Schweinegrippe?!?!?!? *SILOPO*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ivonneh83 12.03.11 - 10:20 Uhr

Guten morgen ihr Lieben,

ich darf heute arbeiten.. Mein Kollege, der die letzte woche krank war kam heute ins Büro und teilte mir mit, ich solle mich wenn möglich so weit wie es geht von ihm fernhalten, er hätte die Schweinegrippe laut seinem Arzt. Der Arzt wollte ihn gleich 2 Wochen daheim lassen, wollte aber mein Kollege nicht.. Aus dem einfachen Grund: Für den heutigen Arbeitstag bekommen wir an einem anderen Tag frei. Und diesen Tag braucht er unbedingt, deshalb kommt er krank ins Büro...

Holt mich auf den Teppich zurück, wenn ich da jetzt so sensibel drauf reagier, aber wenn ich weiss, dass meine Kollegin schwanger ist und der Arzt sagt mir, dass ich Schweinegrippe habe, dann bleib ich mit meinem allerwertesten doch zu Hause oder???

Was meint ihr dazu??

Beitrag von trischa12 12.03.11 - 10:23 Uhr

Hat der ne Mack...... is ja wohl unmöglich. Ich würde mich krank melden...irgendwas haben wir schwangeren doch immer. Ich kann das nicht verstehen wie man so ignorant sein kann.#nanana

LG Trischa 24 SSW

Beitrag von xtweety79x 12.03.11 - 10:28 Uhr

aaaaah das geht ja gar nicht :-[
Der spinnt doch jetzt!! Der steckt ja ALLE an! Nene find ich nicht in Ordnung und sehr unverantwortlich von dem Kollegen!

Lg

Beitrag von himbeerstein 12.03.11 - 10:26 Uhr

Ähm... #kratz
Wenn er Schweinegrippe hat, läuft er SICHER nicht munter durch die Gegend!!
Meine Freundin hatte das und sagte du kannst nichts mehr machen, du willst nur sterben, das ist richtig schlimm und haut dich total um.

Aber gut wenn er das meint, dann bleibst du auf jeden Fall zu Hause, ja! #winke

Beitrag von ivonneh83 12.03.11 - 10:30 Uhr

Ich bin schon im Büro.. Muss heute bis 16 Uhr arbeiten... Wir sind samstags immer nur zu zweit eingeteilt... Bin am überlegen ob ich meinen Chef informieren soll.... ?!

Beitrag von trischa12 12.03.11 - 10:37 Uhr

na ja schaden kann es ja nicht. Ruf ihn einfach an.

Beitrag von gingerbun 12.03.11 - 11:54 Uhr

Hallo,
nein das muss nicht sein. Im Kindergarten meiner Tochter hatten ca. 70% der Kinder die Schweinegrippe, so auch meine Tochter. Wir reden von bestätigten Fällen. Alle Kinder bekamen Sonntags plötzlich Fieber und waren einige Tage fiebrig und teilweise nicht ganz auf der Höhe. Alles in allem war es total harmlos. Meine Tochter sprang nach sehr kurzer Zeit schon wieder munter umher..
Eine "echte" Virusgrippe ist wesentlich schlimmer. Da kann man echt nichts mehr tun.
Gruß!
Britta

Beitrag von tulpe27 12.03.11 - 10:37 Uhr

Schon extrem doofe Aktion von deinem Kollegen, aber bevor ich den Chef anrufen würde, würd ich den Kollegen erst einmal anständig zur Rede stellen und im Klartext erklären, dass man als Schwangere keine Medis nehmen kann etc. Das wissen viele Männer auch einfach nicht. Hintenrum zum Chef ist auch nicht die feine englische Art ;-)

Beitrag von juice87 12.03.11 - 10:40 Uhr

ich hätte den chef angerufen,das geht granicht..ist der nicht merh ganz dicht?finde ich echt unmöglich,nicht nur das du ss bist sondern auch die anderen die er anstecken kann.manche denken doch wirklich nicht nach..lg franzi mit finja fast 3 und krümmel 19ssw

Beitrag von nack-nack 12.03.11 - 10:49 Uhr

Hallo,

dazu gibt es zwei Perspektieven:

Erstens: Das Mutterschutzsgesetz schreibt vor das dein Arbeitsplatz sicher sein muss und eine Schwangerschaft auf gar keinen Fall gefärden darf. Hatte bei meiner aller ersten Schwangerschaft unter anderem Berufsverbot weil ich Toxoplasmose negatiev war, im Zoofach gearbeit habe und dort mehrere Katzen frwi rum liefen. War zwar nicht der einzigste Grund, aber der allein hätte schon ausgereicht.

