Papa geh weg! Mein armer Mann!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mariechen26 12.03.11 - 10:14 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich bin etwas mit meinem Latein am Ende. Unsere Tochter hat seit einiger Zeit eine abslute Mama-Phase. Wenn ich dabei bin, sind alle anderen abgeschrieben. Momentan ist es ganz extrem, da sie in den letzten Zügen einer Magen-Darm Grippe steckt. Einerseits genieße ich ihre Zuneigung und Nähe sehr und fühle mich auch sehr geschmeichelt, andererseits hätte ich auch gerne einmal ein wenig Luft....denn die Maus rennt mir sogar auf die Toilette nach. #zitter#augen

Nun wollte mein Mann sie auch mal etwas bemuttern und hat ihr Tee und Salzstangen an Bett gebracht, wollte sie kuscheln usw. Da ging das Geschrei auch schon los. Der Tee flog im hohen Bogen hinter den Salzstangen her, der Kopf verschwand ruck-zuck unter der Bettdecke aus der man nur noch hörte: Papa geeeeehhh weg! Ich will meine Mami!!!!!!#schock

Mein Mann war so überascht, dass er erst einmal versuchte sie zu beruhigen und nahm die Decke hoch. Da war´s dann ganz vorbei. Mein Mann fand gar keinen Zugang zu ihr und gab hinterher schweißgebadet auf. Als ich dann kam und sie fragte, was das Theater soll meinte sie nur, "ich will nur deinen Tee"! Ich erklärte ihr dann, dass Papa den gleichen Tee bringt wie ich. Aber das hätte ich mir auch sparen können.:-(

Mein Mann war von der ganzen Aktion so eingeschüchtert und verletzt, dass er meinte, unsere Tochter behandelt ihn seit Wochen wie einen fremden Menschen. Das erschreckt mich unglaublich, denn ich hätte nicht gedacht, dass meinen Mann das so mitnimmt. Auch meine Erklärung, dass es doch nur eine Phase sei, konnte ihn nicht wirklich trösten.
Er arbeitet auch wirlich viel. Da er in der Möbelbranche tätig ist, geht er morgens aus dem Haus und kommt abends wieder kurz bevor die Kleine ins Bett muss. Sogar samstags ist er nie da!

Als er gestern Abend von der Arbeit nach Hause kam, ist gar nicht zu unserer Maus hin und heute Morgen ist er auch ohne Küsschen weg. :-(Ich könnte gerade heulen.#heul Ich würd gerne vermitteln, kann aber nicht. Ich bin mal gespannt wie das morgen wird. Da habe ich Spätdienst und mein Mann ist von 13:00 Uhr bis 23:00 Uhr mit der Kleinen alleine.

Kennt das einer und kann mr einen Rat geben.

Lieben Gruß
Nadine

Beitrag von fraukef 12.03.11 - 10:36 Uhr

hi

Ich hab das gleiche Problem bei meinem Sohn. Unser Papa hat dadurch ein wenig mehr Glück, dass unsere Tochter das totale Mama-Kind ist - das gleicht wieder aus...

Aber bei Felix (er ist jetzt 2,5 Jahre alt) ist es auch so - wenn ich da bin, hat der Papa nichts zu melden. Und ja - das ist frustrierend für den Papa... Allerdings ist es doch noch so, dass der Papa der Erwachsene in der Rolle ist - dh nicht mehr hingehen und GUTE NACHT sagen, ist sicher auch keine Lösung...

Habt ihr denn mal ausprobiert, wie es ist, wenn du nicht dabei bist? Dann ist bei uns nämlich alles gut - dann darf der Papa alles - dann ist der Papa toll... Ok zugegeben - nur bis zu dem Moment, wo ich wieder durch die TÜr komme - aber da sieht dann auch der Papa, dass das Benehmen nichts gegen Papa ist... Wir machen das regelmäßig, dass Papa und Felix mal alleine sind - funktoniert gut!

LG
Frauke

Beitrag von sabinemaya 12.03.11 - 11:15 Uhr

Hallo,
mach dir keine Gedanken, solche Phasen haben wir hier auch durch. Lass die Kleine einfach. Du wirst dich wundern, irgendwann ist auch Papa wieder "aktuell".
Und mach dir keinen Kopf, wenn du nicht da bist, ist das sogar überhaupt kein Problem, wenn Papa mit ihr alleine ist. Das war und ist manchmal auch bei uns so. Bin ich mal weg, hat sie mit Papa die schönsten Stunden und genießt es, dass Papa ganz viel mit ihr macht.
Erst die Phase, dass ja nur alles die Mama macht und dann ganz unverhofft stürmt die Maus auf den Papa zu, als der von der Arbeit nach Hause kommt und schreit voller Freude: Papa ist wieder da!...... so war es bei uns.
Ich weiß es fällt den Männern sehr schwer, dass zu akzeptieren, aber wir Mütter sind nun mal im normalfall die Hauptbezugsperson, die die meiste Zeit mit dem Kind verbringt. Um so mehr muss man dann wenn das Kind mal Papazeit nimmt, sich als Mutter zurücknehmen und die zwei dann auch lassen.

Liebe Grüße
Sabine

Beitrag von keksiundbussi04 12.03.11 - 11:39 Uhr


Hallo Nadine,

erklärst Du denn, Deiner Tochter auch, dass sie mit ihrer Art, den Papa sehr verletzt?


Karin#winke

Beitrag von mariechen26 12.03.11 - 15:34 Uhr

Hi Karin,

klar erkläre ich ihr, dass Papa das gar nicht schön findet, wenn sie so gemein zu ihm ist und dass das den Papa auch ganz traurig macht. Aber unsere Maus ist da ein kleiner Sturkopf.

Liebe Grüße
Nadine

Beitrag von sonnenblume_14 12.03.11 - 12:08 Uhr

Das war nicht bei Euch, das war bei uns....


Aber mal im Ernst:

Nele ist auch so, "Papa geh weg", "Papa ist nicht mein Freund",...

unser Papa ist dann auch immer soo verletzt und nimmt jedes Wort für bahre Münze #augen

Wenn ich aber nicht da bin, sind die beiden ein Herz und eine Seele machen die Spielpätze unsicher und kommen Stunden späte als abgemacht nach Hause, weil sie die Zeit vergessen.... Aber wenn Nele mich dann sieht, geht das Ganze wieder von vorne los.


Er hat es schon nicht leicht in seinem Ziegenstall....

Beitrag von mausebaer86 12.03.11 - 13:34 Uhr

Bei uns ist es genau anders rum. Mein Mann geht morgens zwischen 7 und 8 aus dem Haus und bringt Khira zum KIGa und kommt Abends zwischen 6-7 wieder.

Khira und Alea sind momentan sooo auf den Papa fixiert, dass ich hier komplett ignoriert werde#augen

Da kann ich Abends 3x sagen " es wird jetzt aufgeräumt, Papa kommt gleich und dann gibts essen"-wird ignoriert. Sobald mein Mann da ist, klappt alles wie am Schnürchen#schein


Naja....es ist nur eine Phase *oooohm*


LG Maike mit Khira (*Nov 2007) & Alea (*Dez 2009)