bestellen wollt.
lg Julia

Beitrag von bluemotion 12.03.11 - 13:39 Uhr

Vielen Dank#winke

Beitrag von corky 12.03.11 - 09:12 Uhr

huhu #winke

die Aussage das man doch mal umstellen soll auf den größeren Kindersitz kommt von vielen sehr schnell nur weil mal ein wenig die Beinchen drüberschaun :-) Ist aber alles nicht schlimm solange der Kopf nicht drüberschaut.

Ich poste mal den Link hier
http://www.keep-kids-harnessed.org/index/autositze/rearfacing
da ist auch so etwas erklärt wie egal was mit den Beinen ist Hauptsache das Genick ist heil und so ist es doch.

@Bluemotion
dort ist auch eine Liste von Kindersitzen die länger (oder auch sogar komplett) rückwärtsgerichtet gefahren werden können.

Ich selbst ärgere mich das in unser uraltes kleines Auto anscheinend wirklich so ein Sitz nicht reinzubekommen ist :-( mein Kleiner ist sehr groß aber leicht und wird mit unserem Maxi Cosi bald Probleme bekommen.

Liebe Grüße
Marie

Beitrag von miau2 12.03.11 - 12:34 Uhr

Hi,
meine Antwort auf diese Aussage wäre die: lieber ein Bein gebrochen, weil der Fuß übersteht, als das Genick gebrochen, weil der Kopf ungebremst nach vorne fliegt.

Ein Baby zu früh in einen vorwärts gerichteten Sitz zu setzen reduziert vielleicht das Risiko, dass bei einem Unfall von hinten ein Bein gebrochen wird.

Nur: die Chance, dass es von vorne kracht ist höher. Und dann riskierst du mit einem viel zu frühen Wechsel einen Genickbruch. Der Kopf ist viel zu schwer für den Körper und die noch viel zu schwache Muskulatur im Halsbereich. Selbst eine Vollbremsung könnte zu schwersten Verletzungen führen, es muss nicht mal zum Unfall kommen.

Der Wechsel mit 9/10 kg ist bei den meisten übrigens auch viel zu früh. Gewechselt werden sollte möglichst erst mit 1,5 Jahren! Auf keinen Fall vor dem ersten Geburtstag.

Die einzige Alternative wäre ein Reboard-Sitz, der zumindest bis 13kg, am allerbesten bis 18 kg eben rückwärts montiert wird.

Ist leider so - lt. ADAC sichern 2/3 aller Eltern ihre Kinder FALSCH im Auto. Darunter sind die, die gar keine Sitz verwenden, die, die die richtigen Sitze falsch verwenden - und natürlich auch viele, die viel zu früh wechseln.

So lange wie möglich Babyschale (oder anderer Reboard-Sitz) ist das sicherste, was du machen kannst.

Viele Grüße
Miau2