Und zum Zweiten: Wer Schweinegrippe hat muss zuhause bleiben in einer art Karantäne (falsch geschrieben, sorry). Sag das deinem Kollegen. Aber bitte von weitem! Zudem steht in fast jedem Arbeitsvertrag das wenn man ansteckende Krankheiten hat, zuhause bleiben sollte und nicht die Kollegen anstecken.

Außerdem, wenn er die Schweinegrippe hat dann muss er eh zuhause bleiben und hat damit auch seinen freien Tag!

Sag es deinem Kollegen und sag das du wenn er nicht sofort handelt den Chef anrufst. Denn so darfst du augenblicklich den Arbeitsplatz verlassen ohne das dir eine Abmahnung oder Kündigung droht. Musst nur den Chef vorher informieren.

Wegen einem guten verhältniss aufrecht halten: Sag du bist schwanger und hier geht es nicht um irgendwelche Befindlichkeiten, sondern im Ernstfall um Leben und Tod deines ungeborenen Kindes!

Also, setz dich durch und zwar augenblicklich, denn zusammen in einem Raum zu sein, oder irgendwas anzufassen was er angefasst hat kann dich unter Umstänen anstecken.

Und da er heute zur arbeit erschienen ist musst du dich nun eh untersuchen lassen. Denn du kannst nun bereits angseteckt sein. Das muss dein FA wissen um den Gesundheitszustand von dir und deinem Kind richtig untersuchen zu können.




Ach so: Solltest du wegen ihm angestckt sein und dein Baby im schlimmsten Falle dadurch schwer erkranken oder sterben, dann kann eine Strafanzeige gegen deinen Kollegen erstellt werden.

ich denke er sollte wissen was er da grad macht!

Liebe Grüße!

Beitrag von ivonneh83 12.03.11 - 11:29 Uhr

So, ich erreiche meinen Chef nicht, ab 12 Uhr soll er wieder erreichbar sein, dann werde ich alles Weitere erfahren und am Montag werde ich gleich zum Arzt gehen und mich und das Kleine checken lassen... Hab jetzt total die Panik :-(

Beitrag von gingerbun 12.03.11 - 11:57 Uhr

Hallo,
toll ist das echt nicht krank ins Büro zu kommen zumal es ja ansteckend ist. Meine Tochter hatte die Schweinegrippe das war um meinen ET herum. Das Baby kam dann eine Woche später, als meine Tochter wieder gesund war. Meinem Arzt hatte ich das mitgeteilt aber er meinte da könne jetzt nichts passieren. Ruf doch mal bei Deinem Doc. an, hm doof das gerade Wochenende ist..
Alles Gute - Britta

Beitrag von pebbelz 12.03.11 - 12:23 Uhr

wie kann denn dein chef das auch zulassen? schließlich kanne r immer noch andere anstecken, von dir gar keine rede! das finde ich echt unmöglich sowas. wärs ne normale erkältung...gut, anderes thema. aber schweinegrippe!!! oh man. klär es mit deinem FA ab und zur Not echt krank schreiben lassen....

Beitrag von ivonneh83 12.03.11 - 15:58 Uhr

Also... Ich bin um 12 dann gegangen. Habe mit meinem Chef telefoniert. Der hat mich gleich nach Hause geschickt. Kein Risiko eingehen. Er wusste ja nicht dass mein Kollege schweinegrippe hat. Am Montag gehe ich zum Arzt. Das ist sicher. Meinen Kollegen hat er ebenfalls heim geschickt. Jetzt sitzt halt ein Kollege da, der heute eigentlich frei gehabt hätte. Aber ich gehe mal davon aus, dass das verhalten meines Kollegen noch ein nachspiel für ihn hat. Denn er fand es gut, dass mein Chef mich dann heim geschickt hat. Man muss ja kein Risiko eingehen... Hallooooo?!?!? Nur weil er krank zur Arbeit kommt muss ich 4 Überstunden opfern und das findet er auch noch ok??? Nur, dass er seinen freien Tag hat??? Aber den kann er wohl jetzt auch vergessen... Manchmal frag ich mich echt wo die Leute ihre Intelligenz gewonnen haben. Mein Freund ist ziemlich sauer.. Der hätte ihm am liebsten gleich das Fell über die Ohren gezogen.. Freundlich ausgedrückt...