juhuuuuuuuuu, zum ersten mal bewusst pipi gemacht *silopo*

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von 2mama 12.03.11 - 10:41 Uhr

#ole#ole#ole#ole#ole#ole#ole#ole

oh man mädels, ihr erklärt mich jetzt vermutlich für total bescheuert#schein#rofl, aber fynn hat eben zum ersten mal bewusst pipi gemacht#ole.
Er stand plötzlich ohne Hose und Windel vor mir#kratz und meinte: Mama, Pipi#schwitz.
Bin dann mit ihm ins Bad gelaufen, aufs Klo wollte er nicht und fing dann aber davor an zu pillern. Also schnell einen Becher gegriffen und drunter gehalten#hicks#putz#schein.

Ich weiß, dass das noch rein gar nichts zu bedeuten hat, aber ich freue mich sooooooo und hoffe, dass wir bald komplett weg sind mit allen kindern von der windel. Nach über 7 Jahren täglichem Windelwechsel wäre es wirklich toll;-).

liebe grüße und ein schönes wochenende
Kathrin mit Fynn (2 jahre und 4 monate)

Beitrag von wolli-andi 12.03.11 - 11:26 Uhr

Wir sind gerade auf einem ähnlichem Stand,Amelie entscheidet morgens und nachmittags,ob sie noch eine windel umhaben will,ansonsten gehen wir zusammen ca alle stunde auf toilette (ich auf klo,sie neben mir aufs Töpfchen) und wenn es wirklich gut läuft, sagt sie zwschendurch auch bescheid, sollte sie pipi müssen.

Finde das wirklich super..nachts und mittags trägt sie natürlich noch windel und wenn wir unterwegs sind auch..aber so langsam scheint sieauf einem gutem und nicht erzwungenem weg zu sein.

Achso..sie ist 2,5 Jahre, also ein wenig älter als fynn.

LG wolli

Beitrag von 2mama 12.03.11 - 13:54 Uhr

das ist ja auch ein super stand bei euch#freu.
Fynn lief danach eben hier noch unten ohne rum und hat sich ständig aufs töpfchen gesetzt, dann ging aber doch eine Pfütze auf den Boden, dann stand er davor und sagte: Upps#putz.
Dann hatte er aber wieder eine Windel um, da mein Mann mit den Kids draußen war, während ich mit meinem großen Sohn beim Notdienst war#schwitz.
Jetzt gerade eben stand er aber wirklich hier im Wohnzimmer und rief: Mama, Pipiiiiiiiiiiii.
Bin dann natürlich mit ihm ins Bad, aber da war die Windel nass und ins Töpfchen hat er nix gemacht.
Mal sehen, wie es weitergeht;-)

lg kathrin

Beitrag von whiteangel1986 12.03.11 - 12:14 Uhr

*neid*...

mein sohn ist genauso alt wie dein fynn. 2j und 4m. Aber wir sind gefühlte 10jahre davon entfernt. Er geht zwar auf den topf, setzt sich auch drauf. Aber er macht selten was hinein. In der krippe sitzen sie mehr oder weniger immer zur gleichen zeit alle auf dem topf. Zuhause setzte ich ihn ungezwungen vorm schlafen gehen und nach dem aufstehen drauf, es ist auch ab und an was drin. Aber er sagt es nicht vorher. Wenn ich ihn frage, ob er muss, kommt IMMER ein nein :-( ....

LG


Gratuliere dir zu deinem erfolg :-)

Beitrag von 2mama 12.03.11 - 13:55 Uhr

hallo,

fynn hat bisher auch keinerlei anstalten gemacht und sich 0 für das Thema interessiert;-).
Das ging wirklich von heute auf morgen#kratz.

aber ob das jetzt wirklich so weitergeht??? ich werde mich überraschen lassen;-)